Mittwoch, 13. August 2014

(Rezension) Sommer in Sepia - Marie Velden



Marie Velden
Sommer in Sepia
Taschenbuch
344 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423215183
€ 9,95

auch als EBOOK erhältlich

Kauflink " Verlag "





Quelle © dtv Verlag


Buchinfo:
Hinter der Fassade seines intakten Familien- und Berufslebens ist der 45-jährige Psychotherapeut Thomas Bachmann ein einsamer Mann. Die Ehe mit Veronika ist schal, seine Kinder gehen bereits eigene Wege, sein bester Freund stirbt. Erst die Begegnung mit der geheimnisvollen Florentine weckt verblasste Sehnsüchte und holt ihn zurück ins Leben. Gemeinsam erleben sie einen Sommer, der ihnen eine große Liebe, aber auch deren Zerbrechlichkeit offenbart. Schließlich ist es Veronika, die eine Entscheidung trifft, mit der sie alle und vielleicht sogar sich selbst am meisten überrascht.

Meine Gedanken zum Buch:
„Sommer in Sepia“, ein Titel, bei dem man leicht eine Liebesgeschichte dahinter vermutet. Doch es ist mehr, weitaus mehr, als man in Worte niederschreiben kann. Der Anfang erstaunte mich sehr, denn es beginnt mit der Todesnachricht von Michael Jackson. Weiter geht es mit Zitaten aus John Fowles „Der Ebenholzturm“, die mehrfach die Kapitel der Protagonisten unterbrechen. Was dann folgt, lässt den Leser eintauchen in eine Welt, einer Geschichte mit so viel Poesie, einer Sprache, für die Worte zu finden, mir sehr schwer fällt.

Die Autorin Marie Velden schreibt nicht einfach nur so dahin. Sie hat ihre eigene Sprache, ihren eigenen Schreibstil. Und  die Geschichte „Sommer in Sepia“ ist wahrlich etwas Besonderes, was ich in dieser Richtung noch nicht gelesen habe bzw. mich nicht erinnern kann.
Allerdings gibt es eine deutsche Autorin, von der ich in 2012 ein wunderbares Buch gelesen habe, welches ich mit Marie Velden’s Buch auf eine Stufe stelle: Zum einen  von der Sprache, ihrem Ausdruck, ihrem Stil  Simone Keil’s Buch  „Corvidæ”. Ein anderes Genre, aber trotzdem.

„Sommer in Sepia“, die Geschichte einer Beziehung, Thomas und Veronika, jeder lebt sein eigenes Leben, mit den zwei Kindern Paul und Julie.
Bis Thomas Florentine trifft.
Von da an stellt er sein Leben in Frage. Will er so weiterleben?
Als Florentine in sein Leben tritt, ist auch sie bereit, ihren Schutzpanzer zu öffnen, was nicht so ganz einfach war. Denn Florentine hatte ihre große Liebe Ben bei einem Tsunami verloren und seitdem niemanden an sich herangelassen.
Doch wie sollte es mit ihnen weitergehen?
Kämpfen oder aufgeben?
Andere verletzen oder selbst verletzt zu werden?
Lohnt es sich, um seine Liebe zu kämpfen und/oder können Träume wahr werden?

Fazit:
Mit „Sommer in Sepia” hat die Autorin Marie Velden, die mir bis dato nicht bekannt war,  ein wunderbares Buch auf den Markt gebracht, welches mich von Beginn an in seinen Bann gezogen hat. 
 Sechs Lesegenuss-Bücher gibt es nur in Ausnahmefällen.

Vita:
Marie Velden wuchs in einem kleinen Ort in der bayerischen Rhön auf. Sie volontierte bei einer Tageszeitung und arbeitete als Dramaturgin und Regieassistentin am Theater. Ihr Roman ›Lilienrupfer‹ war ein großer Erfolg. Sie lebt mit ihrer Familie in München.


 Vielen Dank an den Verlag für diese Überraschungspost!

Kommentare :

  1. Klingt sehr gut. Irgendwie erinnert mich das Cover an ein anderes Buch. Kommt aber nicht drauf welches.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, da gebe ich dir recht. ich war auch am Grübeln - aber leider kein Ergebnis.
      Irgendwann wird uns das noch einfallen
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. Hallo liebe Hanne,
    mir kommt das Cover zwar nicht bekannt vor, aber jedes Mal, wenn ich deinen Bücherblog besuche, lacht mir ein neues interessantes Buch entgegen...

    Büchersüchtige Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe büchersüchtige Sabine,
      ich lass mich überraschen, falss du dir das Buch aus der Biblio leihst und liest....
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  3. Huhu, habe deinen Blog gerade erst durch den Kommentiermarathon gefunden :) Dieses Buch habe ich noch vor mir und ich freue mich richtig. "Lilienrupfer" habe ich geliebt und ich hoffe, dass Du es auch noch liest. Ganz klar eine Leseempfehlung von mir! Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So...... das Buch habe ich jetzt auf meine Merkliste bei TT gepackt und bin wirklich neugierig. Muss halt noch bis Ende August (lach) warten, da diesen Monat kauf,tausch usw... Verbot besteht.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...