Mittwoch, 26. Dezember 2012

Rezension (241) Die Tochter der Tryll - Entzweit


Amanda Hocking
Die Tochter der Tryll - entzweit - Band 2



Amanda Hocking
Die Tochter der Tryll – Entzweit Band 2
broschiert
352 Seiten
Verlag: cbt (24. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570161456
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 13 Jahren
€ 12,99
                                                                    


Buchinfo lt. Verlag:

Entzweit - in Wesen und Gefühl
Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ...
Wendy Everly hat sich kaum daran gewöhnt, eine Tryll zu sein, als die verfeindeten Vittra sie entführen – und vor König Oren bringen, Wendys leiblichen Vater. Oren will sie zwingen, ihr Schicksal mit den Vittra zu vereinen, die um ihre Existenz kämpfen. Doch in letzter Minute befreit Finn Wendy. Allerdings ist Wendys Liebe zu Finn zum Scheitern verurteilt, denn die Prinzessin darf keinen Niedriggeborenen heiraten. Zudem bemüht sich der charmante Vittra Loki um Wendys Zuneigung. Unterdessen wird Königin Elora immer schwächer und Wendy muss sich entscheiden: zwischen Pflicht und Liebe, Krieg und Frieden 



Wendy und Rhys, der erste Teil der Trilogie „Die Tochter der Tryll“ endet damit, dass die beiden ausf Förening, der Stadt der Trylls, fliehen.
Wendy, die angehende Thronerbin, Rhys, das Tauschkind aus der Familie, in der Wendy, der Wechselbalg aufwuchs. Nach siebzehneinhalb Jahren sieht sich der Bruder Matt mit der Tatsache konfrontiert, einen Bruder zu haben, nämlich Rhys. Für ihn unfassbar. Doch das war es, was die Mutter immer gesagt hatte, dass Wendy nicht ihr Kind sei.
Wendy war mit Rhys aus dem Tryll-Land vor ihrer Mutter geflüchtet, und weil sie ihr den Umgang mit dem Tracker Finn verbot.
Mit ihrem bekannten lockeren Schreibstil hat Amanda Hocking den Leser sehr schnell in das Buch „entzweit“ hineingezogen.
In „entzweit“ kommen erneute Abenteuer auf die Protagonisten zu. Logisch, was wäre das Buch sonst ohne Spannung. Wendy, nunmehr zurückgekehrt in die Menschenwelt, leider hat sie Pech, dass die Vittra sie aufspüren und in ihre Gewalt bringen.
Wer den ersten Band gelesen hat, weiß, dass die Vittra ein kriegerischer Trollstamm sind. Begriffserläuterungen finden sich am Ende des Buches.
Warum wurde Wendy entführt, welches Interesse hat der König der Vittra an ihr?
Nein, es muss heißen, welches „persönliche“ Interesse hat der König an Wendy!
Ihm liegt viel daran, dass seine Tochter seinen Thron beerbt.
Und so ist Wendy hin- und hergerissen zwischen den beiden Familien. Sie steht mitten zwischen den Fronten, welche Familie ist/wird ihre zukünftige Familie sein.
So viele Geheimnisse, etliche neue Figuren, sympathisch und auch unsympathisch.
Doch alles in allem hat mich der zweite Band der Trilogie überrascht. Die mir fehlende Spannung im ersten Band war hier angemessen, der Schreibstil einem Jugendbuch angepaßt, obwohl auch hier schon die Ansprüche höher geworden sind.
Wer sich schon für den ersten Band begeistern konnte, wird seine Freude an der gesamten Trilogie haben.
Das Cover ist wieder der absolute Hingucker, die verschiedenen Blautöne, im Hintergrund die funkelnden Sterne  und davor in einem Feld sitzend ein junges, weißgekleidetes junges Mädchen.

Band 3 ist in der Coverfarbe Grün gehalten.
ROT – Verborgen
BLAU – Entzweit
GRÜN – Vereint

„Die Tochter der Tryll – entzweit“, ein guter Mittelband der Trilogie, ein Jugendbuch, allerdings mit kleinen Schwächen.
Gelesen November 2012

Natürlich gibt es auch einen Buchtrailer:



Vielen Dank an den cbt-Verlag für das Leseexemplar.

Kommentare :

  1. Eine Tolle Rezension ! :)
    Eine Gute Freundin hat sich dieses Buch erst vor 2 Tagen geholt :) Ich denke es wird ihr gefallen :)

    Liebe grüße Nikki :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Nikki :-) Ich werde mir doch den dritten Band holen, leider ist das Buch vom Verlag nie hier angekommen. Passiert in den letzten Monaten doch mehr als mir lieb ist. Wahrscheinlich findet sich immer ein Liebhaber bei der P***. Egal. Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...