Samstag, 30. November 2013

(Challenge) blanvalet-Challenge 2014

blanvalet-Challenge 2014




Die "blanvalet-Challenge" wird  fortgesetzt. 
2013 war ich wieder nicht gerade sehr erfolgreich, es lag aber ganz einfach an so vielen Büchern, die unbedingt gelesen werden mußten. 
Auf ein Neues ...
Die Challenge mit allen Informationen/Regeln findet ihr auf dem Blog von Kerry  
(Lesendes Katzenpersonal) und Kleeblatt.
Kerry betreut auch in 2014 diese Challenge "noch einmal Klick"
  • Im Zeitraum vom 01.01. - 31.12.2014 sollen mindestens 20 Bücher des blanvalet-Verlags gelesen und rezensiert werden (es muss der Verlag auf dem Buchcover erkennbar sein).  

Januar 2014
1.) Jacqueline Sheehan Das Glück eines einzigen Tages
2.)  Tanja Krätschmar – Eva und die Apfelfrauen

Februar 2014
--------

März 2014


April 2014
 *** April zwei Bücher angefangen - leider erst im Mai die Rezi online ***

Mai 2014

1) Mary Simses - Der Sommer der Blaubeeren  "Rezilink"
2) Kerstin Klein – Knalltüten "Rezilink"

Juni 2014
Leah Bach – Insel der tausend Sterne  "Rezilink"

Juli 2014
Beatrix Williams - Im Herzen des Sturms   "Rezilink"

Fan-Tour Diana Gabaldon bereits im Frühjahr gelesen
Diana Gabaldon - Ferne Ufer  -

Jane Corry - Der Garten über dem Meer  " Rezilink"

August 2014
Sylvia Lott – Die Glücksbäckerin von Long Island  "Rezilink"

September 2014

Gayle Forman - Lovesong  " Rezilink"

Oktober 2014

November 2014

Dezember 2014
Liz Trenow - Die vergessenen Worte "Rezilink"



Mein *nostalgischer* Adventskalender 2013


Teddys Weihnachtsreise
Erich Neubert



Die aufregendste Zeit seines Lebens muss der kleine Teddy ausgerechnet vor 
Weihnachten durchmachen. Der Teddy ist traurig: Klaus hat seinen Liebling von
 einst wohl vergessen, der Junge sieht den kleinen Teddy überhaupt nicht mehr an. 
Kurzerhand büxt der kleine Kerl aus und erlebt die tollsten Abenteuer! 
Die 24 Blätter mit bezaubernd nostalgischen Illustrationen und Versen wurden 
von Erich Neubert um 1940 geschaffen und in diesem Abreiß-Adventskalender
dem historischen Original nachempfunden wieder neu aufgelegt. 
Zum Aufstellen oder Hinhängen, Abreißen oder Umblättern - 
in jedem Fall ein ganz besonderes Geschenk für Sammler und Nostalgiefans, 
Kinder und Enkelkinder oder einfach nur für sich selbst.

---------------------------------------------------
Dieser so herrlich nostalgische Adventskalender bezaubert 
wieder einmal durch die schönen Illustrationen. 
 24 wunderschöne Kalenderblätter mit einem Vier-Zeiler dazu, 
können daraus schon eine ganze Geschichte erzählen. 

Hier könnt Ihr noch einmal schauen, 
welchen Adventskalender ich im letzten Jahr
aufgestellt hatte.
" Klick "
Ich wünsche euch eine
wunderbare - hoffentlich stressfreie -
Vorweihnachtszeit.


Teilnahmebedingungen "Es wird keine Helden geben"


Teilnahmebedingungen für das Blogger-Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"
Bevor du am Blogger-Gewinnspiel teilnimmst, lies dir bitte diese Teilnahmebedingungen gründlich durch. Du musst den Teilnahmebedingungen zustimmen und dich an sie halten, um an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu können.
   1.  Beschreibung des Gewinnspiels
Die Bloggerin Hannelore Kühlcke führt ein Gewinnspiel zum Oetinger-Titel "Es wird keine Helden geben" auf der Seite  www.lesegenuss.blogspot.de  durch. Das Gewinnspiel findet auf mehreren Websites statt. Eine mehrfache Teilnahme auf verschiedenen Websites erhöht nicht die Gewinnchancen. Die Teilnahme an dem Gewinnspiel richtet sich nach den nachfolgenden Teilnahmebedingungen. 
 2. Zeitraum des Gewinnspiels und Teilnahmeberechtigung   
   1.     Das Gewinnspiel wird im Zeitraum vom 10.01.2014 bis 17.01.2014 durchgeführt. Verspätete Teilnahmen können nicht mehr berücksichtigt werden.
   2.    Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige natürliche Personen. Minderjährige sind zur Teilnahme berechtigt, wenn die Eltern/Erziehungsberechtigten der Teilnahme des Kindes zustimmen.
   3.     Angehörige des Gewinnspiel-Veranstalters sowie Mitarbeiter von Oetinger als herausgebender Verlag sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Organisierte Gewinnspiel-Seiten und organisierte Gewinnspiel-Clubs sind ausdrücklich von der Teilnahme ausgeschlossen.
  4.    Für deine Teilnahme an dem Gewinnspiel ist es erforderlich, dass du in dem dafür vorgesehenen Formular deinen Namen und deine Kontaktdaten angibst. Zur Teilnahme ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Angaben der Wahrheit entsprechen. Pro Haushalt ist nur ein Gewinn möglich.
   3. Auswahl der Gewinner
Die Gewinner werden aus allen Teilnehmern (aller Blogs) von Katja Koesterke, Admin der Facebook-Gruppe zum Buch "Es wird keine Helden geben", ausgewählt.
    4. Mitteilung an Gewinner und Verfall
Die Gewinner des Gewinnspiels werden von Oetinger oder Katja Koesterke per E-Mail benachrichtigt und ggf. auf den beteiligen Blogger-Websites oder auf der Facebook-Seite zum Buch bekannt gegeben.
Der Anspruch auf den Gewinn erlischt,
     wenn sich ein Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet, oder
     wenn die Erziehungsberechtigen der Teilnahme des Kindes am Wettbewerb nicht zustimmen.
In diesen Fällen wird nach demselben Vorgehen ein Ersatzgewinner benannt.
Du bist für die Richtigkeit deiner angegebenen Adresse verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.
    5. Preise
Die Bloggerin Hannelore Kühlckevergibt im Rahmen des Gewinnspiels folgende Preise:
    10  Bücher  "Es wird keine Helden geben"
Die Preise sind nicht übertragbar oder austauschbar. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
  6.   Datenschutz
   1.     Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel und Angabe deiner Kontaktdaten erklärst du dich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Bloggerin Hannelore Kühlcke, Katja Koesterke und Oetinger die dazu erforderlichen Daten für den Zeitraum des Gewinnspiels und darüber hinaus speichern. Deine personenbezogenen Daten werden Dritten nicht zugänglich gemacht, es sei denn dies ist für die Durchführung des Vertrages bzw. die Gewinnvergabe erforderlich. Die Gewinner sind mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnortes einverstanden.
   2.     Die gespeicherten Daten werden nicht zu Marktforschungs-, Marketing- oder Werbezwecken genutzt.
    7. Ausschluss von Teilnehmern, Beendigung des Gewinnspiels
  1.      Die Bloggerin Hannelore Kühlcke, Oetinger oder Katja Koesterke sind berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z.B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulationen etc. vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden. 
   2.     Oetinger kann das Gewinnspiel jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung beenden oder unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.
   8.  Ausschluss des Rechtswegs
Bei diesem Gewinnspiel ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
   9.  Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.
10. Kontakt
Fragen und Kommentare zum Gewinnspiel kannst du an folgende E-Mail-Adresse richten: 
koesterke_katja@web.de

Freitag, 29. November 2013

~ KURZINFO ~


Ihr Lieben :-)

Vielen Dank für all die Kommentare der letzten Tage.
Momentan komme ich kaum dazu, jedem einzelnen von Euch eine Antwort zu schreiben.
Aber es ist keine Mail untergegangen, die Gewinnspiel-Kommentare sind abgespeichert.

Und das Wetter schlägt mir auch aufs Gemüt. Das ist November.

Vielen Dank auch für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.

Habt ein schönes Wochenende, bis die Glücksfee dann in Aktion tritt.


Donnerstag, 28. November 2013

(Neuzugänge) Buchgeschenke zum Geburtstag

 Geburtstagspost - Geschenke - natürlich auch Bücher.

Ganz unverhofft bin ich zu dem Buch
"Das Orangenmädchen" gekommen, obwohl das gar nicht auf meiner Wunschliste stand.
Ich lasse mich überraschen.

http://www.dtv.de/buecher/das_orangenmaedchen_13396.htmlGeorg ist 15 und lebt mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und der kleinen Miriam in Oslo. An seinen Vater kann er sich kaum noch erinnern; er ist gestorben, als Georg vier war. Doch nun, elf Jahre später, greift Georgs Vater wieder in sein Leben ein -- mit einem langen Brief, der all die Jahre versteckt war. Die Lektüre dieses Abschiedsbriefes ist für Georg eine Reise in die Vergangenheit. Doch bald begreift er, dass es darin auch um seine Zukunft geht, zum Beispiel um die Frage, wie er es mit der Liebe hält. Und dem Leben. Sein Vater konnte ihm keine Antworten mehr geben. Aber er konnte seinem Sohn die richtigen Fragen stellen.  
© Cover / Info - Verlag


Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt
Es ist das Buch, welches in meiner Frageaktion 1-2-3-Fragen als Schlussfrage an meinen Gesprächspartner erwähnt wird. 


 


Von einem ganz lieben Menschen erhielt ich das Buch von
Sarah Addison Allen - Die  Mondscheinbäckerin
Ich bin heute schon in das Buch "eingetaucht" und würde am liebsten weiterlesen. Allerdings haben da noch andere Bücher Vorrang :-(....



Ein bezaubernder Roman voller Liebe und Magie
Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die 17-jährige Emily Benedict nach Mullaby, North Carolina, um dort bei ihrem Großvater zu leben. Schon bald merkt sie, dass in Mullaby ungewöhnliche Dinge vor sich gehen: Nachts huschen Irrlichter durch die Wälder, die Tapete in Emilys Zimmer verändert von allein das Muster, und die Nachbarin Julia Winterson backt Kuchen, die geliebte Menschen anlocken können. Als Emily den jungen Win Coffey kennenlernt, funkt es sofort zwischen den beiden. Aber die Familie Coffey hütet ein sonderbares Geheimnis …






© Cover / Info - Verlag

 

Mittwoch, 27. November 2013

[Give Away] ~ Happy Birthday ~ Ein Lotto-Märchen :-)

Ende Oktober konnte man an der Bloggeraktion vom Deutschen Taschenbuch-Verlag für das Buch
von Birgit Hasselbusch - Sechs Richtige und eine Falsche teilnehmen.

Mitmachen und gewinnen ! - so hieß die Devise.
Info Homepage Verlag:
"Die Wahrscheinlichkeit, den Lotto-Jackpot zu knacken, liegt bei 1:140 Millionen.
Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Flugzeugabsturz zu sterben, bei 1:3 Millionen.
Die Wahrscheinlichkeit, bei unserer Blogger-Aktion eines von 15 Exemplaren von ›Sechs Richtige und eine Falsche‹ zu gewinnen, ist deutlich höher – versprochen ;-)!


Ich hatte Glück und erhielt vor einigen Tagen das gewonnene Exemplar.

Das Buch erscheint im Dezember 2013

http://www.dtv.de/buecher/sechs_richtige_und_eine_falsche_24991.html

Ein fabelhaftes Lotto-Märchen und ein warmherzig-witziger Liebesroman

Jeden Morgen prüft Jule (33) mit ihrem Opernglas die Position ihres Lieblingsschuhs in der Auslage gegenüber - bis der Stiefel endgültig weg ist. Und an besagtem Morgen ist noch einer weg: Der Kerl, der gerade noch schlafend in ihrem Bett gelegen hatte. Egal. Erst mal schnell in den Sender, denn es gilt, eine Story über Lotto-Millionäre auf die Beine zu stellen. Während Jule sich mit Schuhen, Männern und Millionären unterschiedlichster Prägung herumschlägt, geschehen wundersame Dinge: Die Antworten ihrer Freunde auf die Frage "Welchen Wunsch würdest du dir mit den Lotto-Millionen erfüllen?" werden wahr, und sie selbst gerät in Verdacht, die Lotto-Fee zu sein …



© Cover und Infos von Verlagsseite

Und irgendwie hatte die "Fee" mir das Buch noch einmal als Rezensionsexemplar auf den Weg geschickt. So kann ich mit gutem Gewissen ein Buch zur Verlosung abgeben.

Sozusagen als Geburtstagsgeschenk meinerseits an euch.

Allerdings mache ich das mit einer kleinen Einschränkung:
Mitmachen ist ganz einfach - mit dieser Verlosung spreche ich alle an, würde mich aber sehr darüber freuen, wenn Ihr bereit wärt, eure Lesemeinung auf eurem Blog oder anderen  Portalen wie Facebook, Lovelybooks, Amazon ... zu veröffentlichen.  
Ist aber nicht ausschlaggebend, um in den Lostopf zu wandern.

"Give-Away"-Happy Birthday-Frage :

"Was würdest du dir wünschen, 
wenn eine (Lotto)-Fee dir drei Wünsche erfüllen möchte?"

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen:
1.) Die Verlosung läuft bis einschließlich Samstag, 30. November 2013, 22:00 Uhr.
2.) Schreib im Kommentar deinen Blog (wenn vorhanden)  und beantworte die Frage. 
3.) Falls es Probleme gibt,  nutze das Kontaktformular  oben  in der Leiste. 
4.) Ich würde mich freuen, wenn du deinen Leseeindruck auf dem Blog oder anderem Portal zu veröffentlichen und mir den Link zu schicken. Diesen leite ich dann direkt an die Presse- und Öffentlichkeitsabteilung vom dtv weiter.
5.) Wenn du unter 18 Jahre bist, brauche ich die Einverständniserklärung der Eltern für die Teilnahme.
6.)  Weitere Hinweise erfolgen nicht. Jeder kennt normalerweise die Regeln bei Blog-Gewinnspielen und diese Verlosung ist eine Privataktion! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Außerdem werden alle Mails nach der Auslosung gelöscht.
7.) Die Gewinnerbekanntgabe  wird am Sonntag, den 1. Dezember  2013, hier auf dem Blog veröffentlicht. Auslosung erfolgt per random.org.

Ihr dürft die Verlosung gern verbreiten - und jeder neue Leser ist willkommen.

Viel Glück - auch wenn nur einer gewinnen kann.


 

Dienstag, 26. November 2013

(Kurzreport) Die hässlichste Tanne der Welt - Annette Bluhm


https://www.amazon.de/dp/3499227754/ref=as_li_tf_til?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3499227754&adid=0K09T93SEGQNR81ZW143&


Annette Bluhm
Die hässlichste Tanne der Welt
Taschenbuch
256 Seiten
Verlag: rororo (1. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499227752
€ 8,99

eBook € 8,99

Kauflink "Verlag" oder Cover-Klick





 © Cover & Informationen " Verlag "

Geschenke kann man umtauschen. Familie nicht.
Gänsebratenkalorien, die für immer auf den Hüften bleiben, Weihnachtgedudel in Dauerschleife, die endlose Suche nach dem perfekten Christbaum: Witwe Ursel würde Heiligabend am liebsten ausfallen lassen. Als sie ihrem alten Bekannten Friedrich ihr Leid klagt, ist klar: Auch er hat keine Lust auf Feiertagsstress. Spontan macht er Ursel ein hochromantisches Angebot: gemeinsam dem Weihnachtswahn entfliehen. Wie wäre es etwa mit einer Reise nach Paris? Doch die beiden haben die Rechnung ohne ihre Familien gemacht. Kinder und Enkel hängen schließlich an Traditionen. Und wenn die Tanne noch so schief steht ...

Autorenhomepage Lilli Beck


Weihnachtstraditionen, ein (un)geliebtes Wort. Doch das gilt nicht für Ursels Tochter Katja. Zu all dem ganzen Stress zwei Wochen vor dem Fest hatte deren Mann auch noch den falschen Christbaum gekauft. Katja bestand auf eine Coloradotanne und was brachte er nach Haus - die hässlichste Tanne der Welt. Eine Coloradotanne, den Begriff musste ich erst mal im Netz nachschauen, d. heißt es: Die Coloradotanne (Abies concolor) ist als Weihnachtsbaum bestens geeignet. Nur gut, dass Oma Ursel die beiden Enkel Jan-Georg und Eric-Anton zu sich nimmt. Sie hatte eh vor mit den beiden Kekse zu backen und Katja konnte sich austoben. Die Vorweihnachtszeit war für Ursel Stress. Sie hatte zwar ihr Auskommen als Witwe, aber trotzdem ging sie in dieser Zeit einer Nebenbeschäftigung im Kaufhaus nach. Wünsche wollten und sollten erfüllt werden.
Festgezurrte Weihnachtstraditionen, nein sie sind auch nicht so mein Ding. Und auch nicht die von Ursel. Zufälle gibt es ja immer wieder, und so verwundert es nicht, dass sie auf dem Friedhof Friedrich Hirsch wiedertrifft. Die Familien kannten sich von früher, als die Kinder miteinander befreundet waren und ebenfalls die gleiche Schule besucht hatten. Nun waren beide verwitwet, Ursel und Friedrich. Bei einem Bummel über den "Pink-Christmas"-Weihnachtsmarkt kommen sie auf das geliebte Thema Weihnachten zu sprechen. Ursel berichtet von ihrer Katja, die nach dem Tod des Vaters meint, sie müsste die Zügel anstatt seiner nun in die Hand nehmen. Friedrich hingegen graut es ebenfalls vor Weihnachten. Sein Sohn will eine Weihnachtsparty feiern, im amerikanischen Stil.
Punktum, innerhalb von Sekunden beschließen sie, die Flucht zu ergreifen.
Ab nach Paris, Weihnachten ade!
Doch sie hatten die "Rechnung ohne den Wirt gemacht ..." und in ihrem Fall war es die Familie.
Annette Blum aka Lilli Beck, das versprach wieder einmal angenehme Lesestunden. Gerade in der Vorweihnachtszeit, wenn der Stress zunimmt, gelingt es einem, sich in die Lektüre fallen zu lassen und einfach nur genießen. Wenn bei aller Hektik, der wir ja irgendwie nicht aus dem Weg gehen und uns vornehmen, im nächsten Jahr anders zu machen, mit diesem Buch erlebt man vergnügliche Lesestunden.
Und sicher gibt es im Freundes- und Bekanntenkreis die eine oder andere, welche sich über das Buch gerade v o r Weihnachten freuen würde.
Ich vergebe gute vier Lesegenuss-Bücher.


(Kurzreport) Sie haben sich aber gut gehalten - Lilli Beck


https://www.amazon.de/dp/3499256207/ref=as_li_tf_til?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3499256207&adid=07MQJBEJ869FF605WA7D&


Lilli Beck
Sie haben sich aber gut gehalten
Taschenbuch
272 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 5 (1. Juni 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499256202
€ 8,99

eBook

Kauflink "Verlag"
oder jedem anderen Anbieter



 © Cover & Infos Verlag

Kurzinfo:
Es sollte die entspannteste Zeit ihres Lebens werden: Rosy geht auf die 50 zu, und nie hat sie sich besser gefühlt. Die Scheidung ist durch, und die Kinder sind ausgezogen. Jetzt steht der Wellnessurlaub mit der besten Freundin kurz bevor. Alles rosa also.
Doch Rosy hat nicht mit ihrer Blutsaugerfamilie gerechnet. Nach und nach belagern Kinder und Ex-mann wieder das «Hotel Mama». Selbst ihre nervige Schwiegermutter steht plötzlich vor der Tür – mit einem Koffer voller Probleme im Gepäck. Rosy kann allerdings so schnell nichts umhauen. Bis John auftaucht, ihre große Liebe aus Jugendzeiten ...



 "Sie haben sich aber gut gehalten!" von der Autorin Lilli Beck gehörte in der letzten Zeit genau zu der Lektüre, die mir einfach nur gut tat.
Mit ihrer Freundin Suse plant Rosy ansich einen Wellness-Urlaub. Raus aus dem Haus, dem Alltagstrott hinter sich lassen und nach ihrer Scheidung endlich (vielleicht) in ein neues Leben starten. So ist der Plan. Das riesengroße Haus, leer, die Kinder erwachsen, also soll es verkauft werden. Ihr Ex-Mann ist damit einverstanden und mit dem Geld könnte Rosy gut leben. Allerdings hat sie die Rechnung ohne ihre Kinder gemacht. Doch der Immobilienmakler ist beauftragt und als dieser bei Rosy vor der Tür steht, stellt sich heraus, er war einmal ihre Jugendliebe.
Temperamentvoll geht es los mit der Geschichte, zumal Volker, der Ex, auch noch seine durchgeknallte Hippie-Mutter Rosy ins Haus schickt. Diese hatte ihr Domizil auf der Insel verlassen und bräuchte eigentlich nur vorübergehend eine Schlafstelle. Und zwischen all dem Chaos taucht noch Rosys Vater auf, der gleich hin und weg ist von Lotte, der Schwiegermutter. Wer sich nicht aus der Ruhe bringen lässt von dem ganzen Chaos, ist John, der das Objekt in bester Lage liegend natürlich verkaufen will. Sehr schnell ist zu erkennen, dass das Feuer der Jugend noch nicht ganz erloschen ist.
Die Ereignisse überschlagen sich, denn kurz zuvor hatte Rosy auch noch von ihrem Sohn Charlie erfahren, dass sie Oma wird. Er ist es auch, der ein Riesentheater um den Verkauf des Hauses macht. Mehr noch, er ist ziemlich beleidigt.
Die Geschichte um Rosy und ihre Familie lässt sich locker lesen, was mit an der Lebendigkeit der Sprache liegt, aber hier gefällt auch, dass die Handlung aus der Ich-Perspektive geschrieben ist.
Man ahnt es schon, mit einem Mal ist das Haus wieder voller Leben. Die flügge gewordenen Kinder kehren heim ins Nest, und auch der Exmann läßt nicht lange auf sich warten. Seine junge Geliebte hatte ihn vor die Tür gesetzt. Nur gut, dass das Haus noch nicht verkauft ist.
Doch was ist mit John und Rosy?
"Sie haben sich aber gut gehalten!", eine vergnügliche Lektüre, unterschiedliche Stimmungen, zeitgerechte Charaktere. Wobei die interessanteste von allem Schwiegermutter Lotte ist. Manchmal kann man sich auch in einem Menschen täuschen!
Mütter von heute, Frauen von heute, authentisch beschreibt Lilli Beck das Leben der Familie mit und um Rosy.
Meine Leseempfehlung!

Ich gebe fünf Lesegenuss-Bücher!
(Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar :-)

Sonntag, 24. November 2013

[Surprise] Neue Sonder-Auslosung zur Reihe "1-2-3-Fragen an ..." Gewonnen hat ...



Im September hatte ich eine "Sonderverlosung" unter all den bislang veröffentlichten Kommentaren zur Reihe "1-2-3- Fragen an ..." gepostet.
Heute ist es wieder mal soweit und es darf sich jemand freuen :-)

Neu aufgelistet und per random.org unter den 28 Kommentaren ausgelost.



Gewonnen hat die Nummer 25 Marny

Was ist dein Gewinn, fragst du sicherlich? 
 
Ich gebe dir drei Begriffe zur Auswahl und du suchst dir bitte eins davon aus:

a) Regenbogenmelodie
b) Weihnachtsfieber: Santas Nacht 
c) Weihnachtsfieber: Prachtvolle Tanne  
 
Schreib mir einfach im Kommentar deine Entscheidung.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Da mir diese Reihe wirklich ganz viel Freude macht, und noch etliche Beiträge im neuen Jahr folgen, behalte ich mir vor, euch noch einmal irgendwann zu überraschen :-)

Donnerstag, 21. November 2013

JETZT ABSTIMMEN!!! LovelyBooks - Der Leserpreis 2013



In den letzten beiden Wochen haben über 15.000 Leser
ihre Lieblingsbücher des Jahres nominiert. Nun stehen
die Finalisten des Leserpreises 2013 fest!
www.lovelybooks.de/leserpreis/
Bis zum 28. November könnt Ihr  in 15 Kategorien für die besten Bücher und Autoren des Jahres abstimmen. Am 29. November geben wir die Preisträger bekannt - ob dein Lieblingsbuch das Rennen macht?
Du hast es in der Hand: jede Stimme zählt!
(Text von LB)!
Ich habe schon abgestimmt - allerdings bleibt es mein Geheimnis, wer meine Stimme erhalten hat.



Dienstag, 19. November 2013

(Rezension) Der vergessene Strand - Julie Peters




Julie Peters
Der vergessene Strand
Taschenbuch
480 Seiten
Verlag: rororo (1. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499266645
€ 9,99
eBook € 9,99

Link " hier






© Cover / Informationen "Verlag


Autoreninfo:

Julie Peters, Jahrgang 1979, war Buchhändlerin und studierte Geschichte, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin und Übersetzerin.  (Quelle: Rowohlt)
Buchinfo: ** siehe Verlag ***

Statement:

Seit nunmehr sieben Monaten arbeitete Amelie Franck an ihrem Buch. Hierbei ging es um das Leben der Adeligen Beatrix Lambton, die für die damaligen Verhältnisse - 19. Jahrhundert - als sehr emanzipiert galt. Seit einigen Jahren war Amelie mit dem 15 Jahre älteren Michael zusammen, und sehr oft kam der Gedanke, eine Familie zu gründen. Doch bislang war ihr Kinderwunsch nicht in Erfüllung gegangen. Für den kommenden Herbst war seitens Michael die Hochzeit geplant. Doch vor etlichen Monaten hatte ihre Liebe einen gewaltigen Riß erlitten. Michaels Seitensprung war für Amelie nicht einfach wegzustecken. Und dann kam die Post mit dem Foto. Die andere war schwanger. Für Amelie gab es nur eins, weg von ihm. So kommt sie erst einmal bei ihrer Mutter unter. Aber konnten vier Jahre einfach so vergessen sein? Amelie war sich nicht sicher. Und so macht sie sich auf und fährt nach Pembroke, diesem kleinen Ort in Wales, um dort weiter zu ihrer Geschichte zu recherchieren.
Beatrix Lambton, verheiratete Countess von Hartford, diese Frau aus der Vergangenheit übte eine ungeheure Faszination auf Amelie aus.
Durch einen Zufall oder eher Neugier war die junge Amelie auf ein kleines Buch der Lambtonschwestern gestoßen, welches ihre Mutter sehr gut hinter Büchern im Schrank versteckt hielt. Amelie nahm es an sich und anscheinend wurde es nicht vermisst, denn ihre Mutter hatte sie nie in den vergangenen Jahren darauf angesprochen. Die englische Adlige hatte Anfang des 20. Jahrhunderts ihre ziemlich skandalösen Memoiren in einer limitierten Auflage veröffentlicht. Amelie war also im Besitz einer Kostbarkeit. Dieses erfährt sie während ihres Aufenthalts in Pembroke durch den Bibliothekar Cedric Twedwr, der ihr eine Hilfe ist bei den Recherchen. Während sich die Einwohner in Pembroke Amelie sehr distanziert gegenüber verhalten, ist es der Apotheker Dan, bei dem sie auch für einige Zeit unterkommt. Dort Ort ist ziemlich ausgebucht durch das bevorstehende Sängerfest.
"Der vergessene Strand", eine Familiensaga - der Aufbau der Handlung ist gut durchdacht. Egal ob Gegenwart, Amelies Leben und ihr Umfeld und dann wiederum der Sprung in die Vergangenheit, in die damalige Gesellschaft, ins Leben von Beatrix und auch ihrer Schwester Anne.
Durch ihre Recherche öffnen sich Amelie mehr und mehr die beiden anderen Protagonisten, Beatrix und Anne. Aber auch sie selbst sieht sich, das Leben der beiden von damals, sie haben viele Gemeinsamkeiten in ihrer Leben, auch wenn mehr als hundert Jahre dazwischen liegen.
Das angespannte Verhältnis zur Mutter, dann Michael, ihr Freund, der ihr zwar allen Freiraum läßt, so wie es scheint, sie aber trotzdem erdrückt, aber die Zweifel nagen an Amelie. Hinzu kommt, dass sie in Pembroke auf einen alten, griesgrämigen Mann, Jonathan, der sie wörtlich aus dem Ort vertreiben will. Doch damit nicht genug, Ingerplätzchen hin, Übelkeit her, Amelie ist schwanger.
Durch die Geschichte der Lambton-Schwestern wird Amelie immer mehr mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, Erinnerungen kommen bruchweise zurück. Sie weiß, dass der Ort Pembroke ihr nicht fremd ist. Sie weiß aber nichts mehr über ihre ersten Lebensjahre. Wie ausgelöscht, als ob es diese nie gegeben hätte. Das so etwas durch ein schweres Trauma ausgelöst werden kann, und welches bei Amelie dazu führte, lest einfach mehr.
Fakt ist
"Der vergessene Strand", was es mit diesem Titel auf sich hat, ist in der Handlung wunderbar nachzulesen. Das Buch ist  gut, spannend, aber wiederum auch verletzlich. Die Geschichte der Vergangenheit, kurz und knapp, und dennoch sehr aufschlussreich in den einzelnen Kapiteln geschrieben. Und irgendwann erschließen sich Handlung, Motiv, Beweggründe.
Vergangenheit und Gegenwart ergeben ein Gesamtbild.
Es ist ein Lesehighlight und erhält meine absolute Leseempfehlung. 

Ich gebe fünf Lesegenuss-Bücher.


WEITERE BÜCHER DIESER AUTORIN
Julie Peters: Am Fuß des träumenden Berges (HC)
Julie Peters: Das Lied der Sonnenfänger (HC)
Julie Peters: Das Lied der Sonnenfänger (Tb)
Julie Peters: Im Land des Feuerfalken (Tb)
Julie Peters: Im Land des Feuerfalken (HC)

Sonntag, 17. November 2013

Adventsgewinnspiel - 2013 -

Großes Adventsgewinnspiel
Start am 19. November

http://wirlesencommunity.wordpress.com/adventsgewinnspiel-2013/


Klickt auf das Bild oder *** hier ***

Jeden Tag … vom 19.11. bis zum 23.12. präsentieren euch 35 Autoren eine Leseprobe aus einem ihrer Werke. Anschließend gibt es dazu eine Gewinnspielfrage, die ihr richtig beantworten müsst.
Die Antwort schickt ihr bitte per Email an adventsgewinnspiel2013@gmx.de (Betreff: Adventgewinnspiel plus Datum des heutigen Tages). Ihr wandert dann in den Lostopf für den Tagesgewinn. Der Einsendeschluss für die Tagesgewinne endet immer um Mitternacht. Am nächsten Tag werden aus allen richtigen Antworten der/die Gewinner/in ermittelt und per Email benachrichtigt.
Nicht vergessen. Ihr könnt jeden Tag aufs Neue euer Glück herausfordern und jeden Tag ein neues Buch gewinnen.
Manchmal gibt es auch mehrere Bücher und kleine Geschenke von einem Autor an einem Tag zu gewinnen, nicht nur Printausgaben, auch eBooks.
Am Ende erwartet euch noch eine Überraschung.
Wer alle Fragen richtig beantwortet hat, der kann zusätzlich eines von 3 Buchpaketen gewinnen.
Um bei der Verlosung der Buchpakete mitzumachen, bitten wir euch eine gesonderte Email mit allen euren Antworten und dem Betreff „Buchpaket“ an adventsgewinnspiel2013@gmx.de zu schicken.
Einsendeschluss für die Buchpakete ist der 27.12.2013
Ihr findet die Aktion auch bei Facebook …
Facebook-Seite
Facebook-Veranstaltung

Lovelybooks folgt

Wir freuen uns schon darauf und möchten an dieser Stelle den teilnehmenden Autoren und den folgenden Bloggern danken:

Die komplette Liste lest Ihr auf 
http://wirlesencommunity.wordpress.com/adventsgewinnspiel-2013/

Ein komplettes Update reiche ich nach, sowie die Liste vollständig ist.

Folgende Autoren nehmen teil …
  •  Andreas Fischer
  •  Angela Planert
  •  Anja Dostert
  •  Anja Ollmert
  •  Annette Eickert
  •  Any Cherubim
  •  Astrid Rose
  •  Beatrix Lohmann
  •  Bonnyb Bendix
  •  Carol Grayson
  •  Cathy McAllister
  •  Chris P Rolls
  •  Christina Stöger
  •  Claudia & Sascha Schröder
  •  Divina Michaels
  •  Elena MacKenzie
  •  Frieda Lamberti
  •  Heike Datzko
  •  Jessica Lobe
  •  Jörg Böhm
  •  Juan Santiago
  •  Leandra Santini
  •  Madison Clark
  •  Máire Brüning
  •  Mara Winter
  •  Marina Buck
  •  Marita Sydow Hamann
  •  Sarah Reitz
  •  Silke Heichel
  •  Stefanie Paatz
  •  Tanja Rauch
  •  Tanja Topac
  •  Thomas Elbel
  •  Vera Nentwich
  •  Youya Lo

Ich drück die Daumen!

Freitag, 15. November 2013

LovelyBooks - Der Leserpreis 2013


5 JAHRE LESERPRIS


Die Nominierungsphase zum großen LovelyBooks  Leserpreis 2013 hat ja schon vor  einigen Tagen begonnen.
Ihr könnt mithelfen und eure Bücher nominieren, die zwischen dem 1. Dezember 2013 und dem 30. November 2013 zum ersten Mal erschienen sind - Stichtag 20. November 2013.

Die 35 meistnominierten Titel jeder Kategorie erreichen das große Leserpreis-Finale. Für die Finalisten kann ab Donnerstag, dem 21. November, abgestimmt werden.
Genaue Informationen könnt ihr "hier" nachlesen.
http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2013/?infos-zum-leserpreis
Ausschnitt aus der Information:
Warum der Leserpreis?
Auf den Bestsellerlisten stehen Bücher, die sich gut verkaufen. Kritikerpreise gewinnen Bücher, die eine Fachjury überzeugend findet. Beim Leserpreis jedoch bestimmen allein die Leser, welche Bücher ihnen dieses Jahr besonders gut gefallen haben.
Der Preis ist ein Dankeschön der Leser an die Autoren, die mit ihren spannenden, anrührenden, unterhaltsamen und aufwühlenden Geschichten unser Leben bereichern. Bücherfans bietet "Der Leserpreis" eine Orientierung, eine Empfehlung von Lesern für Leser, die klar sagt, welche Bücher im Jahr 2013 wirklich lesenswert sind.
Der Leserpreis wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Die Resonanz beim Leserpreis 2009, Leserpreis 2010, Leserpreis 2011 und Leserpreis 2012 war riesig. Der Leserpreis ist der größte von Lesern vergebenen Buchpreis im deutschsprachigen Raum.

Abstimmung zum Leserpreis
Aus den Vorschlägen wird eine Liste mit den meistgenannten Büchern erstellt. Pro Kategorie kommen 35 Bücher in das Finale.
Am Donnerstag, dem 21. November, startet die Abstimmung! Alle Leser können dann bis zum 28. November darüber abstimmen, welche Bücher den "Leserpreis - Die besten Bücher 2013" erhalten.
Bekanntgabe der Gewinner
Am 29. November werden die Gewinner bekannt gegeben.
 ********************

 Zur Abstimmung klickt entweder oben oder hier auf das Bild


Freitags-Füller # 242



Heute habe ich wieder mal Zeit für den "Freitags-Füller".

1.  Als ich heute aufwachte, ging es mir super, denn ich habe ein langes, freies Wochenende.
2.  Mein Geburtstag ist bald.
3. Ich kaufe gerne in meinem Lieblingsbuchladen.
4. Gedanken machen für Geschenke - bevor es wieder auf den letzten Drücker passiert.
5. Was ist denn los mit diesem Möchtegern-Politiker? Mir hängt es echt zum Hals raus.
6.  Klaro juckt es mich in den Fingerspitzen, doch manchmal ist Ruhe bewahren der beste Weg.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _- ich lasse mich überraschen - , morgen habe ich Friseur- und Stadtbummel geplant und Sonntag möchte ich relaxen !

Wie immer kann jeder am Freitags-Füller  teilnehmen - alles zwanglos.
Link zu Barbaras Seite:« Hier »


Habt ein schönes Wochenende, was immer auch ansteht!



Donnerstag, 14. November 2013

(Rezension) *Frostglut* ~ Mythos Academy - Jennifer Estep




Jennifer Estep
Frostglut
Mythos Academy
€ 14,99
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: ivi; Auflage: 2 (1. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703048
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 19 Jahre
Originaltitel: Crimson Frost

Kauflink " Klick "
Leseprobe "hier"




© Cover / Info - Verlag -


Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird ...

--------------------------  Statement   ------------------

Handlungsort Cypress Mountain, North Carolina, „Mythos Academy“.
Endlich hat Gwen ihr erstes richtiges Date mit Logan. Das „Kaldis“ war der ideale Treffpunkt, vor allem um gesehen zu werden. Sie war bis über beide Ohren in den Spartaner verliebt, das Gypsymädchen, wie er sie  nannte.
Kurz zur Erinnerung: Gwen besitzt die besondere Gabe, wenn sie Gegenstände berührte, Dinge zu sehen, zu fühlen und die Geschichte ihres Besitzers zu wissen.
Allerdings läuft das erste Date mit Logan nicht so ab, wie es beide sich vorgestellt hatten. Nach etlichen Seiten Drumherum-Gerede beider Protagonisten kommt es zum Eklat. Logans Vater taucht auf, er will Gwen verhaften. In seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Protektorats und nicht als Vater von Logan lernt Gwen ihn kennen. Ihr wird eine Anklageschrift übergeben, indem man Gwen vorwirft, bei der Befreiung von Loki eine große Rolle gespielt zu haben. Doch das sie es gegen ihren Willen und gesteuert worden war, interessiert niemanden.
Während der laufenden Ermittlungen kann Gwen weiterhin am Unterricht der Mythos Academy teilnehmen. Das Protektorat hat ihr allerdings einen Bewacher zur Seite gestellt, Alexei, dessen Vater Mitglied in dem Verein ist und sein Sohn sich nunmehr in der Ausbildung zum Mitglied der „mythischen Polizei“ befindet. Dann sind da noch die Mitschüler, die sie meiden, es ist keine einfache Zeit für Gwen.

Wann immer du jemanden deinen Freund nennst, bedenke, wahre Freundschaft erkennt man in der tiefsten Not.

Wie schon zuvor wird auch „Frostglut“ aus der Ich-Perspektive von Gwen erzählt. Es ist gerade mal knapp ein halbes Jahr her, dass ich „Frostherz“ gelesen habe und die Autorin schafft es mühelos, den Leser sofort in den Bann zu ziehen.
Jennifer Estep hat ihre Ideen aus der Welt der griechischen Mythologie geschöpft.
Doch es ist nicht das einzige, was diese Reihe so einzigartig macht. Wiederum lässt Jennifer Estep die Schauplätze der Handlung bildlich vor den Augen erstehen. Man fühlt sich wie ein unsichtbarer Gast, der durch die Handlung mitreist. Und so manches Erlebnis geht auch an ihn nicht spurlos vorbei.
Da ist Linnus Quinn, Logans Vater, eine neue Charaktere. Er spielt eine gewichtige Rolle im Buch. Doch welches Verhältnis haben Vater und Sohn zueinander? Während Linnus vehement seinen Standpunkt betr. Gwen verteidigt wegen ihrer Mitschuld zur Befreiung des Gottes Loki, steht Logan fest zu seinem Gypsymädchen. Logan Quinn, der Spartaner, er ist und bleibt meine Lieblingscharaktere.
Es braucht eine ganze Zeit, ehe diese sich wieder aufrafft und gegen die Verleumdungen ankämpft. Zutiefst enttäuscht und getroffen von der Haltung ihrer Mitschüler, einem Teil ihrer vermeintlichen Freunde, konzentriert sie sich und findet den Weg zurück zu sich selbst.
Ab und an zeigten sich leichte Schwächen innerhalb der Handlung, allerdings – die Autorin ist immer wieder für Überraschungen gut.
Mit dem Wissen, dass im nächsten Frühjahr schon der nächste Band erscheint, kann ich nur sagen, es wird nicht langweilig an der Mythos Academy.
Auf den Schreibstil der Autorin näher einzugehen, ist in meinen Leseeindrücken zu den Vorbänden ausführlich geschehen. Und jeder der die bisherigen Vorbände gelesen hat, weiß darum.
Alles in allem eine rundum gelungene Geschichte. Jedes Kapitel hat seine eigenen Überraschungen. Wer Fantasy, Mythologie, Internatsgeschichten liebt, das Moderne mit einbezogen, ist mit dieser Jugendbuch-Reihe gut bedient.
Ach – er wird sie lieben :-)
Zum Ende des Buches gibt es wieder einige Informationen, so u. a. den Brief von Gwen Frost an Logan (Jenseits der Geschichte), die Auflistung der Mythos Academy Krieger  und ihre Magie, wiederum eine Führung durch das Schulgelände u.a.m. und natürlich den ersten Blick auf Gwens nächstes Abenteuer.
Fakt ist …
Ich liebe Mythos Academy – auch als erwachsene Leserin bin ich ein Fan von dieser Jugendbuch-Reihe. Auch mit ihrem vierten Teil „Frostglut“ hat Jennifer Estep eine gute Mischung aus Mythologie, Magie, Action, versehen mit einem Hauch Romantik geschrieben. Der vierte Band hat mich in seinen Bann gezogen und ich möchte gleich weiterlesen.  Aber wie heißt es doch immer: Vorfreude ist die beste Freude! Also freut sich der Fan von  "Mythos Academy" auf das nächste Frühjahr.
Wiederum hervorzuheben das Cover, eine wahre Augenfreude.

Ich vergebe fünf Lesegenuss-Bücher.



Hier findet Ihr meine anderen Rezensionen zu den ersten drei Bänden:



Montag, 11. November 2013

(Rezension) Dark Angel's Winter - Die Erfüllung ~ Tabita Lee Spencer - Kristy Spencer

Band 3 und 4 der Dawna-und-Indie-Tetralogie

https://www.amazon.de/dp/3401067869/ref=as_li_tf_til?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3401067869&adid=0JH703ZQRZ8AWS5PESPB&

Verlag: Arena (September 2013)

728
ISBN: 978-3-401-06786-5 
Gebunden
Mit Schutzumschlag und UV-Lackierung auf dem Cover
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
19,99 €
Kauflink klick auf das Cover 
Klick " Verlag "






© Cover / Info Verlag
Der eisige Winter hat Whistling Wing fest im Griff, unaufhaltsam nähert sich der Tag, an dem sich das Böse den Weg auf die Erde bahnt. Es ist an Dawna und Indie, dies zu verhindern, doch die Vorbereitung auf ihre Aufgabe bringt die Schwestern an ihre Grenzen. Sie brauchen Verbündete, aber auf wen können sie am Ende wirklich zählen? Werden die Wölfe an ihrer Seite kämpfen? Und  wird Indies große Liebe Gabe sich gegen die dunklen Engel stellen? Fast zu spät erkennen die Schwestern, dass sie Teil eines gewaltigen, jahrtausendealten Plans sind, der nur ein Ziel hat: die Vernichtung der Menschheit …
Ein dramatischer Kampf um Liebe und Tod in einer Welt, in der nichts ist, wie es scheint. Und zwei Schwestern, die vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen.
---------------------------------------



Die Geschichte von Dana und Indie begann ja mit Dark Angel's Summer, führte über Dark Angel's Fall letztendlich zum mir vorliegenden Abschluss der Tetralogie Dark Angel's Winter, der auch den  vierten Band Dark Angel's Spring beinhaltet.
Mit 728 Seiten erwartet den Leser - im Vergleich zu den Vorbänden, ein wahrhaft kompaktes Buch. Wie schon zuvor wird die Geschichte jeweils aus der Sicht von Dawna und Indie erzählt. Zwei Schwestern, die nunmehr vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen (Verlagsinfo).
Selten hat mich eine Reihe so fasziniert wie die Geschichte zweier so grundverschiedenen Schwestern. Etwas Wehmut kam auf, als ich das Buch in den Händen hielt.
Das Ende war absehbar.
Für Dawna und Indie geht es darum, dass sie eine Prophezeiung zu erfüllen haben, ihre Bestimmung.
Zitat „Seht auf das Zeichen in eurer Hand,
das Auge zeigt, wer ist euch verwandt.
Wie sicher sind sie auf Whistling Wing, diese Frage stellt Indie zu Beginn.
Nur zu Zweit sind sie stark, eine Einheit, um den Kampf gegen das Böse zu gewinnen. Über all der dunklen Jahreszeit Winter liegt die düstere Atmosphäre, das Grauen fährt seine Krallen aus, die schwarzen Vögel erzeugen Angst, Schrecken.
Doch es gibt Hoffnung. Denn wo Liebe mit im Spiel ist, schimmert sie in feinsten Strahlenfäden. So auch hier. 
S. 396 Es ist der Tag nach Wintersonnenwende. Der Tag, an dem sich die Erde wieder dem Licht zuneigt und der Tag beginnt, gegen die Nacht zu kämpfen. 
Wer also sind sie, die beiden Schwestern Dawna und Indie?
S. 18 "Wir sind Hüterinnen. Wir sind dazu geboren, das Tor der Engel mit unserem Leben zu beschützen. Das ist unsere Aufgabe. Von Generation zu Generation weitergegeben. Von Jahrhundert zu Jahrhundert ...“

Endlich, nach gut 400 Seiten beginnt der letzte Teil Spring - Hoffnung, Neubeginn.
Dawna und Indie, zwei Charaktere, wie Tag und Nacht. Wer die ersten beiden Bände kennt, kann allerdings die Entwicklung ihrer Persönlichkeit feststellen.
Wie gewohnt der Schreibstil flüssig und locker, man ist als Leser sofort mitten drin in der Handlung, spürt die Emotionen, Gefühle, erlebt die Ängste.
In Spring klären sich alle offenen Fragen.
Die Umsetzung eines derartigen Leseerlebnisses wie mit diesem Buch schriftlich festzuhalten, nicht immer sprudeln die Gedanken, schlagen Purzelbäume, bis sie schließlich aus der Feder sich im Papier festbeißen.
Was die beiden Autorinnen mit ihrer Dawna-und-Indie-Tetralogie zu Papier gebracht haben, ist eine außergewöhnlich gut geschriebene Reihe.
Eine wahrhaft fulminante Lesereise, die nun leider zu Ende ist. Aber im Kopf hat die Geschichte ihren Platz gefunden.

Fakt ist ...
man lese die ersten beiden Bände, um sich dann diesem Werk zu widmen
Spannend bis zur letzten Seite.
Es fehlte nichts.
Es gibt keine Kritik, nichts auszusetzen.
Dark Angel's muss/sollte man gelesen haben.
Sie werden hiervon begeistert sein.
Erwähnenswert ist das Lesebändchen – und vielleicht eine Anregung für andere Verlage, auf dieses Hilfsmittel wieder zurückzugreifen.
 Von mir gibt es fünf Lesegenuss-Bücher



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...