Sonntag, 18. März 2012

(Post It 01) Bastets Töchter - Ebook-Rezension

Meike Nilos
Bastets Töchter
Erotischer Mystery Roman
Kindle Edition
Dateigröße: 313 KB
€ 2,99

Meike Nilos
Bastets Töchter
Erotischer Mystery Roman
Kindle Edition
Dateigröße: 313 KB
€ 2,99
Kurzbeschreibung lt. Amazon
Emilie reist zusammen mit ihrem Mann in den Oman und hofft im heißen Wüstenklima ihre erkaltete Beziehung retten zu können. Doch sie verliert sich in sexuellen Obsessionen und muss bald nicht nur um ihre Liebe, sondern auch um ihr Leben bangen.
„Bastets Töchter“, ein erotischer Mystery Roman. Sinnlich, direkt und spannend.
Umfang: 55.812 Wörter
Statement:
Der ganz normale Alltag hat sich bei den beiden Hauptprotagonisten Emilie und Walter eingestellt. Ein langsamer, schleichender Prozess, der inzwischen vor dem Sexualleben der beiden nicht Halt gemacht hat. Nichts ist mehr so wie am Anfang ihrer Beziehung. Zusammen mit ihrem Mann Walter, dessen Name im ersten Moment auf einen deutlich älteren Herrn schließen lässt, soll nunmehr nach Emilies Wünschen ihrer Beziehung neuen Aufschwung geben.
Der Anfang des Buches weist in keiner Weise darauf hin, was den Leser letztendlich erwartet. Die sich anschließende Handlung ist aufgebaut auf den Hintergrund der ägyptischen Göttin Bastet, eine Katzengöttin.
Nichts läuft rund in diesem Urlaub. Doch da taucht der geheimnisvolle Jafar auf, und Emilie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen.
Ein Streit zwischen ihr und Walter führt dazu, dass sie bei Jafar Zuflucht sucht und findet. Doch wo ist sie nunmehr gelandet? Gefühle, die sie für ihn empfindet, werden wohl von ihm erwidert, allerdings nicht in der von ihr erwarteten Art und Weise. Im Gegenteil, er ist nur der Zuschauer während der unendlichen Tage, an denen Emilie sich mit anderen Männern ihrer Erregung, Wolllust und den verschiedensten sexuellen Spielen hingibt.
Hier greife ich noch einmal auf den Anfang zurück, denn der jungfräuliche Leser wird nur anhand des Genrehinweises darauf vorbereitet, was ihn in „Bastets Töchter“ erwarten könnte.
Was für eine Person hat sich da in Emilie versteckt?
Doch auch Walter bleibt nicht verschont, denn für ihn unverständlich, dass seine Frau nicht mehr zu ihm zurückkehren möchte, und sucht nach ihr. Denn unter seiner harten Schale verbirgt sich doch ein weicher Kern, dem klar geworden ist, dass er aufgrund seines anstrengenden Jobs die Liebe, die Beziehung zu seiner Frau geopfert hat.
Wer und was ist nunmehr Jafar? Welche Gründe hintern ihn daran, mit Emilie Sex zu haben? Warum schaut er nur zu? Immer intensiver, abhängiger wird Emilies Verhältnis zu Jafar und dem ganzen mysteriösen Haus. Die ihr zur Seite gestellte Freundin des Hauses warnt Emilie, will sie außer Haus bringen, denn etwas Besonderes steht an. Und dann ist da noch diese Katze, hier und dort taucht sie auf.
Weitere Ausführungen zum Inhalt beende ich hiermit – lest selbst.
Der Schreibstil der Autorin Meike Nilos gefällt, obwohl es ab und an einzelne Stellen gab, an denen der Leser sich schnell auf eine neue Situation einstellen muss, vielleicht aber auch so von ihr gewollt.
„Bastets Töchter“ von der Handlung, dem ägyptischen Hintergrund der Göttin Bastet, eine gute Idee, die sehr leidenschaftliche und mit viel Gefühl geschriebenen Sexszenen sind in keiner Weise abstoßend, geschweige denn pornographisch dargestellt. Was mir außerdem gefallen hat, dass die Autorin die Verletzlichkeit der Charaktere gezeigt und nicht nach diesem Null-Acht-Fuenzehn-Schema geschrieben hat. Mit ihren erotisch geschilderten Szenen braucht sich die Autorin nicht zu verstecken, denn sie haben ein gutes Niveau.
Fazit:
Für mich ist „Bastets Töchter“ ein empfehlenswertes Buch. Außerdem war es für mich eine neue Erfahrung, da ich es als Ebook gelesen habe.
Liebe, Leidenschaft, Spannung, Erotik, Vergangenes und Heute, was will der Leser mehr.
Es gibt allerdings einen Punktabzug, weil der Anfang für mich eine Lesebremse war. 
Leser, die dieses Genre lieben, werden es wahrscheinlich anders beurteilen.

Wer mehr über „Bastet“ erfahren möchte, ihr findet hier einen ausgezeichneten Artikel. 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...