Sonntag, 19. Januar 2014

(PostIt 14) eBook-Rezension ~ Die verborgenen Insignien des Pan - Band 3 - Sandra Regnier




Sandra Regnier
Die Pan-Trilogie Band 3
Die verborgenen Insignien des Pan
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2537 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Impress (5. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00GLPOCHA
€ 3,99







© Cover / Infos - Verlag 

Eigentlich sollte sich Felicity ja glücklich schätzen. Nicht nur scheinen plötzlich sämtliche Jungen aus ihrer Schule an ihr interessiert zu sein, sie ist auch bereits mit dem bestaussehendsten Typen Londons verlobt. Nur leider ist die Verlobung schon vor Jahrhunderten arrangiert worden und ihr Zukünftiger der etwas zu charmante Halbelf Leander FitzMor, der viel zu vielen Frauen den Kopf verdreht. Felicity kann sich einfach nicht entscheiden, ob sie ihn lieber schlagen oder ihm doch endlich den alles verändernden Kuss geben soll. Zu allem Überfluss spitzt sich auch die Lage in der Anderwelt zu und wieder hängt alles von Felicity ab. Nur sie kann die für die Elfen so wichtigen Insignien finden, muss dafür aber ziemlich durch die Zeit reisen … Die ist der dritte und letzte Band der Pan-Trilogie.
Elfen, Anderwelt, Lee und Felicity, deren Verbindung schon vor Jahrhunderten festgelegt worden war, es kommt zum Abschluss der Pan-Trilogie, eine Zeitreise – für jeden Fantasieleser.
Der Anfang ist gut, so dass man problemlos in die Geschichte einsteigen kann.
Fey ist überglücklich mit ihrem Halbelfen. Doch noch ist nicht alles geklärt und weitere Zeitsprünge, spannende Abenteuer, um das Geheimnis der verschwundenen Insignien zu lösen, erwartet sie.
Offene Fragen seitens Fey zum einen zur Familie, ihrer Herkunft, werden gelöst und glaubhaft geschrieben.
Schon im ersten Band waren mir die Charaktere sehr sympathisch, die Hauptpersonen glaubhaft beschrieben.

Das Verhältnis zur Clique, ihre Freunde, ist weiterhin gut und runden das Ganze um Felicity ab. Nur mit der Mutter gibt es ab und an Probleme, meistens dann, wenn Fey wieder einmal für einige Tage verschwunden war.
In diesem letzten Teil fügt sich schließlich alles, flüssig zu lesen und wenn man die Entwicklung der Story, der Charaktere vom ersten Band her sieht, großes Lob an die Autorin.
Erwähnenswert auch jeden Fall auch hier das Buchcover, und für mich als BUCHliebhaber mit ein Grund, dass die gesamte Trilogie irgendwann in meinem Buchregal ein neues Zuhause findet.

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.
Mehr Informationen findet man unter www.sandra-regnier.com




"1"

"2"

"3"

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...