Samstag, 22. November 2014

(Rezension) Bound To You: Providence - Jamie McGuire


Jamie McGuire
Bound to You:  Providence
Broschiert
464 Seiten
Verlag: ivi (13. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703260
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 15 Jahren
Originaltitel: Providence
€ 14,99

auch als EBOOK erhältlich

© Quelle Verlag



 
Info:
„Ich kämpfe gegen Himmel und Holle und alles, was dazwischen liegt, um mit dir zusammen zu bleiben.“
Es scheint Schicksal zu sein: Im Moment größter Trauer lernt die Studentin Nina Jared kennen. Er sieht gut aus, ist charmant – und ein Mysterium. Denn obwohl er ihre Nähe sucht, entzieht er sich ihr wieder und wieder. Als Nina von einem unheimlichen Verfolger bedrängt wird, muss sie schließlich einsehen: Jared ist weder das einzige, noch das gefährlichste Geheimnis in ihrem Leben.

Meine Meinung:
Mit ihrem Auftaktband der Trilogie „Bound to You: Providence“ begibt sich die Autorin ins Phantastische und greift ein nicht ganz unbekanntes Thema auf, der Krieg zwischen den gefallenen Engeln und Dämonen.

Der Verlust des Vaters hat die Studentin Nina ziemlich getroffen. Er, der an der Spitze in der Schifffahrtsindustrie seinen Platz inne hatte, hart, dominant, doch dem seine Familie ein und alles war. Nach der Beerdigung verpasst sie ihren Bus zurück zum Universitätsgelände, wo sie ein Zimmer hat. Ein Unbekannter bietet ihr einen Platz im Taxi mit an. Der junge Mann heißt Jared und viel erfährt sie nicht über ihn. Von nun an begegnen sich die beiden immer wieder. Es scheint fast so, als ob Jared genau weiß, wo Nina sich aufhält und wann sie wohl Hilfe benötigt. Ist das nur Zufall oder Vorhersehung?
Das die Person Jared Nina interessiert und sie mehr von ihm möchte, lässt dieser aber nicht so zu. Jeder Mensch hat Geheimnisse, so auch Jared. Hinzu kommt, dass mehr und mehr Dinge über Ninas Vater ans Licht kommen, die Gefahr bedeuten. Ihre Freunde witzeln schon über Nina und ihr Verhältnis zu Jared. Da ist zum einen Beth, mit der Nina das Zimmer im Wohnheim teilt als auch Ryan. Dieser mag Nina sehr und wünscht sich mehr als nur ein guter Freund zu sein.

Erzählt wird „Bound to You: Providence“ aus der Ich-Perspektive von Nina. Sie ist eine Charaktere, die sich offen und auch verletztlich zeigt und gar nicht so wie ein Mädchen aus reichem Haus. Die Autorin hat mit ihrem Schreibstil, den Worten ihr Leben eingehaucht, so dass man wirklich weiß, mit wem man es zu tun hat. Nina und Jared zwei sympathische Protagonisten. Dass die beiden zusammengehören, ist doch klar oder? Doch es müssen einige Klippen überwunden werden.
Die Idee für ihre neue Trilogie ist nicht neu, aber die Umsetzung hat mich angesprochen.

Es sei aber auch gesagt, dass dieses Buch nicht mit „Beautiful Desaster“ zu vergleichen ist, mein erstgelesenes Buch von der Autorin. Es ist ein ganz anderer Weg, den sie hier geht.

Ansprechend auch das Cover, was sicher im ersten Moment auf eine himmlische Geschichten deuten lässt.

Auch wenn einige Dinge vorhersehbar sind, hat das Buch eine gute fantasievolle Handlung. Die Story verspricht gute Unterhaltung und Lesespaß, und das nicht nur für das empfohlene Lesealter, sondern auch für den älteren Leser. Allerdings etwas Kritik habe ich, denn teilweise zog sich manches in die Länge. Allerdings habe ich auch schon Bücher von anderen Autoren gelesen, wo dies ebenso war. Punkt.




Vita:
Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Ihr erster Roman, »Beautiful Disaster«, war ein internationaler Erfolg, an den sich weitere New York Times-Bestseller anschlossen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...