Donnerstag, 27. September 2012

Rezension (213) Ich komme, um zu schreiben




Victoria Dahl
Ich komme, um zu schreiben
Broschiert
364 Seiten 
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag;
Auflage: 1 (10. Mai 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-13: 978-3862783205 
Originaltitel: Talk Me Down

€ 7,99


Molly Jennings hat ein wohlbehütetes Geheimnis: Sie ist Autorin von Erotikromanen. Wenn sie nur nicht diese Schreibblockade hätte! Auf der Suche nach Ideen kehrt sie zurück in ihren Heimatort Tumble Creek und direkt in die Arme von Ben Lawson. Der attraktive Cop war ihr heimlicher Jugendschwarm und hat sie bereits zu ihrem ersten Roman inspiriert. Ein bewährtes Rezept? Die erste Liebesnacht mit Ben schon hat Molly die Idee für ein neues Buch! Doch nicht nur ein mysteriöser Stalker scheint ihr den Erfolg zu missgönnen. Auch Ben ist alles andere als begeistert, als er hinter ihr Geheimnis kommt

Buchanfang:
Ungläubig und empört spähte Molly Jennigs in das winzige Kaffeeregal im ebenso winzigen Tumble Creek Market. Sie entdeckte Folgers, Sanka und ein paar Marken, von denen sie noch nie im Leben gehörthatte. Und nicht eine einzige Packung Espressopulver in Sicht.
Statement:
In den letzten zehn Jahren hatte Molly Jennings in Denver gelebt. Doch nunmehr kehrt sie in ihre Heimatstadt Tumble Creek zurück, wo ihr ihre verstorbene Tante Gertie das Haus vererbt hatte.
(S. 20 „Mein Haus hinterlasse ich meiner Großnichte Molly Jennings, in der Hoffnung, dass sie ihr unsittliches Leben in der Stadt aufgibt und wieder an den Busen der Natur zurückkehrt, in das Gottesland, in das sie gehört.)
Hier in Tumble Creek hoffte Molly nunmehr zur Ruhe zu kommen und vor allemn, dass sich ihre Schreibblockade löste.
Ein Neuanfang für die Autorin von Erotikromanen.
Ein Neuanfang, ohne Angst vor ihrem Exfreund, Cameron Kasten, der beruflich bei der Polizei arbeitete, und zudem auch ein Stalker war.
Die ständige Angst vor ihm, und vor allem, dass ihr niemand glaubte, hatte Mollys Kreativität zerstört.
Kaum angekommen in Tumble Creek zeigen sich Anregungsquellen für neuen Romanstoff, hauptsächlich durch ihren Jugendschwarm Ben Lawson, der inzwischen zum Chief der Polizei in Tumble Crek aufgestiegen war.
Für Molly, die unter Pseudonym ihre Erotikromane veröffentlicht, startet der erste Tag gleich erfolgreich. So will sie unbedingt bei Ben wieder da anknüpfen, wo sie vor Jahren aufgehört hatte.
Molly will allerdings nur eine Affäre, doch Ben möchte eine Beziehung. Allerdings wirft er seinen Vorsatz, nichts mit einer Frau aus dem Ort anzufangen, schnell über Bord. Und so beginnen die beiden ihre Romance. Was für Ben auffällig ist, Wörter, die Molly verwendet, Sätze, die sich von sich gibt, irritieren ihn, sind für ihn ein Rätsel und so stellt er die wildesten Vermutungen über ihren Beruf an. Die Geheimnistuerei, ihm nichts hierüber zu sagen, zerrt an seinen Nerven.
Und dann geschehen seltsame Dinge in Mollys Haus. Sie zögert und vertraut sich letztendlich Ben an, erzählt ihm aber nicht die volle Wahrheit. Denn es ist Cameron, der versucht Molly unter Druck zu setzen. Er lässt einfach nicht los.
„Ich komme, um zu schreiben“, der Satz ist zweideutig, so oder so. In diesem Buch zeigt sich sehr viel Erotik, die dabei verwendete Sprache ist direkt, aber nicht abstoßend.
Eine beendete Beziehung, ein Exfreund als Stalker, der zumal noch beruflich bei der Polizei arbeitet, nicht neu die Handlung. Doch hier hat Victoria Dahl mit Molly Jennings als Protagonistin eine erfolgreiche Erotikroman-Autorin mit in die Handlung genommen. Die Charaktere sind  sehr unterschiedlich, allerdings klar gezeichnet und ich finde keineswegs oberflächlich. Jede für sich hat ihre eigenen Probleme, jede will auf keinen Fall die Kontrolle über sich selbst verlieren.
Fazit:
„Ich komme, um zu schreiben“ hat mich gut unterhalten. Ab und an gab es einige Stellen, die ein wenig vorhersehbar waren, dann wieder etwas langatmig geschrieben, doch der Gesamteindruck war gut und ich gebe meine Leseempfehlung.

VIER schwebende Bücher

Kommentare :

  1. Vielen Dank für die tolle Rezi, das Buch möchte ich auch noch lesen!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Sonja :-) Das Buch ist heiß *giggle** aber gut zu lesen.
      Vielleicht hast du ja auch noch Interesse an meiner Buchverlosung.
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...