Mittwoch, 1. Januar 2014

(Rezension) Solange die Nacht uns trennt - Sternenseelen 2 - Kerstin Pflieger




Kerstin Pflieger
Broschiert
352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442477067
€ 12,99

auch als E-Book - "Verlag"
Ein Klick auf den Titel
führt euch zum großen Onlineshop 
ansonsten gilt: Kauft bei eurem Buchhändler




© Cover / Info Verlag Goldmann

P.S. Das Buch ist im Dezember 2013 ausgelesen worden. Leider komme ich erst jetzt dazu, die Rezi online zu stellen.
 
Wird ihre Liebe bestehen können, auch wenn die Sterne sie nicht füreinander bestimmt haben?
Lilly ist so glücklich wie nie zuvor. Obwohl Raphael eine Sternenseele ist und erst nachts sein wahres Wesen zeigt, hat sie sich in ihn verliebt. Doch plötzlich taucht eine Sternenbestie in der Stadt auf und greift Lilly an. Lilly stirbt und wird selbst zur Sternenseele. Sie erfährt, dass ihr in ihrem neuen Leben nicht Raphael, sondern der mysteriöse Mikael als Seelenverwandter bestimmt ist. Zudem treibt die Sternenbestie weiterhin ihr Unwesen. Wird Lilly ihre Liebe zu Raphael durch diese schwierigen Zeiten retten können?


„Auserwählt von den Sternen,

vom Schicksal getrennt,

durch die Liebe vereint ... „
Raphael ist eine Sternenseele. Diese Wesen kann man allerdings nur in der Nacht sehen. Lilly ist unsterblich verliebt in ihn.
Der zweite Band der „Sternenseelen“ fügt sich gut an das Geschehen von „Wenn die Nacht beginnt“ an.
Handlungsort ist Aurinsbach, wo Lilly mit ihrer Mutter, deren Freund und dem Stiefbruder Samuel lebt. Lilly macht die Nacht zum Tag, nur um mit Raphael zusammen zu sein. Das dies Auswirkungen auf ihre Leistungen und das tägliche Leben hat, ihre Mutter macht sich große Sorgen um sie. Lilly müsste eine Sternenseele werden, doch das bedeutete ihren Tod, um dann als eine solche zurückzukehren. Und dann passiert es doch. Nur geht ihr geheimer Wunsch, der Sternenzwilling von Raphael zu sein, nicht in Erfüllung. Hier nun taucht eine neue Charaktere auf, Mikael, Lillys Zwillingsstern.
Die Autorin hat ihre Grundidee für „Sternenseelen“ auch im zweiten Teil gut weiterverfolgt. Die Sternenbestien, wovon eine für Lillys Tod verantwortlich ist, geben dem Buch zusätzliche Spannung. Die Idee der Sternenseelen finde ich eh gut. Ebenso sind die Charaktere gewachsen, und Mikael weckt die Neugier auf das, was noch geschehen wird.
Durch ihre lockere Art, aber doch sehr markanten Schreibstil hat die Autorin mich mit in die Geschichte genommen und mir ein paar gute Lesestunden verschafft.

 
Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen.
Das Cover ist ein Highlight und sehr stimmig in den Farbkompositionen.
Charaktere, Romantik, Fantasie, was will man mehr!?
Ich gebe gute FÜNF Lesegenuss-Bücher :-) Wir wollen ja im neuen Jahr nicht mit halben Sachen anfangen.

 Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Für ihren Roman »Die Alchemie der Unsterblichkeit« wurde sie in der Kategorie »Bestes deutschsprachiges Debut« mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.

www.kerstin-pflieger.net


Kommentare :

  1. Diese Buch möchte ich auch noch lesen, aber leider steht es noch nicht in meinem Regal. Ich hoffe aber, das sich das bald ändern wird. Der erste Teil hat mir schon sehr gut gefallen.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd es dir ja gern schicken, aber das mit dem Porto ist echt manchmal die Krux. Kann ja nicht alle Bücher aufheben :-)
      LG HANNE

      Löschen
    2. Ich hatte eigentlich vom Verlag die Mail bekommen, ob ich ein Reziexemplar will und habe es über den Link angefordert, aber irgendwie scheint es irgendwo hängen geblieben zu sein. Vielleicht taucht es ja noch auf.
      Du hast Rech mit dem Port. Das ist leider Irrsinn. Innerhalb von Deutschland geht es ja noch aber sobald man in ein anderes Land Bücher verschickt wird es sehr teuer.

      Löschen
  2. Hallo Hanne,

    ich kenne weder Band 1 noch Band 2 und will jetzt auch keine Lobeshymnen hören - meine WL ist (auch dank dir) lang genug. ;-)

    Wünsche dir ein wundervolles Jahr 2014 mit vielen tollen Büchern!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das macht nix, wenn du die nicht kennst --- Ein gutes hat das neue Jahr: Definitiv werde ich mich ganz böse zurückhalten, was irgendwelche Anforderungen von Leseexemplaren betrifft.
      Meine Bücher auf dem SuB wollen endlich gelesen werden und die haben Vorrang. Vielleicht kauf ich mir mal das eine oder andere. Manche krieg ich ja auch so zugeschickt......
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...