Freitag, 1. November 2013

Blogtour - Tag 5 ~ Die Galan-Saga ~

Die Welt Galan




Heute ist leider schon der letzte Tag zur Blogtour von „Galan – Die Seelenwanderin“.

Nachstehende Blogs haben hieran teilgenommen und hervorragende Beiträge geschrieben:


Nutzt das Wochenende für einen "Besuch". Es lohnt sich wirklich.
Und es gibt ja auch noch etwas zu gewinnen.
Fantasie, nicht jeder mag es, aber lest dazu die Blogbeiträge. 
Das ist es, was wir erreichen wollen – eure Neugierde wecken!

Tauchen Sie ab in die wunderbare Welt von Charisma di Sole und der Welt Galan.
So heißt es auf der Homepage von der Autorin Giovanna Lombardo.
Alle Infos sowie Cover werden mit Erlaubnis der Autorin veröffentlicht.
Mit meinem Beitrag möchte ich euch die nächsten drei Bände, die schon erschienen sind, näher bringen.
Erhältlich sind bis jetzt Band 1 - 4 direkt über die Autorenhomepage.

Sieben Territorien der Welt von Galan

Capan
Bewohner: Capitaner,  Monster, fürchterliche Kreaturen
Herrscher: Inonte Vitus  frühere Herrscher: Netan und Fazur
Hauptstadt: Grasan
Landschaft: Wüste, ödes düsteres Land, blüht auf in Band 2
Stadt: Galsen am größten Berg Etnases, Wohnort der Saxum
Cavalan 

Bewohner: Cavalaner, menschenähnliche Wesen mit spitz zulaufenden Ohren, ihre Vorfahren stammen aus den Bergen von Kalander
Herrscher: Jahred Nahal (er ist außerdem der Vorsitzende aller Galan-Herrscher im Galan Pakt), Sohn Jeremia, Tochter Solana (Syria), Frau Alma
Hauptstadt: Castar - umrundet von Bergen, Tribunal Gebäude, Sitz des Galaner Parlaments
Landschaft: Berge, Wälder, Landwirtschaft, Höhlen der Pranses
Falan
Bewohner: Falaner, elfengleiche Wesen, blass, weiße lange Haare, hellblaue Augen, inneres Leuchten
Herrscher: Panan
Hauptstadt: Angal, Landschaft: Wälder, Wald der Schleier
Kalander
Die Hauptstadt von Kalander heißt Kanas, ihre Bewohner die Kalanten. Von der Landschaft her viel Wald, Berge, Felder, viel Landwirtschaft. So wie Charismas Eltern Bauern waren, gab es von ihnen noch unendlich viele. Aber es gab auch die protzigen, sich aufplusternden Herrscher. Dicht in der Nähe des Dorfes Salin war der „Wald der Schleier“. Er spielt eine wichtige Rolle im ersten Band. 

Nalada
Bewohner: Naladen,
Herrscher: in Bd. 1: Verson, Frau Krena, Tochter Narissa, dann William Halken
Hauptstadt: Caska
Trianda
Bewohner: Triander
Herrscher: Secundus (böse?)
Frühere Herrscher: Secundus’ Bruder Premus,
Hauptstadt: Trana
Landschaft: Gebirge, Wald der Malenen, Schlucht von Pauras (Wohnort der Triacen), Blutberg
Vrehan
Bewohner: Vrehaner
Herrscher: Grilleos , Allegra – Verlobte von Herrscher Grilleos (Bd. 3), sein Vater und
Früherer Herrscher: Herios, sein Berater und Gelehrter: Antoleos Fremda
Hauptstadt: Virsila, Stadt: Frona (Heimat von Elaria), Landschaft: Wälder


Band 1 - Die Seelenwanderin


Die Handlung der ersten Bandes „Die Seelenwanderin“ –  spielt im Land Kalander.

Es ist das größte Territorium von insgesamt sieben der Welt von  Galan.
Jedes Volk war anders und auch nicht immer friedlich.

Meine Rezension "klick hier"









Band 2 - Die Seherin


Kurzinfo:

Alle kehren heim. In Castar, der Hauptstadt von Cavalan, ist die Freude groß, als Cavalans Herrscher Jahred Nahal seinen Sohn Jeremia und seine Tochter Syria wieder in die Arme schließen kann. Nur im Territorium Kalander, in dem Dorf Salin ist die Trauer groß. Der jüngste von Ismas sechs Brüdern kam beim Kampf ums Leben. Die Familie DiSole trägt Sohn Casper zu Grabe. Ganz Salin zelebriert mit der beliebten Bauernfamilie die Trauerfeier. Während sich Isma grämt, als einfaches Mädchen vom Land nicht standesgemäß für den Herrschersohn Jeremia zu sein, heiratet ihr ältester Bruder. Auf der Hochzeitsfeier wird Jeremia von seiner Vergangenheit eingeholt und von seiner ehemaligen Verlobten Narissa entführt. Narissa ist vom Bösen befallen und ihre Helfer sind Seelenfänger, die trennen Körper und Seele ihrer Opfer. Isma spürt Jeremias Körper in Narissas Palast in Nalada auf. Um auch seine Seele finden zu können, hilft ihr die Seherin Elaria, deren Visionen Isma den Weg weisen. Erst über viele Umwege entdecken die Frauen in einer Grotte der unterirdischen Schattenwelt die Gefäße, sogenannte Phiolen, in denen die gestohlenen Seelen gefangen gehalten werden. Um die Seelen zu befreien, geht Isma einen dubiosen Handel mit dem Verursacher, dem verbannten Gott Anul ein. Er ist der Erschaffer Fazurs. Der Kuhhandel lautet ihre Seelenwandergabe gegen Anuls Gabe der Gestaltwandlung (Corporas) zu tauschen. Sie willigt ein und der Plan geht auf. Isma und Elaria retten sich aus der Schattenwelt. Im geheimen Zufluchtsort in Castar sehen sich die Liebenden Isma und Jeremia wieder, gerade in dem Moment, wo Syria einen Sohn gebärt.

Textauszug:
„Bei den Göttern, was ist das?“, fragte Jeremia ungläubig. Wir starrten beide durch das zerbrochene Glas und näherten uns, um besser hinausblicken zu können. Das Erstaunen über dieses Phänomen ließ kein Wort über unsere Lippen kommen. Derartiges hatte ich noch nie gesehen. Der Himmel schien in verschiedenen Farben in Flammen zu stehen. Ein Nebel bildete verspielte wellenartige Linien und Lichtstrahlen durchbrachen den dunklen Nachthimmel. Plötzlich fiel sternenartiges Glitzern vom Himmel, das mich an Schnee erinnerte. Doch es waren keine Flocken, denn die funkelten wie kleine Kristalle. Es wirkte zauberhaft, aber gleichzeitig auch beängstigend. Mutig streckte ich meine Hand aus dem Fenster und einige dieser Kristalle landeten auf meiner Handfläche. Jeremia griff unter meinen Handrücken und fasziniert schauten wir uns die sternenförmigen Kristalle an. Als ich sie mit meiner Fingerspitze berührte, zerbrachen sie wie feine Schneeflocken und verschwanden augenblicklich. Wir blickten wieder nach draußen und beobachteten, wie weiteres Glitzern vom Himmel fiel. So weit unser Auge reichte, fielen magische Kügelchen auf das ganze Land. Ihr Funkeln erhellte die finstere Nacht. Ich wusste nicht, ob ich besorgt oder begeistert sein  sollte, so ein Naturereignis miterleben zu dürfen. Selbst Jeremia konnte seine Augen nicht vom Himmel abwenden. Ein drittes Beben folgte und holte uns in die Wirklichkeit zurück. Jeremia stützte sich mit seinem Körper an der Wand ab, während er mich mit seinen Armen fest umschlang. „Wir müssen nachschauen, was passiert ist. Die anderen sind sicherlich genauso überrascht wie wir. So etwas Schönes und doch Geheimnisvolles habe ich noch nie zuvor gesehen.“

Band 3 - Die Schleierkloriatin

Kurzinfo:
Während Syria bei der Geburt stirbt, wird ihr geliebter Jason von Anul besetzt, der dringend einen menschlichen Körper benötigt, um in Galan zu überleben. Jason kann sich gegen den Wirt nicht behaupten und wartet geduldig bis seine Stunde schlägt. Getrieben von Rachegedanken plant Anul, Galan zu zerstören, doch vorher erliegt er der Schönheit und der Reize von Isma. Um sie zu verführen, denkt er sich eine List aus. Unterdessen macht Jeremia Isma einen feierlichen Heiratsantrag. Doch schon bei der Einführung in die Gesellschaft der Herrschenden bemerkt Isma, dass einige Galanherrscher sie ablehnen. Dumm nur, dass das Galanische Gesetz vorgibt, dass bei einer herrschaftlichen Hochzeit alle sieben Herrscher Galans ihre Zustimmung geben müssen. Nicht nur zwei Neinstimmen verhindern Ismas Heirat mit Jeremia sondern Isma wird des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt.
Selbst die Schleierkloriatin Luzia, die die schmerzhafte Prozedur der Menschwerdung über sich ergehen ließ, um Isma beizustehen, weiß keinen Rat in der Notlage. Schweren Herzens trennt Isma sich von Jeremia und geht ein zweites Mal einen Pakt mit dem Teufel ein, um frei zu kommen. Anul hilft, wenn auch nicht so wie Isma es erwartet hat. Isma kehrt ohne Jeremia, aber mit Luzia zu ihrer Familie nach Salin zurück. In der ländlichen Idylle beobachtet sie, wie Ellos, Syria und Jasons Sohn, heranwächst. Der Junge wächst jedoch viel zu schnell, weswegen er nicht in Castar bei seinem Großvater Jahred bleiben konnte. Nach nur wenigen Monaten ist Ellos zum Jugendlichen gereift. In der Hoffnung, Anul zum Guten bekehrt zu haben, bittet Isma ihn um Hilfe. Anul verspricht, Jason freizugeben. Als Jason auf dem Bauernhof eintrifft, wirkt er vor Trauer um Syria todunglücklich, so dass er bei der Rettung seines Sohnes Ellos keine große Hilfe ist. Isma nutzt ihre Gabe der Corporas und erscheint Jason als Syria. Ismas aufopferungsvolle Hilfsbereitschaft wird ihr zum Verhängnis. In Syrias Gestalt wird sie von Jason verführt. Als Isma „Nein“ sagt, entpuppt sich Jason als Anul und misshandelt Isma, um kurz darauf mit Ellos durchzubrennen.

Textauszug:
„Ich habe dir gesagt, ich will mich rächen, und ich gelange nur zu  ihnen, indem ich zu den Schleierwesen gelange, dafür brauchte ich deine Gabe. Ich werde sie alle töten. Ich muss in die Christellen. Dort befindet sich der Raum der Gedanken und dort werde ich meinen Geschwistern gegenüberstehen, um ihnen das Licht auszulöschen, und wenn dies geschieht, wird Galan untergehen, da kannst du nichts mehr daran ändern.“ Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, begann er zu lachen, böse zu lachen. Und ich, ich verstand immer noch nichts.
Er sprach von Christellen, Schleierwesen und Raum der Gedanken, aber ich hatte nie etwas davon gehört. Klar, ich kannte die Schleierwesen, aber ich hatte immer gedacht, sie würden im Wald der Schleier leben. Ich war so naiv gewesen, und Anul hatte das erkannt.
„Aber warum Jason? Ich begreife nicht, warum du dafür Jason brauchst“, fragte ich verwirrt.
„Weil Jason ein Seelenkrieger ist“, antwortete er knapp.
Mein Gesicht musste fragend dreingeschaut haben, denn Anul begann wieder verächtlich zu lachen.
„Siehst du, du bist so ahnungslos, dass du dich mittlerweile fragen musst, welches gemeine Spiel meine Geschwister mit dir spielen. Die schicken dich in den Krieg, geben dir einfach ihre Gaben, lassen dich aber dann im Stich. Das ist böswillig. Denk mal darüber nach. Aber ich werde dir nicht noch mehr erzählen. Wo bleibt dabei der Spaß?“
Was sollte ich dazu sagen? Er hatte irgendwie recht, und das war mehr als frustrierend. 

Ich hatte begriffen, dass ich diesen Kampf nicht gewinnen würde. Anul würde in Jason bleiben, und ich konnte in diesem Moment nichts mehr dagegen tun. Ich musste mich geschlagen geben.

Band 4 - Die Tochter der Triace

Kurzinfo:
Obwohl Jeremia kurz vor seiner Krönung zum Herrscher von Cavalan steht, folgt er dem Ruf eines magischen Schwertes. Doch er ist nicht der Einzige, der in den Besitz des sogenannten „Götterschwertes“ kommen möchte. Auch Charisma sucht mit ihrer Familie danach. Es ist die einzige Waffe, mit der Götter getötet werden können. Nur so glaubt Charisma den Gott der Unterwelt Anul aufhalten zu können. Doch Anul befindet sich selbst auf der Suche nach dem Schwert, denn er plant seine sechs Göttergeschwister damit zu ermorden und das Land Galan dem Untergang preiszugeben. Er glaubt, er hätte Charisma besiegt, indem er ihr Schande bereitete und Elos entführte. Im Wald von Boscos kommt es zu einem tödlichen Zweikampf zwischen Anul und Elos. Die Sorge um den Jungen, der zu schnell wächst und zu schnell altert beschäftigt die Galan Helden.

Können sie ihn aus den Fängen von Anul befreien und seinen Alterungsprozess stoppen?

Textauszug:
„Ich habe unerträgliche Schmerzen, aber mein Zorn auf Anul ist viel größer. Er hat mich reingelegt. Verstehst du, er hat mich reingelegt, und er hat Elos. Ich habe keine Zeit meine Wunden zu lecken. Lass es gut sein, Aaron. Ich bin kein kleines Kind mehr. Ich bin die Hüterin von Galan und eine Kämpferin. Wann geht das in deinen Dickschädel?“, warf ich ihm wütend entgegen. Und das saß.
Aaron sagte kein Wort mehr, bis wir zu den anderen stießen, die bereits vor der Tür auf uns warteten. Luzia, Elaria, Calena, wie auch meine Mutter liefen mir entgegen, als sie mich sahen. Irgendjemand schrie auf. Ein anderer weinte. Ich versuchte nichts zu fühlen. Alles prallte von mir ab. Meine Seele verschloss ich in einem kleinen Ort im Innern meines Herzens.
Ich durfte nicht weinen, ich durfte nicht zugeben, wie sehr ich litt. Aaron erzählte und ich ließ zu, dass meine Mutter mich währenddessen fest in die Armen schloss.
„Mama, bitte bring mich in mein Zimmer. Ich bin erschöpft“, flüsterte ich ihr zu, während die anderen immer noch Aaron zuhörten. Ich ertrug die Blicke nicht mehr, die sie mir besorgt zuwarfen. Ich hatte ihr Mitleid nicht verdient. Meine Mutter entschuldigte uns, und dann geleitete sie mich nach oben in mein Zimmer. „Ich hole schnell warmes Wasser und Tücher, dann ziehe ich dich aus und reinige deine Wunden“, sprach sie mit erstickter
Stimme. „Nein, das brauchst du nicht tun. Ich will nur noch schlafen“,flehte ich.
„Isma, ich wasche dich und ich muss sehen, wie tief deine Wunden sind. Sie könnten sich entzünden“, erklärte sie mir sanft. Panik ergriff mich. Meine Mutter würde sehen, was geschehen ist, wenn sie mich wusch. „Nein, nein, das ist nicht nötig. Ich wurde geschlagen. Ich habe nur ein paar Kratzer und blaue Flecken. Es hat noch Zeit. Ich brauche Schlaf. Danach werde ich mich waschen. Versprochen.“
Meine Mutter glaubte mir kein Wort. Das erkannte ich an ihrem Gesicht. Sie schaute mich lange an, und ich setzte mein flehendes Gesicht ein.
Und dann nickte sie, und ließ mich allein.


Für die nächsten Bände sind die Cover schon fertig - und ich darf sie euch zeigen.

Band 5 - Der Weg des Lichtes




















Band 6 - Die Hüterin






















Band 7 - Die Wiedergeborene




















Ihr habt jetzt Zeit bis Sonntag, 3. November 2013, 18.00 Uhr,  ein Kommentar abzugeben.
Unter allen Kommentaren die auf den Blogs vorhanden sind, wird dann das hier verlost:

1. Preis Band 1 und 2 Taschenbuch - signiert (auf Wunsch auch eBook)
Galan-Lesezeichen und ein Galan-Armband
2. Preis Band 1 Taschenbuch - signiert (auf Wunsch auch eBook) und Galan-Lesezeichen
3. - 5. Preis je ein Galan-Armband und Galan-Lesezeichen
Teilnahmehinweise:
1.) Wenn du unter 18 Jahre bist, brauche ich die Einverständniserklärung der Eltern für die Teilnahme.
2.)  Weitere Hinweise erfolgen nicht. Jeder kennt normalerweise die Regeln und diese Verlosung ist eine Privataktion! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. 
Es ist zwar wieder mal ein langer Post geworden, danke falls Ihr bis zum Schluss gelesen habt :-)

Wenn Ihr mögt, verratet mir doch mal eure Glückszahl. Giovannas Glückszahl ist die Sieben - daher auch sieben Bände :-)

Eure Hanne

Kommentare :

  1. Hallo und guten Tag,

    schade das diese interessante Blogtour heute und bei Dir leider schon zu Ende geht..schnief..

    Ich habe viel interessantes und wissenswertes über die Seelenwanderin bzw. jetzt bei Dir so gar über die Nachfolgebände erfahren und was will man ehrlicherweise mehr erwarten.

    Meine Erwartungen sind alle erfüllt worden und ich habe echt Lust mich mit der Seelenwanderin lesemäßig zu beschäftigen.

    Eine bestimmte Glückszahl habe ich eigentlich nicht, aber die Zahl 9 ist in meiner Familie eine interessante, weil 3 Männer an einem 9. ihren Geburtstag feiern.

    Danke für Deinen tollen Beitrag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, vielen Dank - treue Seele <3 Und ich drück dir alle Daumen, dass du den ersten Preis gewinnst! Er steht dir zu, denn auf allen Blogs hast du kommentiert.
      Meine Glückszahl ist übrigens die 13 :-)
      Danke, dass du mein Besucher warst
      LG Hanne

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Vorstellung der Welt und der Folgebände. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du Melissa, dass mich das wirklich freut. Dich als Nicht-Fantasieleser überzeugt zu haben, heißt schon was.
      Vielen vielen Dank, dass du an der Tour mit teilgenommen hast trotz all dem Streß
      LG Hanne

      Löschen
  3. Hallo Hanne!
    Wie Du oben geschrieben hast, nutze auch ich das Wochenende und stöbere jetzt durch die Blogtour!
    Wow, da habt ihr echt tolle Arbeit geleistet!
    Meine Glückszahl?
    Die 8!
    Ich hab schon seit ich klein war den Spleen das alles zusammenpassend, rund, harmonisch aussehen muß. Und da ist die 8 doch perfekt ;-)
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dank Silke - eventuell hätte man die Tour verlgeen sollen, allerdings wann ist der richtige Zeitpunkt - nie!

      Liebe Grüße Hanne -
      ich drück die Daumen
      Ach ja, meine ist die 13

      Löschen
  4. Ich hab Eure Tour bei Twitter geteilt :-)
    Bei Melissa hat mein Handy jetzt gestreikt und keinen Kommentar mehr zu gelassen.
    Aber auch ihr Beitrag war uper geschrieben.
    Ihr habt wirklich ne Menge Arbeit und Herzblut da rein gesteckt :-)
    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hanne,

    Danke für Deine netten Wort. Dieses Verfolgen macht mir als normale Leserin immer noch großen Spaß, denn man lernt dadurch neue Blogs und auch viel bzw. auch unterschiedliches über das bestimmte Buch oder die Autorin kennen .
    Und das finde ich einfach spannend und lasse so auch keine Station einer Blogtour aus.

    Ob man die Tour hätte verschieben können/müssen. Nun ich denke mir, es ist zur Zeit echt "in" Blogtouren zu veranstalten. Vielleicht wäre eine gewisse Absprache unter Euch Blogger möglicherweise eine durchaus mal sinnvolle Überlegung wert.

    Aber gut, als nur normale Leserin, bin selber keine Bloggerin habe ich sicherlich gut reden und keine Ahnung vom Ganzen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, es geht mir genauso wie dir. Durch Blogtouren etc. lernt man schon den einen oder anderen neuen bzw. interessanten Blog kennen.
      Was die Absprache unter Bloggern betrifft, meine persönliche Meinung und die steht schon länger, zu all dem, ist es wohl so eine Art "Wettkampf" um Leser oder Seitenaufrufe usw. geworden. Ach was schreib ich da. Vielleicht kannst du m eine Gedanken weiterlesen :-)
      Trotzdem, noch mal Danke - denn ich sehe dich ja sehr viel posten, d. h. für mich du liest die Blogs
      LG HANNE

      Löschen
  6. Hallo Hanne - jetzt kann ich mir ein klareres Bild von dem Buch machen, auch wenn ich eher selten Fantasyromane lese. Doch so mancher Roman konnte mich schon überzeugen. Meine Familie jedoch liest fast nur Fantasyromane. Gespannt wäre ich auf das Buch,

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi :-) da hast du ja noch Glück gehabt - auf den letzten Drücker lach......
      Also unsere "Eulenpost" ist ja keine Fantasieleserin - aber wenn du ihren Post gelesen hast, weißt du es gibt immer ein ...
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...