Montag, 19. September 2011

Braucht mal eure Hilfe - Ideen oder Vorschläge

Nun grübele ich schon seit zwei Tagen über das Thema und würde gern eure Meinung hören.
Alle bislang eingegangenen Bücher - egal ob Rezensionsexemplare oder selbst gekaufte/gewonnen, habe ich bislang unter dem Label "Buchzuwachs" laufen.
Nach den ganzen Querelereien der vergangenen Tage bin ich am Überlegen, wie ich das nunmehr differenziere bzw. ob ich es überhaupt auseinander halten möchte/soll.
Doch wenn ich daran denke, dass es Leute gibt, die Posts nicht richtig lesen und denken, na die schnorrt ja eh nur Rezensionsexemplare von Verlagen etc., würde ich mich gern mit dem Thema weiter beschäftigen.
Aber - leider fehlt mir eine zündende Idee oder Vorschlag???
Schreibe ich: Buchzuwachs-Privat und Buchzuwachs-Rezis???
Sind ja ellenlange Wörter oder?
Im Titel würde ich schon Buchzuwachs stehen lassen, aber wie würdet Ihr denn das evtl. unter Label laufen lassen?
Ich steh irgendwie auf der Leitung. Doch mein Inneres sagt mir, dass ich es trennen sollte.
Hmmmmmm
........ geh jetzt in die Küche, Dienst vorbei, Essen wartet und dann mal fünf Minuten alles Grade sein lassen.
Freut sich über jeden Vorschlag.
Liebe Grüße Hanne

Kommentare :

  1. Hmmm... schwierige Frage. Ich bin da ganz simpel, ich trenne nicht. Aber ich schreibe auch nicht regelmäßig von meinen neuzugängen

    Vielleicht machst du: Bücherstapel und Rezi-Stapel anstatt Bücherzuchwachs?

    Oder Bücherzuwachs und MyBücherzuwachs....

    Bücherzuwachs und Bücherkauf?

    Gibt bestimmt eine Reihe von Möglichkeiten..

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ich würde die Überschrift so lassen, wie sie ist und vielleicht dafür einmal die Woche oder so posten, was neu ist. Du kannst ja einfach die gekauften Bücher zuerst vorstellen (eigenes Foto oder so). Dann Absatz mit neuer Überschrift für die Reziexemplare und auch eigenes Foto etc.? Ich glaube, so würde ich es machen.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich mach das so, dass ich gar nicht hin schreibe, bei welchem Buch es sich nun um ein Reziexemplar handelt oder nicht. Das geht keinem was an- den Verlagen danke ich per Mail. Bekomme auch positiven Feedback dazu (von den Verlagen). Nachdem es bei einigen schon zum Wettstreit ausartet wer mehr Reziexemplare bekommt, unterlasse ich das gleich. Zudem finde ich Rezis irgendwie besser, wenn ich nicht lese dass es sich um eins handelt, da ich nie weiß ob der Rezensent ehrlich ist, oder dem Verlag gefallen möchte (sowas gibts ja auch).
    Daher lautet mein Rat: schreib Buchzuwachs und das reicht (ist ja auch einer). Den Verlagen dankst du ja schon rechts auf der Seite-das reicht.

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe!

    Ich halte es so, dass ich in der Überschrift "Bücherzuwachs im September 2011" schreibe und dann bei den Labels in z.B. Bücherzuwachs" + "Rezensionsexemplare" unterteile.

    Zum besseren Verständnis schicke ich dir den Blog-Link mit:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/search/label/B%C3%BCcherzuwachs

    Bei meinen Rezis schreibe ich schon dazu, wenn es ein Leseexemplar ist - ich bin ein höflicher Mensch und bedanke mich bei dieser Gelegenheit beim Verlag. ;-) Außerdem weiß jeder, der meinen Blog schon länger verfolgt, dass ich (egal woher ich das Buch habe) meinen Lesestoff immer gerecht beurteile und auch dazuschreibe, was mir gefällt oder auch nicht gefällt. :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Lösung, die die "Katze mit Buch" (http://katzemitbuch.blogspot.com/)für sich gefunden hat. Bei ihren Buchzuwachsbeiträgen steht in Klammern dahinter, ob es ein gekauftes, geschenktes oder eben vom Verlag zugeschicktes Buch ist. Das ist eine klare Aufteilung und behandelt alle Neuzugänge gleich. :)

    AntwortenLöschen
  6. Hi Hanne,
    wie Du, bin ich ja auch am überlegen wegen der Bezeichnung für die Neuzugänge, denn auch mir geht diese Diskussion wer nun mehr Rezi-Ex. hat und wer nicht auf den Geist. Ich finde die Idee von Ayanea sehr gut. Weil es geht ja eigentlich wirklich keinen was an welches Buch man von welchem Verlag hat oder ob man es sich selbst gekauft hat.

    @Ayanea
    Wenn du nichts dagegen hast, würde ich gerne deine Idee auch für meine neuen Buchzuwachse nehmen. :)

    Ganz liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Hanne,

    ich handhabe es so wie Ayanea es beschreibt. Meine Leser hat es nicht zu interessieren, woher ich meine Bücher habe.
    Und mit den Verlagen ist man ja sowieso in Kontakt, dann kann man Ihnen auch noch mal direkt kurz bedanken.
    Außerdem bin ich mir nie ganz sicher, ob die Verlage eigentlich möchten, dass man veröffentlicht, dass es sich bei einem Buch um ein ReziEx handelt.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. @ an ALLE: Ganz ganz lieben Dank für eure Kommentare. Montags ist ja CSI NY (sorry, aber ich liebe es, einmal in New York gewesen, ist Frau H. süchtig danach. Beim Lesen der Kommentare - für die ich euch wirklich sehr dankbar bin - habe ich evtl. schon einen neuen Weg gefunden. Den umzusetzen wird zwar erst am Wochenende gehen, da ich diese Woche die Mittagsschicht habe und da kommt man zu nix. Wie ich es bei solchen Dingen immer handhabe, wird eine Nacht oder vielleicht auch zwei darüber geschlafen und dann in die Tat umgesetzt.
    Bitte entschuldigt, wenn ich jetzt nicht jedem einzelnen danke.
    Ihr hört auf jeden Fall von mir, wie ich es dann handhaben werde.
    GAnz liebe Grüße - Ich sag jetzt Gute Nacht *** ist ja schon spät

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...