Donnerstag, 27. September 2012

{Ich lese gerade} ... Die Fremde am Meer

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja gerade erst das Buch von

 


vorgestellt.
Es kommt oft vor, dass ich in neue Bücher die ersten Seiten lese und dann auf meinen SuB packe.

Doch das war hier anders. Das Buch "Die Fremde am Meer" hat mich schon von den ersten Seiten an derartig gepackt, so dass ich es lesen muss.
Warum? - Zum einen ist es die Geschichte, der wirklich von großer emotionaler Tiefe und sehr anrührend ist. Zum anderen die Wortwahl, der Schreibstil der Autorin.
Ein Auszug (S. 50) -
Als ich durch den Sucher aufs Meer schaute, dachte ich darüber nach, was es inzwischen für mich bedeutete, Stimmigkeit. Für mich repräsentierte es Einssein, Ganzheit, Beständigkeit. Und doch auch Flexibilität. Die See ließ sich vorübergehend von anderen Elementen beeinflussen, blieb aber stets sie selbst. Nach dieser Form von Flexibilität sehnte ich mich. Nach einem Gefühl der Ganzheit. Ich wollte sicher sein, dass ich, was immer mir auch bevorstand, ich selbst bleiben würde. Ein Ich, das alles barg, was ich je gewesen war und was ich womöglich noch werden konnte.

Wie gesagt, es ist nur ein klitzekleiner Auszug. Ich könnte hier noch so viel mehr aufführen ...
Vielleicht weckt das ja euer Interesse - wenn es denn eure Leserichtung ist.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...