Freitag, 18. Oktober 2013

(Rezension) "Das geraubte Paradies" - Carya-Trilogie - Bernd Perplies




Bernd Perplies
Carya-Trilogie
Das geraubte Paradies (Bd. 3)
Gebundene Ausgabe
512 Seiten
Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (12. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3802586392
Originaltitel: Sternenkind
€ 19,99

Kauflink " hier "





© Cover / Info - Verlag Egmont Lyx

Kurzinfo:

Carya und Jonan sind vom Hof des Mondkaisers geflohen, im Gepäck ein paar unangenehme Wahrheiten. Gemeinsam machen sie sich auf eine gefahrvolle Reise, um das Rätsel um Caryas Vergangenheit endgültig zu lüften. Ihr Weg führt sie direkt in die Schwarze Zone, aus der es Erzählungen nach keine Wiederkehr gibt. Was Carya dort entdeckt, übertrifft ihre schlimmsten Befürchtungen. Sie muss alles daran setzen, um die Menschen vor einer Zukunft ohne jede Hoffnung zu bewahren.
--------------------------------------
Statement:

„Der letzte Kampf um die Freiheit beginnt“, so lautet die Schlagzeile auf dem Buchrücken. Nunmehr, nach einem kurzen Rückblick der Vorgeschichte, geht die Reise von Carya und Jonan durch Francis weiter. Carya will endlich das Rätsel um ihre Herkunft lösen, offene Fragen. Und dazu müssen sie in die Schwarze Zone, dem Ursprung. Auch Pitlit ist wieder mit von der Partie. Nachdem sie vom Hof des Mondkaisers geflohen waren, begeben sie sich auf eine gefahrvolle  Reise, die sehr, sehr spannend vom Autor geschrieben wurde.  In der mysteriösen Schwarzen Zone soll vor längerer Zeit ein Experiment missglückt sein und dennoch soll Carya hier die Antwort auf ihre Frage erhalten.
Was die Protagonisten in der gefürchteten Schwarze Zone erwartet, übersteigt alles, was sie sich vorstellen. Es bedarf nicht viel, um einzutauchen in den Abschlussband der Carya-Trilogie. Der Autor zaubert aus Worten Bilder und man fühlt sich mitten drin im Geschehen. Eine Dystopie wie sie hier geschildert wird, übersteigt oft das Verstehen. Hinzu die dumpfe, düstere Atmosphäre, doch die eine oder andere Nebencharaktere wiederum überrascht.
Die Story wird jeweils im Wechsel von Carya und Jonan erzählt. Diese beiden Charaktere haben sich nicht großartig zu den beiden Vorbänden verändert. Für mich ist Carya immer noch sehr entschlossen, resolut, allerdings gilt das auch für Jonan.

Es war für mich ein exzellenter Abschluss der Trilogie, besser kann man es nicht machen. Wenn es am schönsten wird, sollte man aufhören. Schade eigentlich, doch vielleicht wäre mehr hiervon schon wieder zu viel gewesen. Mit „Das geraubte Paradies“ hat Bernd Perplies  sein Niveau zu den ersten beiden Bänden der Trilogie gehalten. Eine spannende Handlung, es lebt durch die Charaktere, und ebenso der Schreibstil des Autors machen es dem Leser schwer, das Buch mal ebenso an die Seite zu legen. Es muss erwähnt werden, dass der „süchtige“ Leser nicht unendlich lange nach dem zweiten Band „Im Schatten des Mondkaisers“, der im Frühjahr 2013 erschienen war, auf den Abschluss warten musste. 

Fazit:
Die „Carya-Trilogie“ ist nicht nur vom Inhalt her eine Top Leseempfehlung, sondern hebt sich durch alle drei Covergestaltungen aus der Masse heraus. Ebenso muss erwähnt werden die Innenzeichnungen der Buchdeckel. Das Lesebändchen ist schon fast eine Selbstverständlichkeit. Jedes einzelne Kapitel ziert die Buchvignette – dem Symbol des Erdenwacht.

Ich vergebe sechs Lesegenuss-Bücher (die Höchstbewertung)


Kommentare :

  1. Ok, ich habe noch nie gesehen, dass du mal sechs vergibst. Ich hab die gesamte Trilogie daheim, allerdings noch ungelesen. Jetzt sollte ich nach der Rezension wohl schleunigst damit beginnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe :-) es kommt wirklich sehr selten vor. Ich müßte auch erst schauen, wo ich das gemacht habe, aber definitiv habe ich heute sechs Bücher vergeben nicht nur für das Buch selbst, sondern die ganze Trilogie.
      Hat mir super gefallen und das obwohl ich kein Dystopie-Fan bin.
      Danke für deinen Besuch.
      Ich muss dringend mal wieder Blogbesuche machen
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...