Samstag, 16. März 2013

(Rezension) Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest - Dagmar Hoßfeld




Dagmar Hoßfeld
Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“
€ 12,90
Broschiert/Softcover
288 Seiten
Verlag: Carlsen (Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3551260017
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 18 Jahre

 Kauflink " Carlsen"






 © Cover / Infos = Verlag

Info zur Autorin:
Dagmar Hoßfeld wollte als Kind Tierärztin, Bäuerin oder Gestütsbesitzerin werden. Dass sie sich anders entschieden hat, hat sie ihrem Sohn zu verdanken: Als er ungefähr ein halbes Jahr alt war, bekam sie Lust, ein Kinderbuch zu schreiben. Sie setzte sich an den Schreibtisch  - und hörte mit dem Schreiben einfach nicht mehr auf. Zum Glück! Mittlerweile sind viele wunderbare Kinder- und Jugendbücher von ihr erschienen.
Geboren wurde Dagmar Hoßfeld 1960 in Kiel. Heute lebt sie in einem kleinen Dorf zwischen Ostsee und Schlei und hat, wie sie selbst sagt, den schönsten Beruf der Welt: Autorin.
© Verlag Carlsen
Autorenhomepage Dagmar Hoßfeld

Kurzinfo:
„Die guten alten Zeiten sind vorbei, Conni Klawitter. Zeit, dein eigenes Leben zu leben!“
Spürst du den Unterschied?

Meine Gedanken zum Buch:
„Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“ von Dagmar Hoßfeld, ihr Meisterstück, wie lt. Buchklappentext zu lesen ist.
Die Autorin schreibt selbst dazu: „Schade, dass es Conni nicht schon früher gegeben hat. Es hätte mir Spaß gemacht, mit einer Lieblingsbuchfigur erwachsen zu werden.“
Stimmt, dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Ihr wundert euch, eine Erwachsene und ein Jugendbuch? Ganz klares JA!
Rückblick: Wer kennt sie nicht, diese liebevoll illustrierten Alltagsgeschichten im Miniformat der Pixibücher o. a.

Doch nun ist Conni älter geworden, genauer gesagt, ist heute ihr Geburtstag. Endlich 15 Jahre, so beginnt „Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“.
Ihr erster Gratulant natürlich Philipp, Connis Freund. Fühlt es sich noch genauso an wie gestern, oder hat sich nun etwas geändert, mit 15 Jahren? Ein weiterer Schritt in Richtung Erwachsenwerden.
Das Buch ist geschrieben in der Ich-Perspektive von Conni, eine sympathische und liebenswerte Charaktere.
Und passend zum Geburtstag soll es eine Party geben! Doch der Alltag läuft auch im Leben unserer so natürlich geschilderten Conni nicht problemlos. Allein die Vorbereitungen zur Party, und dann diese dann selbst mit Lukas. Die Frage, was ziehe ich an, was soll es zu essen geben, der Traum von einer gelungenen Party wird krass in den Hintergrund gestellt, als sie Lukas Behauptung hört, dies sei eine Kindergeburtstagsveranstaltung.

Alles nicht so prickelnd, doch wie stellen sich Jugendliche ihr Leben vor? Was darf ich und wo ist eine Grenze? Eltern, die so unheimlich toll sein können, aber dann auch wieder soooo nervig.
Die Sprache der Jugend, Dagmar Hoßfeld hat diese klar, verständlich, und irgendwie erfrischend zu Papier gebracht.
Ob es um den Stress in der Schule geht, Connis Gefühlsleben, um ihre Freunde, der Leser findet hier ein Stück von sich selbst.
Die Bedeutung von Freundschaft, Erwachsene kennen sie (oder auch nicht), hier mit Conni kann der jugendliche Leser etliches wiederfinden, vor allem aktuelle Themen, sei es der erste Freund, was es heißt Verantwortung tragen und v. a. m.
„Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“ ist aktuell wie aus dem Leben geschrieben, für manche ein Spiegelbild.
Fazit:
Auch als ältere Leserin kann ich sagen, ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, geliebt, ich habe mitgelitten und am Schluß das Fazit gezogen: Ich würde gern am Rad meiner Zeit ein Stück rückwärts drehen.
Zitat S. 166 „Kapitel 10 Finally, it’s Partytime“ || 166 ||
Es paßt alles zusammen, ob Cover oder die Aufmachung der Kapitel sowie die || 123 || Seitenzahlen. Wer auch immer für diese wichtigen Details zuständig war, hat verstanden, worauf es ankommt, und das nicht nur bei Conni und ihren Freunden.
Ich gebe meine volle Leseempfehlung und fünf Lesegenuss-Bücher


 Vielen Dank an den Carlsen_Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Kommentare :

  1. Klingt wirklich interessant :)

    Liebe Grüße, Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh es war toll zu lesen. Selbst meine Jüngste schrie: Mamaaaaa Conni, muss ich haben... lach
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...