Samstag, 14. April 2012

Rezension (157) Die Hüterin des Schattenbergs - Monika Felten

Monika Felten
Die Häterin des Schattenbergs
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: cbj (12. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570139998
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Kurzinfo:
Die junge Eleve Jemina ist die letzte, lebende Hüterin des Schattenbergs – nur sie allein kann das Land vor dem drohenden Untergang bewahren. Denn ohne die Magie der Hüter werden sich die Schatten des Berges schon bald befreien und Unheil und Verderben über die Menschen bringen. Jemina hat nur eine Chance, um das zu verhindern: Sie muss den gefahrvollen Weg ins Reich der Toten auf sich nehmen, um das Wissen der verstorbenen Hüter zu erlangen. Mithilfe des ebenso anziehenden wie geheimnisvollen Eleven Rik nimmt Jemina die Herausforderung an.
Doch dann erfährt sie von der wahren Bedeutung des Schattenbergs – und steht vor einer folgenschweren Entscheidung …
Statement:
Die Fantasieromane von Monika Felten lese ich ja nunmehr schon seit etlichen Jahren.
Rezensiert habe ich noch nicht sehr viel, bislang nur aktuell im vergangenen Jahr.
„Die Hüterin des Schattenbergs“ der neue Fantasieroman der Autorin, und ich lese ja gern Jugendfantasie, gibt vom Klappentext her schon sehr großzügig einen Inhaltsüberblick. Daher werde ich nur noch kurz darauf eingehen.
Man muss den Schreibstil der Autorin kennen, um zu wissen, dass die ganze Geschichte sich entwickelt. Und das schafft Monika Felten bislang in jedem Buch, welches ich gelesen habe. Sie nimmt den Leser an die Hand und führt ihn durch die Story.  Die Grundlage für diese Lesereise liegt wirklich in ihrem Schreibstil, ihrem Wortschatz.
Die Schaffung der eigenen Welten, diese dem Leser so herüber zu bringen, das ist schon High Fantasy.
Die junge Eleve Jemina ist die Hauptcharaktere in „Die Hüterin des Schattenbergs“. Man muss sie einfach mögen, Monika Felten hat es exzellent geschafft, Jemina zu einer bildlich vorstellbaren Figur werden zu lassen.
Um das Wissen, das Buch des Lebens, zu suchen, macht Jemina sich mit ihrer Hüterin auf zum Nebelsee. Eine Prüfung, die letzte zur Hüterin, steht ihr noch bevor. Doch das Unglück nimmt seinen Lauf, alle Hüter, bis auf Jemina und der Elev Rik überleben.
Man ahnt eigentlich schon, dass sich zwischen den beiden eine Liebesgeschichte entwickeln wird. Doch die Autorin hat diese dezent in den Hintergrund eingebaut, so dass die Hauptgeschichte nicht an Kraft verliert.
Das Cover ist sehr ansprechend, nein – wunderschön. Es wirkt zwar düster, wird aber durch den Sonnenuntergang, den gelbroten Wolken am Himmel aufgelockert. Die goldfarbene Schrift des Titels macht das Cover zu einem zusätzlichen Hingucker.
Fazit:
„Die Hüterin des Schattenbergs“ ist wieder einmal ein gelungener Fantasieroman der Autorin Monika Felten. Je länger ich gelesen habe, umso schneller wollte ich endlich ans Ende kommen. Letztlich war ich angetan von der Handlung, eben begeistert.
Ein High Fantasy-Jugendbuch, dem ich meine Leseempfehlung gebe und zwar nicht nur für Jugendliche.
Ich gebe fünf Bucheulen.


Monika Felten, geboren 1965, gehört zu den erfolgreichsten und renommiertesten deutschen Fantasy-Autoren. Ihre hervorragend komponierten Fantasy-Reihen, die „Saga von Thale“, die „Geheimnisvolle Reiterin“ und „Das Erbe der Runen“ begeisterten auf Anhieb große Leserschaften. Bereits zwei ihrer Bücher wurden mit dem "Deutschen Phantastik Preis" ausgezeichnet. Monika Felten lebt mit ihrer Familie in der Holsteinischen Schweiz.

Kommentare :

  1. Ich finde, allein das Cover lädt zum Träumen ein ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ja es ist wirklich wunderschön -
    liebe Grüße
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  3. Mensch da warst du ja wieder fleißig mit Rezis schreiben. ;) Das Cover gefällt mir bei diesem Buch auch total. Es sieht richtig klasse aus und lädt jeden sicher zum träumen ein.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Saga von Thale" ist meiner Meinung nach Beste, was ich bis jetzt von ihr gelesen habe. Dies ist auch gut, aber ... irgendwie zieh ich beim Lesen immer Vergleiche. Warum eigentilch???

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...