Sonntag, 8. Juni 2014

(Rezension) Das Reich der Finsternis - Verdammt - Ulrike Schweikert

http://www.amazon.de/gp/product/B00HJPQ07Q?adid=1CYWQ1S80MQARF3PKM55&camp=1410&creative=6378&creativeASIN=B00HJPQ07Q&linkCode=as1&tag=lesebookloun-21


Ulrike Schweikert
Das Reich der Finsternis – Verdammt – Band 2
Gebundene Ausgabe
208 Seiten
Verlag: cbj (24. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570154625
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
€ 12,99
auch als EBOOK erhältlich
Kauflink - Verlag

"Klick Leseprobe"





© Cover / Info - Verlag


Zwei Geschwister im Kampf gegen die Welt
der Magischen
Die Elfen im Reich der Finsternis sinnen auf Rache, denn die Großmutter von Mona und Patrick will ihre Ländereien verkaufen. Unter denen aber liegt das Reich der Magischen. Was diese nicht wissen, ist, dass die Großmutter von einem skrupellosen Anwalt erpresst wird und ihr die Pfändung droht. Zunächst sind die beiden Geschwister angesichts der Situation ratlos, doch dann verrät ihnen einer der beiden Hauskobolde ein Geheimnis: Irgendwo auf den Ländereien der Familie befindet sich seit Jahrhunderten ein mysteriöser Schatz! Und nun beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, bei dem sich zeigen muss, ob Mona, Patrick und ihre magischen Freunde sein Geheimnis lüften können ...

Meine Meinung:
Patrick und Mona verbringen ihre Sommerferien bei der Großmutter in Irlauf auf Ashford Castle. Diese lebt dort in einer Cottage. Doch Unheil liegt über dem Anwesen, denn die Bank gewährt ihr kein weiteres Geld.
Im ersten Band erfahren wir, welche Geister, Kobolde sich dort aufhalten und machen die Bekanntschaft mit dem Mädchen Kylah. Unsichtbare Wesen, wer glaubt schon daran. Doch es soll einen Schatz geben. Kann dieser mysteriöse Schatz die Großmutter retten? Als die Zwillinge ins Reich der Finsternis eindringen, werden sie gefangen genommen. Doch es gibt ja Hauskobolde Brock und Finola. Nur gut, dass der Elfenfürst im Moment Gnade walten lässt.
Können sie nun das Geheimnis des Schriftstücks lüften? Nur ein Zauber hilft. Finden sie den Schatz?
Und was hat der Anwalt Grant mit der Geschichte um das Anwesen Ahsford Castle zu tun?

Die Reihe „Das Reich der Finsternis“ ist für junge Leser ab 10 Jahren empfohlen. Wer als Erwachsener gern in die Welt von Kinderbüchern eintaucht, kann ich dieses Buch empfehlen. Man kann sich das Lesen der Geschichte gut einteilen, jedes der 14 Kapitel ist nicht zu langatmig. Jedes Kapitel beginnt mit einer Illustration von Timo Grubing. Gerade im Fantasiebereich sind keine Grenzen bei der Schaffung von Geschöpfen gesetzt. Hier trifft der Leser u. a. auf Höhlenelfen, Erdgnome, auch auf fiese, kleine Kobolde.
Wie schon für den ersten Band gibt es vier Lesegenuss-Bücher.

 Meine Rezension zu "Das Reich der Finsternis Verwunschen Band 1" = hier =

Ulrike Schweikert hat bereits seit langem als erfolgreiche Bestsellerautorin von historischen Romanen und Fantasyliteratur für Erwachsene und Jugendliche eine breite Fangemeinde. Mit ihrer Reihe »Das Reich der Finsternis« wartet sie nun in einer ihrer beiden Königsdisziplinen mit einem Fantasyroman für Kinder auf.

Timo Grubing, geboren 1981, studierte Illustration an der FH Münster und lebt und arbeitet seit seinem Diplom 2007 wieder in seiner Geburtsstadt Bochum. Als freier Illustrator ist er neben dem Kinderbuch in den verschiedensten Bereichen tätigen – vom Rollenspiel, über Schulbuchprojekte bis hin zu regelmäßigen Aufträgen für Magazine und Agenturen. 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...