Mittwoch, 10. Oktober 2012

Rezension (217) Renegade




J.A. Souders
Renegade
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: ivi
(20. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492702812
Originaltitel: Renegade
€ 16,99


Kauflink:
>>> Verlag <<< 





„So viele Erinnerungen, alle verloren, so vieles, was ich mir zurückholen muss ... wieder einmal. Bis sie mir das nächste Mal alles wegnehmen. Aber diesmal nicht. Diesmal nicht!“
Evie ist eine Gefangene, ohne es zu wissen – und ihr scheinbar perfektes Leben eine einzige Lüge. Genauso wie alles in Elysium, der paradiesischen Stadt am Grunde des Ozeans. Erst als Gavin, ein Bewohner der Oberfläche, in ihre Welt eindringt, gelingt es Evie, aus ihrem tiefen Rausch zu erwachen – und zu erkennen, dass ihre eigene Mutter ihr größter Feind ist!

Buchanfang:
Mein Leben ist absolut perfekt.
Jeden Morgen lässt mich Mutter um Punkt zehn Uhr von den Dienstmädchen wecken. Dann nehme ich ein leichtes Frühstück ein, anschließend erfolgt der obligatorische Besuch bei meinem Therapeuten. Es ist so schön, jemanden zu haben, mit dem man reden kann.
Statement:
Man könnte meinen, „Renegade“ fängt wie ein ganz normales Buch an, wenn man die ersten Zeilen liest.
Rundum scheinbar alles perfekt, in dieser von „Mutter“ geschaffenen Unterwasserwelt Elysium. Ist Evies Leben wirklich so perfekt, wie es den Anschein hat?
Elysium, eine Unterwasserwelt, geschaffen für Menschen, die der Oberwelt entfliehen wollten.
Vor langer Zeit hatte ich ein Märchen gelesen, dessen Handlung ebenfalls in der Unterwasserwelt spielte, die Wesen dort in eine Art Amphorenhäusern lebten und ebenfalls ein Mensch aus der Oberfläche zu ihnen gelangte ...
Evies Erinnerungen an ein früheres Leben, bevor „Mutter“ sie adoptierte, bilden den Anfang des Buches.
Zitat S. 13
Elysium ist eine große Familie, und es ist wichtig, dass ihre Oberhäupter den anderen Familienmitgliedern zuhören, damit alle glücklich sind.
... und immer wieder liest man den Satz: Mein Leben ist absolut perfekt.
Doch der Schein trügt. Schon nach etlichen Seiten wird der Leser mit der Grausamkeit der „Mutter“ konfrontiert. Sie regelt das gesamte Leben in Elysium und wer sich nicht an die Grundsätze hält, wird hart bestrafdt. Trotz ihrer Therapiesitzungen ist Evie nicht vollkommen, nicht reif. Das zeigt sich in etlichen Handlungsträngen.
Als Evie Garvin kennenlernt, schafft sie es mit seiner Hilfe, sich von den festen Vorgaben zu lösen und auch ihre Erinnerungen an ihr früheres Ich, das frühere Leben, lassen sie nicht mehr los.
Gavin, der von der Oberfläche sich nach Elysium verirrte, schwebt nunmehr in Lebensgefahr. „Mutter“ verfolgt nur ein Ziel, er darf nicht zurück und muss getötet werden.
Was der Autorin sehr gut gelungen ist, die Entstehung und Beschreibung zu Elysium bildhaft in Worten wiederzugeben.
Beide Charaktere, Evie und Garvin, sympathisch und gut beschrieben.
 „Renegade“ – spannend, zeitweise mit brutalen bzw. auch blutigen Szenen, das hatte ich so nicht erwartet.
Evie plant nun mit Garvin die Flucht an die Oberfläche. Definitiv ab hier kann man sich keine Leseunterbrechung erlauben ... „Renegade“ übt einen ungeheuren Sog aus, man kann sich dem schlecht entziehen.
Diese Worte aus meinem Mund?! Ich, die bestimmt nicht der (!) Dystopiefan ist?!
Ja, und noch einmal Ja.
Im Laufe des Lesens fühlt man sich an einen Teil der Menschheitsgeschichte erinnert. „Mutter“, wie die Herrscherin in Elysium genannt wird, und alle ihre diktatorischen Grundsätze, Verhaltensweisen, eine vom Wahn besessene Frau, die ihr gesamtes Volk „beherrschen“ will.
Fazit:
„Renegade“, der Debütroman von J. A. Souders, hat mich auf Anhieb überzeugt.
Das Cover, farblich dezent, nicht aufdringlich gehalten, spricht für sich.
Elysium, die hier geschaffene Unterwasserwelt, eine Welt, die mir nicht fremd bzw. neu war, wie schon zuvor im Text erwähnt.
Einiges an Fragen bleibt unbeantwortet, allerdings gibt es ja eine Fortsetzung – nur wann?

Ich vergebe gute 4,5 schwebende Bücher

Kommentare :

  1. Liebe Hanne,
    schöne Rezi :)
    Wenn du magst, kannst du ja auch mal bei mir vorbeischauen.
    Habe meine Rezi zu dem Buch heute auch online gestellt!
    Alles Liebe,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmin, habe dir gerade einen Kommentar geschrieben. Danke für deinen Besuch
    LG Hanne

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...