Mittwoch, 11. Dezember 2013

(Rezension) Im Auge der Sonne ~ Barbara Wood


https://www.amazon.de/dp/3810523739/ref=as_li_tf_til?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3810523739&adid=1Z7P61Y3MFK972V3X6FT&



Barbara Wood
Im Auge der Sonne
Gebundene Ausgabe
496 Seiten
Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 1 (23. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3810523730
Originaltitel: The Serpent and the Staff
€ 19,99

Verlag "klick hier

» Leseprobe «




© Cover & Infos Verlag

Buchinfo lt. Verlag:
Zwischen Gehorsam und Rebellion: Eine verbotene Liebe führt die Heilerin Leah bis vor den Thron der Pharaonen.
Der neue Roman der Bestsellerautorin Barbara Wood entfaltet große Gefühle vor den Sehnsuchtsorten der Welt.
Leah möchte eine gehorsame Tochter sein. Sie soll den mächtigsten Kaufmann von Ugarit heiraten. Im Geheimen liebt sie jedoch David, den Kämpfer und Schriftgelehrten. Er lehrt Leah die Schriftzeichen, die er erfunden hat, damit sie ihre Heilrezepte aufzeichnen kann.
Doch dann wird Leah entführt. Verzweifelt folgt David ihrer Spur, und beide geraten in den Eroberungszug der Ägypter. Als Gefangene werden sie vor den Pharaonenthron gebracht. Im Angesicht der Sonnenkönigin Hatschepsut müssen Leah und David ihre Fähigkeiten beweisen – oder mit dem Leben bezahlen…

--------------------------------------------- 
Statement:
Erneut entführt uns die Autorin Barbara Wood mit ihrem neuesten Buch in eine andere Welt, eine andere Zeit und vor allem einen außergewöhnlichen Schauplatz. „Im Auge der Sonne“ spielt im Alten Ägypten, eine geheimnisvolle Zeit, das Land der Pharaonen.
Vor über vierzig Jahren floh die junge Avigail aus Jericho nach Ugarit. Ihre restliche Familie hatte sie bei dem Kampf um die Stadt verloren. Hier wird sie die Frau von Yosep. Obwohl arm, hatte er sie auserwählt, denn in Avigail floß königliches Blut.
Nun war die Zeit gekommen, dass Großmutter Avigail ihre Enkelin Leah auf die Zukunft vorbereitet, auf das Treffen mit dem wohl künftigen Ehemann. Jotham. Dieser war reich. Hoffentlich lief alles nach Plan ab, denn dann konnte Leah bald die neue Herrscherin in einer Prachtvilla mit Blick auf den Hafen und vielen Bediensteten werden. Auf Leah ruhten die Hoffnungen des Hauses, denn Avigails Sohn Elias, der das familiäre Weingut führte, hatte es fast in den Ruin getrieben. Finanziell war die Familie am Ende.
„Im Auge der Sonne“, eine Familiengeschichte, sicher, aber so ganz anders, als man sich wohl vorstellt.
Die Entwicklung des Alphabets, praktisch die Reformierung der damaligen Schriften, aber auch wieder die Heilkunde, ein beliebtes Thema der Autorin, finden sich in diesem Buch wieder.
Die Hochzeit mit  Jotham stellt Leah vor eine große Herausforderung, denn sie liebt ihn nicht. Ihr Herz gehört David, dem Schriftgelehrten. Spannend und mit glaubhaftem Hintergrund beschreibt die Autorin die Zeit der Pharaonen. Ich finde sowieso, dass gerade die Zeit der alten Ägypter, die Pharaonenzeit, wahnsinnig spannend und interessant ist. Schon zu den damaligen Zeiten gehörten Intrigen zur Tagesordnung. Und das ist bis ins heutige Zeitalter geblieben.
„Im Auge der Sonne“  ist ein historischer Roman, denn er gibt das Leben aus dem Alten Ägypten wieder. Barbara Wood schafft es, dem Leser die damalige Zeit so glaubhaft und nachvollziehbar zu schildern, und vor allem die Charaktere menschlich nahe zu bringen; mit allen Schwierigkeiten und Anfeindungen.
Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten, denn es lohnt sich dieses Buch zu lesen.
Eine wunderbare Geschichte über Frauen, die auch nach Schicksalsschlägen wieder aufstehen und sich ihren Weg Schritt für Schritt erkämpfen, egal welches Risiko sie eingehen. Wieder einmal ein Top-Roman der Autorin, für Freunde von starken Frauen und vor allem für Liebhaber des Alten Ägyptens.
P.S. In meiner Bibliothek von Lovelybooks könnt Ihr meine Barbara Wood-Bücher sehen. Es sind fast alle dort aufgelistet.
 

Kommentare :

  1. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, wobei mir manche besser und manche weniger gefallen. Bin hier noch etwas unschlüssig...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die früher verschlungen, eine Zeitlang abtrünnig geworden. Bei diesem Buch ist es so, dass es eben im Alten Ägypten spielt, und vielleicht kriegst du es ja in der Bücherei ausgeliehen? Wenn sie es da haben?
      Liebe Grüße
      Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...