Donnerstag, 20. Februar 2014

(Rezension) ~ My Berlin Kitchen ~ Luisa Weiss


https://www.amazon.de/dp/3809025992?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3809025992&adid=0MGWMDQ45RVHAC7B3NEM&


Luisa Weiss
My Berlin Kitchen
Broschiert
384 Seiten
Verlag: Limes Verlag (25. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3809025993
Originaltitel: My Berlin Kitchen
€ 14,99
auch als eBook erhältlich







© Cover / Infos - Homepage Verlag
 
Eine Frau, ihre Stadt und ein Rezept für die Liebe
Als sie sich ins Kochen verliebte, war Luisa Weiss noch ein junges Mädchen. Der Tochter einer Italienerin und eines Amerikaners, geboren in Berlin, aufgewachsen in Boston, fiel es stets schwer, sich an einem Ort wirklich zugehörig zu fühlen, doch in der Küche wirkten ihre Sorgen kleiner. Die Suche nach ihren Wurzeln führte Luisa nach Paris (wo sie ihrer großen Liebe Max begegnete), nach New York (was die Beziehung zu Max beendete) – und immer wieder nach Berlin, denn die Sehnsucht nach dem Zuhause ihrer Kindheit ließ sie niemals los. Nach einer weiteren schmerzlichen Trennung wagte sie den Sprung ins Ungewisse und zog von New York in die deutsche Hauptstadt – um sich selbst zu finden und endlich auch die wahre Liebe ...

Statement:
Kochen ist Liebe, so schreibt es die Autorin in ihrer Danksagung. Und es ist egal, an welchem Ort man gerade lebt, durch das Kochen/Backen holt man sich immer ein Stück Heimat in sein derzeitiges Zuhause.
„My Berlin Kitchen“ führt zurück in Luisas Kindheit. Geboren und die ersten Jahre in Berlin aufgewachsen, in der Bamberger Straße. Dort hatte sie wahrscheinlich die glücklichste Zeit ihrer Kindheit bei Joanie, ihrer Tagesmutter und dereren Familie. Und die Küche war „der“ Raum von Joanie. Noch heute kann Luisa sich an so vieles aus dieser Zeit erinnern, das ist schon beachtenswert, und zeigt, es waren für sie glückliche Momente, die für immer in ihrem Gedächtnis einen Platz gefunden haben.
Was dem einen seine Bücher sind, bei Luisa  ist es die Leidenschaft zum Kochen. Und das spürt der Leser. Berlin, die Stadt ihrer Kindheit, auch nach der Trennung der Eltern, wird sie dort immer wieder zurückkehren. Ihr Vater zieht mit Luisa nach Boston, während die Mutter in Berlin bleibt. So wird es ein Pendeln zwischen Amerika und Deutschland. Und diese Unruhe setzt sich in ihrem weiteren Leben fort. Man könnte meinen, es ist ausschließlich ein Buch der Erinnerungen, Luisas Leben, doch dem ist nicht so.
Was die Autorin mit ihrer Geschichte zum Ausdruck bringen möchte, ist eigentlich ein ganz einfaches Rezept. Die Suche nach dem Sinn des Lebens, der Liebe, man sagt ja nicht umsonst „Die Liebe geht durch den Magen“.
Und Luisa findet ihren Weg, ihren Traummann. Es überrascht nicht, dass letztendlich die Familie sich in Berlin niederlässt.
Was ist Heimat bzw. welche Bedeutung hat für dich das Wort? Heimat ist dort, wo dein Herz sich wohlfühlt, wo du glücklich bist. Mir hat die natürliche und ungekünstelte Schreibweise der Autorin gefallen. Wie schon so manch andere Autorin zuvor, hat Luisa Weiss auf ihrem eigenen Blog 2005 mit dem Schreiben angefangen.
Das Buch „My Berlin Kitchen“ ist nun das Endprodukt davon. Jedes, bis auf das letzte, der Kapitel endet mit einem Rezept, die gut nachzukochen sind.
Kochen  -  eine Leidenschaft, aber auch in manchen Momenten Trost und Entspannung.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...