Samstag, 13. Dezember 2014

(Rezension) Sturm über Sylt - Gisa Pauly


Gisa Pauly
Sturm über Sylt   
Taschenbuch
432 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (6. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3746630625
€ 9,99

© Quelle / Info und Kauflink






 
Die Sängerin von Sylt

Aletta wird auf Sylt groß, doch ihren großen Traum, Sängerin zu werden, wollen ihre Eltern ihr nicht erlauben. Kaum ist sie volljährig, verlässt sie die Insel und wird eine gefeierte Künstlerin. Im Jahr 1914 wird sie vom Kurdirektor eingeladen. Das Konzert, das Aletta gibt, wird ein rauschender Erfolg – und eine große Enttäuschung, denn weder ihre Eltern noch ihre ältere Schwester Insa sitzen im Publikum. Erst am nächsten Tag erfährt sie, dass ihr Vater tot und ihre Mutter Witta sterbenskrank ist. Auf dem Sterbebett will ihre Mutter Aletta ein Geheimnis verraten, das diese schon seit langem umtreibt, doch Insa schreitet ein, bevor es zu diesem Geständnis kommt. Wenig später bricht der Krieg aus, und plötzlich ist Aletta auf Sylt gestrandet. Sie versucht alles, um hinter das Geheimnis ihrer Mutter zu kommen.

Sylt zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Eine dramatische Familiensaga um ein tödliches Geheimnis.

Meine Meinung:

Die Geschichte spielt im 19. Jahrhundert. Im Jahr 1904 verlässt Aletta Lornsen ihre geliebte Heimat Sylt, um ihren Traum zu verwirklichen. Sie will Sängerin werden. Zehn Jahre später kehrt sie zurück. Inzwischen ist sie eine Bekanntheit und soll ein Konzert auf der Insel geben. Es enttäuscht sie, das keiner aus ihrer Familie zu diesem Anlass kommt. Doch die Wahrheit weshalb, erfährt sie erst danach. Ihre Mutter liegt im Sterben, der Vater tot und die ältere Schwester Insa verhindert, dass Aletta ein sorgfältig gehütetes Geheimnis noch erfährt. Die Mutter stirbt, bevor sie sich offenbaren kann. Dann bricht der 1. Weltkrieg aus und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Das Cover ist wunderschön und ansprechend. Man könnte meinen, es handelt sich hier um eine Kriegsgeschichte, doch die Handlung lebt von der Vergangenheit, der Familie und dem Leben. Gefallen hat mir die Beschreibung der Zeit und der Orte. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, weshalb sich die Geschichte auch gut lesen lässt. Aletta ist noch immer von Schuldgefühlen geplagt, all das gibt dem historischen Roman das Feeling. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben mit all ihren Schwächen, die sie authentisch wirken lassen. Es war schon interessant, in die damalige Zeit einzutauchen und auch das Sylt von damals kennenzulernen.

“Sturm über Sylt” – Die Insel-Saga, ist eine historische Familiengeschichte, dramatisch als auch anrührend. Aber auch ein historischer Roman, der dem Leser vor Augen führt, wie schwer es die damalige Generation hatte, ihr Leben zu führen.
Ich kann das Buch denjenigen empfehlen,  die gern historische Romane lesen.
Ich gebe knapp vier Lesegenuss-Bücher
Gisa Pauly, Jahrgang 1947, arbeitet seit 1993 als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin. Sie lebt in Münster, Westfalen. Von ihr erschienen die Sylt-Krimis spielt: "Die Tote am Watt", "Gestrandet" und "Tod im Dünengras". Ihr letzter Sylt-Krimi „Küstennebel“ schaffte es unter die Toptitel der Bestsellerliste. Als Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane „Die Hebamme von Sylt“, „Die Frau des Germanen“, „Reif für die Insel“ und „Deine Spuren im Sand“ lieferbar; bei Rütten & Loening „Sturm über Sylt“. Ihr neuer Roman „Die Kurärztin von Sylt“ erscheint im Winter 2014. Mehr zur Autorin unter www.gisa-pauly.de


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...