Donnerstag, 31. Dezember 2015

|| Die Sturmschwester || Lucinda Riley

Lucinda Riley
Die Sturmschwester
Gebundene Ausgabe
576 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (9. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442313953
ISBN-13: 978-3442313952
Originaltitel: The Storm Sister
Sonja Hauser (Übersetzer)
€ 19,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

 
Buchinfo:
Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie zu ihrem Beruf gemacht hat: Sie ist Seglerin und hat bei manch riskanter Regatta auf den Meeren der Welt ihren Mut unter Beweis gestellt. Eines Tages aber stirbt völlig überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis auf ihre Vorgeschichte – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert, in dessen Leben die junge Sängerin Anna Landvik eine schicksalhafte Rolle spielte. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violonisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war...

Lesemeinung:

Der zweite Band "Die Sturmschwester" von Lucinda Riley beginnt im Juni 2007, als die zweite der Schwestern d'Aplièse, Ally - Alkyone, sich in der Ägais auf einem Segeltörn mit Theo befindet. In ihm glaubt sie, den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Ally war eine berühmte Seglerin, als sie Theo ein Jahr zuvor kennengelernt hatte. Und auch Theo war in der Seglerwelt sehr bekannt.
Rückblickend auf den ersten Teil sei erwähnt, dass Ally wie ihre anderen Schwestern bei ihrem Adoptivvater Pa Salt am Genfer See aufgewachsen war. Das erste Buch handelt von Maia, nun also geht es um die Geschichte von Ally. Alle Schwestern kennen nicht ihre wahren Eltern. Als Vermächtnis hatte Pa Salt jedem der Mädchen einen Brief hinterlassen, der ihnen einen konkreten Hinweis auf ihre Vergangenheit gab. Bei Ally ist dies ein Hinweis zur Biografie von dem norwegischen Komponisten Edvard Grieg und zwar aus dem Jahr 1907, also genau 100 Jahre zurück. Der Roman wird auf zwei Zeitebenen erzähl.t Zum einen von Ally in der Gegenwart und in der Vergangenheit geht es zurück in die Zeit des Nationalsozialismus.
Ally war schon von klein auf sehr musikalisch und so lässt sie, bevor sie mit Theo zu einer Regatta aufbricht, den ihr vorliegenden Hinweis zum Übersetzer schicken. Leider meint es das Schicksal nicht gut mit ihr, denn Theo verunglückt unterwegs. Ihre Welt liegt in Trümmern und sie sucht Zuflucht bei Theos Mutter. Als Ally die Übersetzung erhält, fasst sie Mut und begibt sich auf die Suche nach ihren Wurzeln.
"Die Sturmschwester" ist ein Muss für alle, die schon vom ersten Teil der Reihe begeistert waren. Dass die griechische Mythologie, die Historie von Edvard Grieg ein wesentlicher Teil für die Romanidee waren, hat die Autorin wieder einmal ein großartiges Familiengeheimnis zu einem klasse Roman verarbeitet.
Allys Geschichte berührt und die Aussicht auf weitere Bände machen neugierig.
Das Buch enthält interessante Charaktere, und sind detailliert, authentisch beschrieben. In der Geschichte erhält die Musik bzw. die Werke und das Leben von dem Komponisten Grieg einen hohen Stellenwert. Faszinierend, wie gerade diese Liebe zur  Musik sich zeitweise auf mich übertragen haben.
Das schöne Cover, fast alle Figuren wie auch der bekannte Schreibstil haben mich begeistert. Die Geschichte überzeugt und ich hatte Freude am Lesen.
Noch mehr freue ich mich auf die Fortsetzungen ☺
Ich gebe "sturmfreie" fünf Lesegenuss-Bücher.

Vita:
Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrer Familie in Norfolk im Osten Englands und in ihrem Haus in der Provence.

Der Vergangenheit auf der Spur - Band 2 ist genauso gut wie Band 1

Mittwoch, 30. Dezember 2015

|| Mach mir den Garten, Liebling! || Ellen Berg

Ellen Berg
Mach mir den Garten, Liebling
Broschur
320 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3146-2
9,99 €

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG









Lesemeinung:
Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner …

Luisas Tante Ruth kündigt ihre Rückkehr aus Italien an. Luisa, 39 Jahre, Single-Frau - und auch sonst ist ihr Leben kein Zuckerschlecken. Schulden vom Ex-Freund, die sie bezahlen muss, ein frustrierender Job, Kollegen, die ihr das Leben schwer machen  und das I-Tüpfelchen war, dass ihr so ein Fiesling vor die Nase gesetzt wurde, obwohl sie mit der längst fälligen Beförderung gerechnet hatte.
Und nun noch Tante Ruth, deren Schrebergarten sich in einem desolaten Zustand befindet. Wie sollte Luisa das nur auf die Reihe bringen?
Ich bin ja Fan von Ellen Bergs Romanen und nach "Alles Tofu, oder was?" habe ich mich auf ein neues Werk von ihr sehr gefreut.
Es gibt Leute, die haben den grünen Daumen. Manche wissen es nur nicht. Wenn dein Job dich auffrisst, Freunde auf der Strecke bleiben, weil keine Zeit für sie da ist, wann hat Luisa Zeit für sich?
Nun allerdings musste sie tätig werden, denn Tante Ruth würde der Schlag treffen beim derzeitigen Anblick des Gartens. Und hier kommt der positive Effekt. Luisa findet zu sich selbst, findet Ruhe.
Ein Merkmal der Ellen Berg-Romane die Aufmachung der Cover. Alle unter Verwendung einer Illustration von Gerhard Glück.
Luisa Fröhlich als Charaktere überzeugt durch ihre Darstellung, sympathisch und lebendig beschrieben. Aber auch die Nebencharaktere sind interessante Persönlichkeiten.
Die Romanidee wurde hervorragend umgesetzt. Von der Handlung her interessant und abwechslungsreich, mit amüsanten, als auch nachdenklich stimmenden Passagen.
Zitat S. 224:
..."dankbare Blüher". So hatte der Werbespruch für die Stiefmütterchen gelautet. - Ja, Blumen konnten dankbar sein. Sie waren etwas Wunderbares - sie redeten nicht, sie verurteilten nicht, sie mischten sich nicht ein. Sie waren einfach da. Und solange man sie gut behandelte, zeigten sie ihre Dankbarkeit, indem sie das Auge und die Seele erfreuten."


"Mach mir den Garten, Liebling" verdient fünf Lesegenuss-Bücher.
Ein unterhaltsamer Roman, der garantiert gute Laune mit sich bringt.


Buchinfo:
Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles?
Ausgerechnet jetzt muss sie sich um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth kümmern. Komposthaufen statt Karriere, geht gar nicht. Doch dann stellt Luisa fest, dass Gärtnern sogar glücklich machen kann. Wenn nur nicht dieser rasend charmante Mann im Nachbargarten wäre, der so gar nicht in ihr Leben passt …

Vita
Ellen Berg (Pseudonym), geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre Romane „Du mich auch. (K)ein Rache Roman“, „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman“, „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman“, „Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman“, „Gib’s mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman“, „Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman“, „Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman“, „Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman“ liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.

Sonntag, 27. Dezember 2015

|| Das Lied des Eisdrachen || George R.R. Martin

George R.R. Martin
Das Lied des Eisdrachen
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: cbj (2. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570172600
ISBN-13: 978-3570172605
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren
Originaltitel: The Ice Dragon
Aus dem Englischen von Andreas Helweg
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





Info:
Adara ist ein Winterkind, geboren in der eisigsten Nacht seit Menschengedenken. Und Adara ist anders: Sie liebt die Kälte, das Eis, die Stille. Ihr einziger Freund ist ein kristallblauer Drache, der sie winters besucht. Als eines Tages feindliche Drachenkämpfer Adaras Heimat bedrohen, ist es die Freundschaft zwischen Winterkind und Eisdrachen, die das Leben ihrer Familie rettet …
• Vom Großmeister der Fantasy und Schöpfer der preisgekrönten Saga „Das Lied von Eis und Feuer“
• Märchenhaft illustriert
• Eine Geschichte über Freundschaft, Loyalität und Tapferkeit
Der Titel ist unter dem Namen "Adara und der Eisdrache" bereits im Taschenbuch erschienen.

Lesemeinung:

Wer das gebundene Buch "Das Lied des Eisdrachen" in den Händen hält, ist von Beginn an hin und weg - nicht nur von dem Cover, sondern auch von den sich durch das Buch verzierenden Illustrationen. In seinen farblich harmonisch abgestimmten Blautönen, von Eisblau über Sky blue bis zum Kristallblau. eine gelungene Farbkomposition.
Bei dem Buch "Das Lied des Eisdrachen" handelt es sich um einen Fantasieroman für Kinder ab acht Jahre. Die Geschichte um Adara, deren Mutter bei ihrer Geburt starb, ist in acht Kapitel aufgeteilt. Adara war im härtesten Winter seit Gedenken zur Welt gekommen und es geht das Gerücht, dass aufgrund ihres besonderen Aussehens die Kälte in den Schoss der Mutter gekrochen war.
Adara liebt den Winter. In dieser Jahreszeit kommt der Eisdrache, ihr wahrer Freund. Mit ihm fliegt sie durch die Lüfte. Doch die Welt ist bedroht durch Kriege und fremde Wesen. Obwohl die Geschichte schnell gelesen ist, machen gerade die Illustrationen es zu einem ganz besonderen Lesegenuss.
Die darin enthaltenen Themen wie Mut und Freundschaft als auch Toleranz kommen verständlich herüber.
Adara und ihr Eisdrache entführen den Leser und hier spielt das Alter wirklich keine Rolle, in ein Abenteuer, dessen Ende hier offen bleibt.
Gelingt es Adara, einen Weg zum Herzen ihres Vaters zu finden. Lest selbst!
Mit sympathischen Charaktere, einer wunderbaren Geschichte, Illustrationen, die den Text umfließen, erreicht der Autor den Leser.
Mich hat "Das Lied des Eisdrachen" berührt und von Beginn an in den Bann gezogen.

Eine kleine Kritik habe ich dennoch:  Zu Beginn im Buch heißt es: Mit Illustrationen von Luis Rayo, hinten in der Vita des Künstlers Luis Royo.
Das hätte man sehen müssen!

Es gibt winterhafte fünf Lesegenuss-Bücher

Vita:
George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Vita:
Luis Royo (* 20. Mai 1954 in Olalla, Provinz Teruel) ist ein spanischer Maler, der seine Werke dem Thema Fantasy widmet. Er ist der wohl bekannteste Vertreter der Heroic Fantasy art. (Quelle wikipedia)

Samstag, 26. Dezember 2015

[Kurzreport] Hollys Weihnachtszauber - Trisha Ashley

Trisha Ashley
Hollys Weihnachtszauber
Taschenbuch
512 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442480213
ISBN-13: 978-3442480210
Originaltitel: Twelve Days of Christmas
Elisabeth Spang (Übersetzer)
€ 8,99

© Cover/Info/Kauflink
VERLAG




Das Buch befand sich in dem Überraschungspaket, welches ich von Favola zum "X-Mas-Swap 2014" als Überraschung erhalten habe.

Ein eingeschneites englisches Dorf, ein attraktiver Herrenhausbesitzer und eine junge Witwe, die nicht mehr an die Liebe glaubt ...
Zur Weihnachtszeit zieht sich die junge Witwe Holly Brown am liebsten zurück. So kommt es der begabten Köchin gerade recht, als sie gebeten wird, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen. Dort gilt es nicht nur das imposante Anwesen zu hüten, sondern auch noch ein in die Jahre gekommenes Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund. Doch dann kehrt der attraktive aber abweisende Hausherr Jude Martland überraschend nach Hause zurück. Als dann auch noch das Dorf durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten wird, müssen Holly und Jude wohl oder übel Weihnachten miteinander verbringen …

► Wunschbuch (es stand auf meiner WuLi) ◄

Angesprochen … hat mich das winterlich-zauberhafte Cover als auch der Klappentext.
Enttäuscht … wurde ich von einer langgezogenen Story, immer wieder kehrenden Handlungen, wie z. B. das morgendliche Ritual Asche aus dem AGA-Herd vor der Tür verstreuen ... was bitte schön ist ein AGA-Herd? Die Erklärung findet man im Netz, wenn man es nicht weiß (so wie ich) - die seitenlangen sich hinziehenden Kochvorgänge. Irgendwann fliegt man nur lose über die Zeilen/Seiten - schade.
Im Endeffekt … hätte man das 512 Seiten umfassende Buch um gut ein Drittel kürzen können, was der Handlung sehr gut getan hätte. Vieles ist in der Handlung vorhersehbar, und die gewünschte Atmosphäre fehlte.
Ärgerlich … für Nichtkenner Begriffe wie die Revels oder was genau es mit den zwölf Tagen zu Weihnachten auf sich hat. Hier hätte ich mir eine kurze Erklärung am Ende gewünscht. So pickt man sich die "Rosinen" im Buch heraus und irgendwann macht es "klick", ach ja, das könnte das ja gewesen sein.
Interessant … die Rätselhaften Baptisten, das wurde sehr gut in der Handlung erklärt. Musste auch, da es mit der Hauptcharaktere Holly und ihrem Leben zu tun hat.
Widersprüchlich … die Aussagen, es sei herzerwärmend als auch herrlich humorvoll.

Man kann "Hollys Weihnachtszauber" lesen.  Vielleicht bin ich zu verwöhnt von guten Büchern gerade zu dieser Weihnachtszeit, denn meinem Anspruch wurde es nicht gerecht.

So reicht es gerade mal für drei Lesegenuss-Bücher.

Vita:
Trisha Ashley wurde in St. Helens, Lancashire, geboren. Als sie mit dem Schreiben anfing, musste sie sich noch mit allerlei Nebenjobs über Wasser halten: Sie war unter anderem als Klempnerin, Glasarchitektin und Porträtistin tätig. Inzwischen findet man ihre romantischen Komödien regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Trisha Ashley liebt Schokolade und das Gärtnern und lebt heute im Norden von Wales.

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Weihnacht - Merry Christmas - Happy Holidays

© RainbowCoffee
Frohe Weihnachten


Ich wünsche euch:
Besinnliche Lieder, manch´ liebes Wort,
Tiefe Sehnsucht, ein trauter Ort.
Gedanken, die voll Liebe klingen
und in allen Herzen schwingen.
Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft
mit seinem zarten, lieblichen Duft.
Ich wünsche Euch zur Weihnachtszeit
Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit!
(irgendwo aus dem Netz)



Die schönste Zeit in jedem Jahr ist die Adventszeit, die Zeit vor Weihnachten. Manche denken jetzt, nein nicht wirklich:  Bei mir sind es die Weihnachtstage. Überall duftet es in den Küchen, nach leckerem Kuchen, Gebäck,  oder auch der Bratenduft. Es wurden Gedichte gelernt, Lieder gesungen, und da stellt sich doch die Frage, warum gerade ist diese Jahreszeit oder der Monat Dezember so etwas Besonderes. 
Beim Schmücken des Baumes mitzuhelfen, das Anbringen der Lichter, die Kugeln oder wie früher selbstgemachte Strohsterne, ja das war schon etwas Besonderes.Wenn das Glöckchen klingelte, sich die Tür öffnete, strahlte der Tannenbaum in hellem Glanz. Ich erinnere mich gern an meine Kinderzeit und hoffe, dass es meinen Kindern ebenso ergeht. Zeit hin, Zeit her, Erinnerungen sind etwas kostbares, und dazu gehören auch die Weihnachtserinnerungen.
Für viele Menschen gehört zum weihnachtlichen Gabentisch ein Buch. Oft bedeutet es die Erfüllung eines langgehegten Wunsches. Heutzutage holt man sich bei Lesebedarf ruck-zuck etwas auf seinen Reader. Nein, ich spreche nicht dagegen. Aber es gibt nichts Schöneres gerade zu dieser besonderen Zeit, sich mit einem Buch in der Hand zurückziehen zu können, es sich gemütlich zu machen, den Duft des Papiers einzuatmen und sich in die Geschichte fallen zu lassen.

Die schönste Zeit in jedem Jahr - es ist die Geschichte von Friedrich von Bodelschwingh, die ich jedes Jahr, und das ist wirklich so, neu lese, immer wieder etwas darin entdecke, mich erinnere. Diese Geschichte steht geschrieben in dem Buch "Ein weihnachtliches Hausbuch". Ich habe es als Kind von meiner Oma Berlin erhalten (DDR) - Ausgabe für die DDR - Vertrieb in Westdeutschland und Westberlin nicht gestattet - Originalinnentext. Das wollte ich euch nicht vorenthalten. Es sind die Erinnerungen und ich hoffe und wünsche, dass auch ihr gern immer wieder einmal abtaucht in eure Erinnerungen.

Über die Weihnachtstage wird  mein Blog eine Pause einlegen.
 
̮F̮̮r̮̮o̮̮ḫ̮e̮ ̮W̮̮e̮̮i̮̮ḫ̮n̮̮a̮̮c̮̮ḫ̮t̮̮e̮̮n̮ ̮w̮̮ü̮̮n̮̮s̮̮c̮̮ḫ̮t̮ ̮Ḫ̮a̮̮n̮̮n̮̮e̮

Dienstag, 22. Dezember 2015

• Gedanken zu …

Ein Gedanke ist, was gedacht worden ist oder das Denken an etwas; eine Meinung, eine Ansicht oder ein Einfall bzw. ein Begriff oder eine Idee.
© Quelle: wikipedia

Änderung! Alle Labels wie u.g. sind auf "Kurzmeinung" geändert worden.
 
Gedanken zu … ergänzt vorläufig das Label Kurzreport (was aber nach und nach nicht mehr genutzt wird). Ich möchte euch mit wenigen Sätzen Eindruck zu gelesenen Büchern mitteilen, wo es  keine ausführliche Rezension bzw. Lesemeinung zu geben wird, aber es wiederum einfach zu schade ist, dem Buch keine öffentliche Aufmerksamkeit zu geben. Man macht sich über etwas Gedanken und mein erster Gedanke war, evtl. das englische Wort "thoughts" dafür zu nehmen. Doch warum alles verenglischen? Gut, es sind weniger Buchstaben, was Platz für lange Titel oder Namen schafft. Mein Bauch hat sich dann positiv für das deutsche Wort entschieden.

Ich fühle mich erleichtert, dass ich zu dieser Eingebung gekommen bin und den mir selbst auferlegten Druck,  zu allem eine ausführliche Meinung bzw. Kurzreport schreiben zu wollen, genommen habe.

"Gedanken zu …" wird kurz und knapp - ich werde euch natürlich das Cover und Infos dazu liefern und mit wenigen Sätzen das Für und Wider auflisten.

Beim Schreiben dieses Posts fiel mir ein, dass ich immer wieder feststellen muss, Ideen, Eingebungen für den Blog kriege ich sehr oft abends, wenn ich vor dem Schlafengehen noch etwas lese. Da hüpfen die Gedanken durch den Kopf und  mehrfach ist es passiert, dass ich wieder aufgestanden bin, um sie aufzuschreiben. (Nur gut, dass ich einen so toleranten Mann habe).

seine Gedanken zu Papier bringen
to commit one's thoughts to paper

Und nun konnte ich mir etwas Englisch doch nicht verkneifen.


Habt einen schönen Tag - eure Hanne

Montag, 21. Dezember 2015

|| Kurzreport || Die Tochter des Malers - Gloria Goldreich

Gloria Goldreich
Die Tochter des Malers
Taschenbuch
592 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 2 (21. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3746631820
Übersetzt von Kathrin Bielfeldt
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Paris, 1935: Ida ist die behütete Tochter des Ausnahmekünstlers Marc Chagall und eines seiner Lieblingsmotive. Als sie sich in den Studenten Michel verliebt, steht die innige Beziehung zu ihrem Vater auf dem Spiel. Dann wird Frankreich von den Deutschen besetzt, und ihrer Familie droht tödliche Gefahr, was Chagall jedoch in blinder Hingabe an seine Kunst verleugnet. Schon bald muss Ida sich entscheiden – zwischen ihrem eigenen Lebensweg und der Rettung ihres Vaters.
Schönheit ist das Leben ihres Vaters Marc Chagall. Doch sie sucht die Liebe.


"Die Tochter des Malers" ist ein biographischer Roman, der auf dem Leben von Ida Chagall baasiert, der einzigen Tochter des Künstlers Marc Chagall (Quelle: Vorwort Autorin)

In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts lebt die Familie Chagall  in Paris. Dort wächst Ida behütet im Schoss der Familie auf. Ida wie auch ihre Mutter Bella sind Inspiration zu den Bildern von Marc Chagall. Doch die Auswirkungen der Machtübernahme in Deutschland sind schon leicht spürbar in Frankreich. Als Ida den Studenten Michel kennenlernt und sich verliebt, ist Frankreich inzwischen von den Deutschen besetzt. Das Leben aller wird auf eine harte Probe gestellt.
Die Tochter im Schatten des bekannten Vaters. Die Autorin hat sehr gut recherchiert, und den Leser den Blick hinter die "Kulissen" der Familie gegeben. Sie hat wahre Begebenheiten eingebunden. Auch wenn Ida immer im Schatten des Vaters steht, entwickelt sie sich zu einer selbstbewussten Frau.
Die Einblicke in die Figur bzw. Menschen Marc Chagall sind interessant geschildert.
Ida und Michel - Ida und ihr Vater bzw. Familie - welchen Weg schlägt sie ein?
Für wen entscheidet sie sich?

"Die Tochter des Malers" ist ein ruhiges Buch, aber dennoch spannend bzw. sehr interessant bis zum Ende.
Nicht umsonst spricht man davon, dass Künstler sich teils kindisch verhalten und die Kinder die Erwachsenenposition einnehmen. Wer sich für diese Art von Literatur - sprich Biografien - interessiert, ist gut bedient mit dem Buch.
Auch hier gebe ich wieder den Tipp, es in Ruhe zu lesen.
Die Einblicke in das Leben mit Blick auf den Maler Chagall nehmen den Leser mit auf eine aufschlussreiche Lebensreise.
Ich gebe vier Lesegenuss-Bücher.

Vita
Gloria Goldreich ist die von der Kritik hochgelobte Autorin zahlreicher Erzählungen, Kinder- und Jugendbücher sowie mehrerer Romane. Ihr Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie ist die Mutter dreier Kinder und lebt mit ihrem Mann in Tuckahoe, New York.



Samstag, 19. Dezember 2015

|| Auslosung || Gewinnerbekanntgabe Blogger-Adventskalender 2015 (Tür 12)


♥ Herzlich willkommen ♥

Hallo Ihr Lieben,
hier kommt sie nun - die Gewinnerbekanntgabe 

Blogger-Adventskalender 2015 (Tür 12)

 Herzlichen Dank für eure tollen Kommentare und Mitteilungen, wie ihr in diesem Jahr euren Weihnachtsbaum schmückt.

Von klassisch bis modern - es war alles dabei.

Das gab es zu gewinnen:


Gewonnen hat
Stephie St.
 
Die Gewinnerin ist per Mail benachrichtigt und hat nun eine Woche Zeit, sich bezüglich der Adresse zu melden. Ansonsten  lose ich neu aus.
Ich wünsche euch einen schönen vierten Advent.


 ۰۪۫H۪۫۰۰۪۫a۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫e۪۫۰
 
 
© RainbowCoffee

Mittwoch, 16. Dezember 2015

|| In einer zärtlichen Winternacht || Linda Lael Miller

2 Romane in einem Band
Linda Lael Miller
In einer zärtlichen Winternacht
Broschiert
320 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3862784721
Originaltitel: 1. A Creed Country Christmas 2. The McKettrick Way
 € 8,99
 Tess Martin (Übersetzer), Patrick Hansen (Übersetzer)

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





"In einer zärtlichen Winternacht" entführt den Leser in der ersten Geschichte "Ein Cowboy zum Verlieben" nach Montanta im Jahre 1910.
Die zweite Geschichte "Hört auf die Stimme deines Herzens" spielt in der Gegenwart in Arizona.

Die Handlungen interessant und abwechslungsreich, teils mit vorhersehbaren Wendungen als auch etwas amüsanten Passagen, aber ebenso mit ernstem Hintergrund. Dies zeichnet sich besonders in der ersten Geschichte ab.
Zwei Kurzgeschichten in einem Band, sie lassen sich gut lesen. Besonders angetan war ich schon von der ersten Story. Hier ist der Anfang zu Linda Lael Millers Creed/McKettrick Saga.

Sympathische Protagonisten, einer wunderbar, bildhaft beschriebenen Landschaft, eine Handlung, die sich gut und flüssig lesen lässt.

Die Gestaltung des Covers wie auch der Buchtitel laden ein zu einem Ausflug in eine weiß verschneite Winterwelt.

Meine Leseempfehlung - ich liebe die Geschichten der Autorin. Einfach mal abschalten vom Stress des Alltags und sich wohlfühlen.
Beide Geschichten haben von allem etwas: Romantik, Spannung, einladende Handlungsorte, aber auch der Blick in die Vergangenheit in das Leben von vor über hundert Jahren.

Ich gebe vier Lesegenuss-Bücher.


Buchinfo:

Ein Cowboy zum Verlieben
Montana, 1910: Als ihre kleine Schule geschlossen wird, steht Juliana praktisch auf der Straße. Dankbar folgt sie Lincoln Creeds Einladung, einige Tage auf seiner Ranch zu wohnen. Mit seinem überraschenden Heiratsantrag versetzt er ihr Herz in Aufruhr. Denn er macht keinen Hehl daraus, dass er vor allem eine Mutter für seine kleine Tochter sucht. Von Liebe kein Wort. Wie tief Juliana für ihn empfindet, ahnt er nicht...

Hör auf die Stimme deines Herzens
Brad O'Ballivan ist auf seine Ranch zurückgekehrt! Die Nachricht trifft Meg wie ein Schlag. Vor Jahren war sie mit ihm verlobt. Doch dann zog es ihn nach Nashville - und er wurde als Countrysänger ein Star. Plötzlich steht Brad wieder vor ihr - er scheint fast unverändert. Genau wie ihre Gefühle für ihn. Aber ihr McKettrick-Stolz ist größer als die Sehnsucht. Noch ist sie nicht bereit, ihm zu verzeihen...

Vita:
Linda Lael Miller wuchs in Washington, dem nordwestlichsten Bundesstaat der USA, auf. Ihre Karriere als Autorin, die 1983 begann, ermöglichte ihr, in England und Italien zu leben, bevor sie wieder in den weiten Westen zurückkehrte, dem bevorzugten Schauplatz ihrer Romane. Linda Lael Miller engagiert sich für den Tierschutz und ist Gründerin einer Stiftung zur Förderung von Frauenbildung.

Montag, 14. Dezember 2015

|| Rezension || Winterküsse im Schnee - Karen Swan

Karen Swan
Winterküsse im Schnee
Taschenbuch
512 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (19. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442483792
Originaltitel: Christmas in the Snow
Gertrud Wittich (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






"Verlieren Sie sich in eine zauberhafte Geschichte" lt. HEAT. Ich hatte mich für das neue Buch von der Autorin Karen Swan entschieden, da sie mich mit ihrem Buch "Ein Geschenk von Tiffany" verzaubert hat. (Vielleicht schreibe ich dazu noch einen Kurzreport).
Weihnachtszeit in London. Überall Lichterglanz, es liegt Schnee und zaubert eine festliche Stimmung. Doch es gibt Menschen, die dieser Zeit nichts abgewinnen können. So auch der Single-Frau Allegra Fisher, eine Karrierefrau wie aus dem Bilderbuch. Allegra hat noch eine Schwester, das genaue Gegenteil scheint es, Isobel. Die Mutter beider ist an Alzheimer erkrankt und lebt in einem Wohnheim. Ein Anruf aus der Schweiz greift tief in aller Leben ein und so reisen sie nach Zermatt.

"Winterküsse im Schnee" ist eine Familiengeschichte, konfrontiert mit der Vergangenheit zeigt es einen Weg in die Zukunft. Im Rückblick wird klar, dass Liebe Zeiten überdauert. Erkenntnisse, die Allegras Herz öffnen. Denn der Liebe hatte sie sich verschlossen.
Die Handlungsplätze in London und der Schweiz sind bildhaft beschrieben.
Im Verlauf der Handlung entwickelt sich die Protagonistin Allegra und zum Schluss ist auch sie mir sympathisch.
Aufgeteilt in 36 Kapitel stehen unter 24 von ihnen noch Kapitelüberschriften, z. B.: 18. Tag Kuhglöckchen
Der 24. Tag ist gleichzeitig das Ende von "Winterküsse im Schnee".
Das Cover gefällt durch die weihnachtliche Aufmachung. Als Farbtupfer die Frau im Schnee mit dem roten Mantel. Ebenfalls in Rot Titel und Autorenname.

Ein Roman, der mich gut unterhalten hat, trotz seiner Schwere der Thematik über Verlust und Krankheit.
Es gibt von mir vier Lesegenuss-Bücher, denn im Vergleich zu dem vorher gelesenen Buch habe ich hier nicht zu 100 Prozent die Verbindung aufbauen können.



Buchinfo lt. Verlag:
Karrierefrau Allegra hat keine Zeit für Romantik. Doch das Fest der Liebe macht seinem Namen alle Ehre ...
Weihnachtszeit in London: Die Stadt funkelt, unter den Sohlen knirscht der Schnee – doch Allegra Fisher hat nur einen Wunsch: dass die Feiertage schnell vorübergehen. Die Karrierefrau arbeitet an einem Riesendeal und hat keine Zeit für das »Fest der Liebe«. Als im verschneiten Zermatt eine alte Berghütte entdeckt wird, kann Allegra kaum glauben, dass der Fund etwas mit ihrer Familie zu tun haben soll. Gemeinsam mit ihrer Schwester Isobel fliegt sie in die Schweiz – und mit der Reise und ihrem attraktiven Konkurrenten Sam nimmt Allegras Leben eine neue Wendung. Vielleicht wird es doch ein Fest der Liebe ...

Vita:
Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Sonntag, 13. Dezember 2015

˒՚Aՙ˓˒՚dՙ˓˒՚vՙ˓˒՚eՙ˓˒՚nՙ˓˒՚tՙ˓

[̲̅A̲̅][̲̅d̲̅][̲̅v̲̅][̲̅e̲̅][̲̅n̲̅][̲̅t̲̅]

© RainbowCoffee


Im Tale sind die Blumen nun verblüht
und auf den Bergen liegt der erste Schnee.
Des Sommers Licht und Wärme sind verglüht,
in Eis verwandelt ist der blaue See.

Wie würde mir mein Herz in Einsamkeit
und in des Winters Kälte angstvoll gehn,
könnt ich in aller tiefen Dunkelheit
nicht doch ein Licht in diesen Tagen sehn.

Es leuchtet fern und sanft aus einem Land,
das einstens voll von solchen  Lichtern war,
da ging ich fröhlich an der Mutter Hand
und trug in Zöpfen noch mein braunes Haar.

Verändert hat die Welt sich hundertmal
in Auf und Ab - doch sieh, mein Lichtlein brennt!
Durch aller Jahren Mühen, Freud und Qual
leuchtet es hell und schön: Es ist Advent!

© (Hilde Fürstenberg)

|| Rezension || Talon - Drachenzeit - Julie Kagawa

Julie Kagawa
Talon – Drachenzeit
Gebundene Ausgabe
560 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (5. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3453269705
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: Talon's Chosen - The Talon Saga Book 1 –
Charlotte Lungstrass-Kapfer (Übersetzer)

€ 16,99

© Cover / Info - Kauflink
VERLAG




Talon - Drachenzeit ist der erste Band der Talon-Serie. Bekannt durch ihre Fantasy-Saga "Plötzlich Fee" gibt es nun etwas Neues von der Autorin Julie Kagawa.
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Erster Teil = Beobachten, Assimilieren, Einfügen / Zweiter Teil: Sie sind nicht das, was du glaubst.

Erzählt wird die Handlung hauptsächlich aus der Sicht von Amber und Garret, später kommt noch Riley dazu. Es sind die Hauptcharaktere. Zu Beginn erfährt der Leser, dass Ember kein normales junges Mädchen von 16 Jahren ist, sondern ein Drache in Menschengestalt.
S. 13 "Aber wir entstammten nicht demselbem Schoß. Eigentlich entstammten wir gar keinem Schoß. Wir waren Brutgeschwister, was immer noch höchst ungewöhnlich war, da unsere Spezies normalerweise immer nur ein Ei legte. ... Aber Dante und ich waren zeitgleich geschlüpft ..." Dante ist Embers "Zwilling" und ebenfalls mit auf der Reise.
Sechzehn Jahre jung und in diesem einen Sommer sollte ihr neues Leben anfangen. Mit Dante wird sie in den kommenden Monaten lernen müssen, wie Menschen miteinander umgehen. Danach wird sich zeigen, welchen Platz sie bei den Talons finden, sprich was für Qualitäten sie haben. Doch in diesem Sommer müssen sie auf der Hut sein, denn es gibt Feinde, die ihnen, den Drachen, nach dem Leben trachten. Ihr Name St. Georgs-Orden, deren Mitglied Garret schnell herausfindet, dass Ember kein "normales" Mädchen ist. Dann taucht noch eine weitere Person auf, Riley, der sich von den Talons losgesagt hatte und da ist sie wieder, die bekannte Dreier-Beziehung.

Die Romanidee überzeugt durch die Grundidee. Eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte, die überrascht. Die Charaktere sind gut gezeichnet.

Das Cover besticht durch die warmen, stimmigen Farbtöne und gehört mit zu den schönsten, die ich in all den Jahren meines "Bücherseins" gesehen habe.

Eine gute Handlung, lebendige Charaktere, und ebenso der Schreibstil des Autors machen es dem Leser schwer, das Buch mal ebenso an die Seite zu legen. Mit ihrer Schreibweise, ihrer neuen Idee trifft die Autorin genau die Zielgruppe, die erreicht werden soll und natürlich alle Fans von Julie Kagawa.

"Talon - Drachenzeit" - ein guter Auftaktband zur Talon-Serie, der mit einem bösen Cliffhanger endet.

Ich gebe vier Lesegenuss-Bücher.

Buchinfo:
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …


Vita:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Fantasy-Saga Plötzlich Fee wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachenherz ist der zweite Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Samstag, 12. Dezember 2015

Blogger-Adventskalender 2015 (Tür 12) + Gewinnspiel


♥ Herzlich willkommen ♥

Heute öffnet sich das 12. Türchen im Blogger-Adventskalender bei mir. Im Jahr 2012 hat  Mona vom Blog »Tintenhain« diese Aktion ins Leben gerufen. Umso mehr freut es mich, dass ich in diesem Jahr mit dabei bin.
Ihr findet die komplette Übersichtsseite mit den schon geöffneten Türen und noch kommenden vom Adventskalender auf dem Blog Tintenhain. Ebenso gibt es eine Facebook-Seite, für alle die den Link noch nicht kennen >> hier <<.

Die Idee für meinen Post hatte ich schon grob im Kopf. Ich war gerade mal wieder am Backen. Ab und an verfalle ich in den Wahn, kommt aber nicht oft vor. Erinnerungen an früher wurden wach und als ich dann ein Teil aus dem Überraschungspäckchen in der Stadt sah, wurde es gleich gekauft. Bei uns daheim wurde früher viel gebacken, ob Kekse, Kuchen ... Am meisten habe ich meine Mutter dafür bewundert, wie sie Bisquitrollen ohne Schwierigkeiten hinbekommen hat. Das Talent habe ich leider nicht geerbt. Das nur mal als kleiner Hinweis ☺

Im Kopf geblieben und nach einem Telefonat wieder präsent ein schnelles Keksrezept:

Mause-Eckerl

Für den Teig:
150 gr Mehl, 75 g Margarine oder Butter, 1 El Schlagsahne, 1 Messerspitze Backpulver
Für die Makronenmasse:
2 Eiweiß, 80 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse, 120 g Puderzucker
sowie
Mehl zum Ausrollen, Fett für das Blech (je nachdem wie ihr das handhabt)

Das Mehl in eine Schüssel sieben, Fett, Sahne und Backpulver dazu geben und alles mit dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Für die Makronenmasse das Eiweiß sehr steif schlagen. Tipp von meinem Mann  eine Prise Zucker dazugeben, dann klappt das auf jeden Fall. Ich kann das bestätigen. Mandeln/Haselnüsse und Puderzucker vermengen und vorsichtig unter den Einschnee heben. Dann den Mürbeteig auf der bemehlten Fläche oder Backfolie dünn ausrollen und Dreiecke von ca. 4 cm Seitenlänge ausradeln (man hatte früher so ein Teil, Urton meine Mutter) oder ihr schneidet es aus. Die Teigstücke aufs Backblech legen und auf jedes Dreieck 1 Teelöffel Schaummasse setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft weniger, ich nehme 150 Grad), Backzeit ca. 10/15 Minuten. Das müsst ihr schauen.

Leider kann ich euch kein eigenes Ergebnis zeigen. Mir fehlte die Zeit dafür (leider).

Nun aber zu meiner Verlosung – es hat was mit Backen und mehr zu tun. Wenn Ihr auf das Bild klickt, kann man in der Vergrößerung schon etwas erkennen. Ich habe es ein bisschen weihnachtlich „verpackt“, so dass man nicht alles erkennen kann. Vorfreude ist die beste Freude oder?


© Foto Lesegenuss Grafik RainbowCoffee


Ich fülle meinen Lostopf gern mit der Antwort auf meine Frage - bitte nutzt dazu das Formular am Ende des Posts:

Wie schmückt Ihr dieses Jahr euren Tannenbaum, modern oder klassisch?

Das Gewinnspiel beginnt ab heute und endet am Mittwoch, 16. Dezember 2015 - 24.00 Uhr.

Und natürlich freue ich mich über jeden Kommentar unter diesem Post. 
 
Teilnahmebedingungen:
– Ihr seid 18 Jahre alt - ansonsten brauche ich das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme am Gewinnspiel
- Versand nur innerhalb von Deutschland. Bei Teilnahme aus einem angrenzenden Land sollten die Zusatzportokosten vom Teilnehmer übernommen werden
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und für verloren gegangene Post wird keine Haftung übernommen. Dies ist eine private Aktion.
– Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
– Ausgelost wird über einen Generator und Bekanntgabe des Gewinners erfolgt in einem neuen Post. Natürlich werde ich der/die GewinnerIn auch per Mail anschreiben. Nach Abschluss werden alle Nachrichten gelöscht. Falls der Gewinner sich nicht bis Sonntag, 20. Dezember 2015, meldet, lose ich neu aus.
– Beachtet bitte den Annahmeschluss für eure Teilnahme! Später eingehende Nachrichten werden sofort gelöscht.

Ich wünsche euch allein eine schöne restliche Vorweihnachtszeit.

Morgen geht es dann weiter auf dem Blog von Ninespo

[̲̅H̲̅][̲̅a̲̅][̲̅n̲̅][̲̅n̲̅][̲̅e̲̅]

© RainbowCoffee


foxyform

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Gewinnerbekanntgabe "2. Advent - Buchige Adventsverlosung "

Hallo Ihr Lieben,
hier kommt sie nun - die Gewinnerbekanntgabe 


BUCH 1
Mario Giordano - Tante Poldi und die sizilianischen Löwen
  
Gewonnen hat
Judith
 

Buch 2 - Zwei kleine Kinderbücher - Geschichten aus dem Fuchswald
- Raub im Fuchswald - Das Bootsrennen

Gewonnen hat
Katja
Herzlichen Glückwunsch euch beiden und schreibt mir bitte eure Adresse über das Kontaktformular - vielen Dank.

Wer sich innerhalb einer Woche nicht meldet, lose ich neu aus.
Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen.
 ۰۪۫H۪۫۰۰۪۫a۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫e۪۫۰

Dienstag, 8. Dezember 2015

|| Rezension || Das erste Date ~ Natalie Rabengut

Natalie Rabengut
Das erste Date
Taschenbuch
320 Seiten
Verlag: rororo (30. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499271618
€ 8,99

© Cover - Info - Kauflink

VERLAG



Das Chaos im Leben der Studentin Mo ist nahezu perfekt: Mit einem Ex-Freund (der in Wirklichkeit schwul ist), zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade aus einer Beziehung. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und lässt sich nicht so leicht abschütteln …

Inhalt:
Die Handlung hat mir gut gefallen. Eine erfrischend gute und unterhaltsame Liebesgeschichte. Der Aufbau zur Romanze bzw. bis zum ersten Date ist gut durchdacht und gut gemischt gab es etliche Szenen zum Schmunzeln. Das Buch enthält viel, vom Komischen bis hin zu gut geschriebenen Sexszenen, die in ihrer Wortwahl keineswegs unästhetisch, aber halt auch etwas verschnörkelt. Die Geschichte um Mo, ihren Brüdern, der WG und Daniel ist zeitgemäß und könnte überall stattgefunden haben.

Charaktere
Die Autorin beschreibt ihre Charaktere sehr authentisch. Schon nach wenigen Seiten fühlte ich mich als unsichtbarer Gast in dem Geschehen. Eine fünfundzwanzigjährige Studentin, etwas flippig, etwas eigen in ihren Ansichten, nicht auf den Mund gefallen. Denn sie weiß sich durchzusetzen, oder auch nicht? Stimmungsschwankungen sind des öfteren angesagt. Mo ist mit zwei Brüdern aufgewachsen, die jetzt immer noch über sie "wachen". Daniel, der seit ihrem ersten Zusammentreffen, was nicht so ganz ohne war, versucht ein Date mit ihr zu bekommen.

Schreibstil
Der Schreibstil ist locker und macht das Buch zu einem bemerkenswerten Leseerlebnis. Ich konnte mir so vieles bildlich vorstellen. Besonders die eine Szene in der Kneipe ist super klasse geschrieben. Kenner des Buches wissen, was ich meine.

Das Cover irritiert etwas und lässt einen Erotikroman vermuten. Doch dem ist nicht ganz so, was sich auch aus dem Klappentext ergibt.

Fazit
"Das erste Date" von Natalie Rabengut ist mein erstes gelesenes Buch von der Autorin und sicherlich nicht das letzte. Es hat mich wirklich gut unterhalten. Von daher meine Lese- und Kaufempfehlung.
Ich vergebe gute vier Lesegenuss-Bücher.


Vita
Natalie Rabengut, geb. 1985, studierte Germanistik und Anglistik in Düsseldorf. Ihre E-Books zählen zu den Top-Bestsellern unter den Liebesromanen. Wenn sie nicht gerade an neuem Material arbeitet, trinkt sie zu viel Kaffee oder geht mit Mann und Hund laufen. Meistens sorgen diese kleinen Abwechslungen im Tagesablauf allerdings dafür, dass sie am Abend wieder mit Kopfhörern auf den Ohren vor dem Bildschirm sitzt.


Sonntag, 6. Dezember 2015

# Aktion # Das Jahr des Taschenbuchs



Im November las ich von der Aktion, zu der  Ramona, Kielfeder und Petzi, Die Liebe zu den Büchern, aufgerufen haben.
Diese Aktion betrifft das Taschenbuch.
Ich kann mich erinnern, dass ich von je her gern auf ein TB zurückgegriffen habe. Aus Kostengründen ☺
Meine Regale sind hauptsächlich gefüllt mit Taschenbüchern. Was aber nicht heißt, dass ich Hardcover ablehne. Ganz bestimmt nicht.

Ich liebe Taschenbücher

Die Aktion ist KEINE Challenge und geht vom 01. 01. 2016  bis  31. 12. 2016.
Jeder kann mitmachen, der Lust dazu hat.

Die IdeeWas ist zu tun? Pro Monat kauft man (mindestens) ein Taschenbuch, dabei ist es völlig unabhängig, ob es sich um eine Neuerscheinung oder ein älteres Buch handelt. Zu diesem Kauf schreibt ihr einen kleinen Beitrag auf eurem Blog. Dieser Beitrag enthält einen Hinweis auf das Jahr des Taschenbuchs, Kaufgründe, eine Kurzbeschreibung und alles was euch sonst noch wichtig ist und ihr dazu sagen möchtet. Wichtig für euch: Es gibt KEINE Rezensionspflicht! Zwischendurch wird es immer wieder kleine Aufgaben geben, an denen ihr euch beteiligen könnt. Diese Aufgaben sollen das Jahr des Taschenbuchs beleben und unsere Liebe zu den Taschenbüchern unterstreichen. Dementsprechend erhaltet ihr natürlich auch ausreichend Zeit für diese Aufgaben und es besteht auch keine Pflicht überhaupt daran teilzunehmen.
(Originaltext)
Ziel der Aktion:
Mehr Aufmerksamkeit für Taschenbücher. Am Ende des Jahres sollte man mindestens 12 Taschenbücher gekauft und einen Beitrag dazu gepostet haben. Es gibt ebenso einen offiziellen Hashtag für die Aktion, der gern auf allen Social Media Kanälen benutzt werden kann: #jdtb16

Lust auf diese Aktion? Dann schaut bei Ramona oder Petzi vorbei (die Namen sind zum Blog verlinkt) und meldet euch dort an.

Teilen und Weitersagen ist erwünscht☺

Eure Hanne

Samstag, 5. Dezember 2015

|| Rezension || Erst ich ein Stück, dann du - Die schönsten Kinderbuchklassiker: Im Schuber ~ Patricia Schröder

Patricia Schröder
Erst ich ein Stück, dann du - Die schönsten Kinderbuchklassiker: Im Schuber (3 Bände)
Broschiert
240 Seiten
Verlag: cbj (5. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570172247
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
€ 9,99
© Cover - Info - Kauflink  VERLAG


Buchinfo:
Die schönsten Kinderbuchklassiker für junge Leute
Die Geschichten von "Heidi", Pinocchio" und "Alice im Wunderland" begleiten Kinder seit vielen Jahrzehnten und gehören zu den schönsten Klassikern der Kinderliteratur. Patricia Schröder hat die Texte behutsam für das gemeinsame Lesen adaptiert und lädt Kinder wie Erwachsene zu einer aufregenden Entdeckungsreise in die Welt der Fantasie ein.

Meine Meinung:

"Erst ich ein Stück, dann du", dieses Konzept zur Leseförderung hat die Autorin entwickelt, um den Kindern die Freude am Lesen nahe zu bringen. Mit den drei Büchern "Heidi", "Pinocchio" sowie "Alice im Wunderland" steht nun ein weiterer Schuber zur Verfügung.
Es sind Klassiker der Buchgeschichte. Mit ihrer Adaption hat die Autorin praktisch den Originaltext in eine kindgerechte Lesefassung gebracht. Schon das Cover des Schubers ist wunderschön gestaltet und gibt demjenigen Hinweise, der die Bücher noch nicht kennt, auf die Geschichten.
Die in allen drei Büchern vorhandenen Illustrationen sind altersgerecht und wunderschön gezeichnet.
Die Textabschnitte sind in unterschiedlicher Schrift gedruckt, so dass erkennbar ist, ob es für den erwachsenen Leser oder das Kind ist. Das heißt aber nicht, dass das Buch "nur" so gelesen werden kann.
Auch noch Jahre später kann man so ideal diese Geschichten lesen.
Die Idee zu dieser Reihe "Erst ich ein Stück, dann du" finde ich gut. Ebenso die ausgewählten Bücher. Was absolut für eine Kaufempfehlung spricht, ist der Preis. Im Vergleich zu einzelnen Kinderbüchern bietet sich hier eine Möglichkeit, auch kostenfreundlich etwas zu verschenken oder sich eine Kinderbuchsammlung anzulegen.

Ich empfehle diese Reihe sehr gern weiter. Gerade jetzt zu Weihnachten ein kleines, feines und nicht preisexplodierendes Geschenk.

Von mir gibt es vier Lesegenuss-Feen


Vita:

Patricia Schröder, 1960 im Weserland geboren, wuchs in Düsseldorf auf, studierte Textildesign und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Als ihre Kinder zur Welt kamen, zog sie in den Norden zurück. Dort ließ sie sich mit ihrer Familie und einer Hand voll Tieren auf einer kleinen Warft nieder und fing an, sich Geschichten auszudenken. Patricia Schröder liegt besonders die Leseförderung am Herzen. Sie hat das Konzept „Erst ich ein Stück, dann du“ entwickelt, um bei Kinder über das gemeinsame Lesen den Spaß an Büchern und Geschichten zu wecken.

Lesen macht Freude - zusammen noch mehr.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Buchige Verlosung zum 2. Advent

Es ist wieder soweit!

Heute geht es weiter mit meiner buchigen  Adventsverlosung.

Ich verlose zwei neue Bücher - ungelesen, die ein neues Zuhause suchen.

BUCH 1
Mario Giordano - Tante Poldi und die sizilianischen Löwen

Neu - ungelesen - habe ich mir über meine Punkte bei "wasliestdu" eingetauscht.
Innen Text "Leseexemplar".


Pfiati München, ciao Sizilien! So heißt es für Tante Poldi an ihrem 60. Geburtstag! Ihr reicht's, sie will ans Meer, um dort in Ruhe zu sterben. Auf Sizilien gibt es aber nicht nur Meer und gutes Essen, sondern auch die Familie ihres verstorbenen Mannes Peppe. Eine Kombination der Lebensfreude, die ihr das Sterben nicht gerade leicht macht. Als dann auch noch ihr junger Gärtner ermordet wird, ist es mit der Ruhe komplett vorbei. Poldi hat ein Ziel: den Mörder zu überführen und dem attraktiven Commissario Montana mal zu zeigen, wie man richtig ermittelt …

© Verlag









Buch 2 - Zwei kleine Kinderbücher - Geschichten aus dem Fuchswald
- Raub im Fuchswald - Das Bootsrennen



Die englischen Kinderbuchklassiker im Doppelpack. Die liebevoll von Brian Paterson illusrtierten Geschichten aus dem Fuchswald begeistern seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Die Freunde Willi Igel, Ricky Kaninchen und Mäxchen Maus erleben in ihrem Fuchswald viele spannende Geschichten und Abenteuer, die aber immer ein glückliches Ende finden.

Das © Lizenz Euro Lizenen München

ich habe leider im Internet nichts konkretes zu den einzelnen Büchern gefunden
EDITIONOVA







Diese Doppelpack-Geschichten habe ich gekauft, schon etwas länger her. Aber dank meiner tollen Ordnung musste ich dann feststellen, wir haben es doppelt. Also darf sich jemand freuen ...

Wenn Ihr euren Kommentar abschickt, schreibt bitte im Betreff
"Buch 1" oder "Buch 2". Natürlich könnt Ihr euch auch für beide Bücher jeweils einzeln bewerben.
Ich werde das wieder über random auslosen.

Teilnahmebedingungen:
Ihr seid 18 Jahre alt - ansonsten brauche ich das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme am Gewinnspiel
Ihr wohnt in Deutschland / Österreich
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Das Gewinnspiel endet am 6. Dezember  2015 - 22.00 Uhr. 

Ich wünsche euch ein wunderbares Advents-Wochenende.

In allem ist die Zeit zu kostbar, um sie mit Nichtigkeiten zu verplempern!

۰۪۫H۪۫۰۰۪۫a۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫e۪۫۰  

 



Dienstag, 1. Dezember 2015

|| Rezension || In den Augen der Nacht ~ Inés Garland

Inés Garland
In den Augen der Nacht
Gebundene Ausgabe
192 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (22. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3737340113
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Mi corazón se abre a tu voz
€ 14,99
Übersetzer: Ilse Layer

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





Meine Meinung:

"Buchanfang: Ich verstehe noch immernicht, wie ich glauben konnte, ich könnte durch einen mir völlig fremden Wald laufen und würde ohne Probleme den Rückweg zu unserem Zelt finden."

"In den Augen der Nacht" von Inés Garland erscheint auf den ersten Blick mit seinen knapp 200 Seiten ein schnell zu lesendes Buch zu sein. Doch wer es gelesen hat, erkennt das Wahre in der Geschichte. Es ist ein anspruchsvolles Jugendbuch.
Erzählt wird die Geschichte von Dalila, die mit ihrer Schwester auf Zelturlaub in der argentinischen Pampa ist. Bei einem Ausflug verirrt Dalila sich und findet in einem Wald Unterkunft bei einer alten Frau. Dann tritt Tharo, der Enkel von Saqui in Dalilas Leben. All die Zeit, die sie bei diesem Urlaub gebraucht hätte, um Abstand zu den erlittenen Enttäuschungen zu finden, darüber hinweg zu kommen, nichts bleibt. Dalila hat sich in den sehr undurchsichtig auftretenden Typen verliebt.
Die Handlung entwickelt sich gut, als auch mit ernsten Passagen eine wirklich gute Geschichte.
Die ausdrucksvolle Schreibweise beeindrucken.
Zusammengefasst ein sehr schönes Buch, tiefgründig, ganz im Gegensatz zu anderen Jugendbüchern. Sicherlich auch ein Buch für Erwachsene, da die Themen eh für jede Altersgruppe gewählt wurden.

Ein Buch, das man in Ruhe lesen sollte, und nach Möglichkeit ohne Unterbrechung, um seine Aussage zu begreifen.

Ich vergebe vier Lesegenuss-Bücher.


Buchinfo:
Eigentlich will Dalila nur Pablo vergessen, als sie sich ihrer Schwester und deren Freundinnen anschließt, um an einem See in der argentinischen Pampa zu zelten. Sie ist fasziniert von der scheinbar endlosen Weite der Landschaft, der Stille und der allgegenwärtigen Natur. Bei einem Spaziergang im Wald begegnet sie Tharo. Er ist anders als die Jungen, die sie aus Buenos Aires kennt: schweigsam, ernst, zurückkaltend, fast abweisend. Von Anfang an fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Wenig später entlarven die Tagebücher von Tharos Mutter die ländliche Idylle, aber da ist es schon beinahe zu spät.

Vita:
Inés Garland arbeitet als Journalistin, Übersetzerin, Autorin von Büchern und Drehbüchern und leitet Schreibwerkstätten. Viele Jahre schlummerten ihre Texte in der Schublade, bis sie sich entschloss, sie einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihre Texte gewannen auf Anhieb mehrere Auszeichnungen. Für ihren Roman ›Wie ein unsichtbares Band‹ erhielt sie 2014 als erste spanischsprachige Autorin den Deutschen Jugendliteraturpeis.




Montag, 30. November 2015

Gewinnerbekanntgabe "Buchige Adventsverlosung "


Hallo Ihr Lieben,

hier kommt sie nun - die Gewinnerbekanntgabe 

Vorab sei gesagt, auch wenn Ihr heute nicht gewonnen habt, schaut den ganzen Monat immer wieder mal vorbei. Es warten noch etliche Verlosungen auf euch. 
Danke schon einmal für alle euren lieben Kommentare und eure Teilnahme.


Buch 1 - Ellen Berg - Das bisschen Kuchen
  
Gewonnen hat


Buch 2 - Mein extradickes Wimmelbuch Weihnachten

Gewonnen hat
 
 
 
Herzlichen Glückwunsch euch beiden und schreibt mir bitte eure Adresse über das Kontaktformular - vielen Dank.
Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen.

 ۰۪۫H۪۫۰۰۪۫a۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫e۪۫۰ 

|| Rezension || Briar Creek - Winter in Briar Creek (Bd. 1) - Olivia Miles

Olivia Miles
Briar Creek – Band 1
Winter in Briar Creek
Taschenbuch
448 Seiten
Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (1. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch, Englisch
ISBN-13: 978-3802599330
Originaltitel: Mistletoe on Main Street
Kerstin Fricke (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





Meine Meinung:

"Buchanfang: Idyllisch wie eine Postkarte. Auch wenn sie es am liebsten abgestritten hätte, wusste grace Madison ganz genau, dass es nichts Schöneres gab als Vermont zur Weihnachtszeit."

Vor über fünf Jahren floh Grace Madison aus dem idyllischen Ort Briar Creek in Vermont nach New York. Nur einmal war sie in der Zwischenzeit daheim gewesen, zur Beerdigung ihres Vaters. Inzwischen ist sie eine bekannte Autorin. Weihnachten daheim im Kreis der Familie, eher eine Flucht vor ihrem Verlobten Derek, raus aus New York. Weihnachten ohne ihren Vater.
Und dann trifft sie ausgerechnet auf den Mann, vor dem sie aus Briar Creek geflohen war. Mit dem sie nie wieder reden wollte, der ihr Herz gebrochen hatte, dessen Namen sie nicht in den Mund nahm. Sie war in einer Schneewehe stecken geblieben und Luke Hastings war nur zufällig die Nebenstraße entlang gefahren. Die Abkürzung die auch Grace genommen hatte, obwohl das Wetter vorhersehbar war. Luke nimmt sie mit und fährt durch Briar Creek. Dort sieht Grace, dass der Buchladen ihres Vaters geschlossen ist. Es erstaunt sie, dass das Haus der Familie nicht im Weihnachtsglanz erstrahlt. Ihre Mutter war doch die preisgekrönte Deko-Königin von Briar Creek. Was war nur los? Und was passiert mit dem geschlossenen Buchladen des Vaters?
Die alten Erinnerungen werden wach, denn beide, Grace und Luke, haben eine Vergangenheit.
Werden sie einen Neuanfang schaffen?
Es gibt sicherlich ähnlich gut geschriebene Reihen wie in der Art von "Briar Creek- Winter in Briar Creek" von Olivia Miles. Sie entführt uns mit diesem Roman in eine wunderbare Landschaft, eine sehr schön erzählte Story, die durch ihre Charaktere lebt.
Der Auftaktband bringt uns die Geschichte von Grace und Luke nahe. Und da sind noch die beiden Schwestern von Grace, womit es bestimmt weiter geht. Denn das nächste Buch der Reihe erscheint schon im Frühjahr 2016 und handelt von Anna und Mark.

Romantik zur Weihnachtszeit, dann ist dies genau die richtige Lektüre. Eine herzerwärmende, gut erzählte Geschichte.
Meine Lese- und Kaufempfehlung.

Ich vergebe vier Lesegenuss-Bücher.


Buchinfo lt. Verlag:

Als Grace Maddison zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder das Haus ihrer Eltern betritt, glaubt sie erst, sich in der Tür geirrt zu haben: Ihre Mutter, die preisgekrönte Deko-Königin von Briar Creek, will Weihnachten einfach ausfallen lassen, und der geliebte Buchladen ihres Vaters ist nach dessen Tod völlig verwaist. In ihrem Heimatort scheint nichts mehr so zu sein wie früher. Doch dann begegnet sie Luke Hastings wieder, der ihre Gefühlswelt innerhalb von Sekunden völlig auf den Kopf stellt, als seien sie nicht Jahre voneinander getrennt gewesen …

„Die Leidenschaft und Spannung zwischen Luke und Grace ist zerbrechlich zart und zugleich unglaublich intensiv. Olivia Miles wird die Leserherzen im Sturm erobern.“ Romantic Times

Vita:
Olivia Miles gewann 2011 Harlequins Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.

Sonntag, 29. November 2015

(Bloggeraktion) Adventskalender - Ankündigung


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

und ganz viele Adventskalender gehen an den Start.
So auch auf dem Blog der lieben Tintenelfe vom Blog "Tintenhain".

Als Mona vor einiger Zeit diesen Adventskalender ankündigte und nachfragte, ob noch jemand Interesse hätte, daran teilzunehmen (es waren ein paar "Türchen" noch unbesetzt), habe ich mich sehr gern gemeldet. - Und ICH  bin dabei ♥
Bereits seit vier Jahren findet diese gemeinsame Aktion Adventskalender auf ihrem Blog statt.
Dort finden sich sämtliche Informationen und täglich wird ein "Türchen" freigeschaltet. Dieser lenkt euch zu dem jeweiligen Blog mit seinem Beitrag.


https://tintenhain.wordpress.com/blogger-adventskalender-2015/


In zwei Tagen geht es nun los. Start ist auf dem Blog von "Tintenhain".
Dort wird dann jeden Tag ein "Türchen" freigeschaltet.  Ein Klick auf den Stiefel bringt euch auch dorthin.

» Hier « klicken und dann seid ihr direkt am Start. Es erwarten euch jeden Tag tolle Beiträge und - soviel kann ich schon verraten, der eine oder andere startet auch eine Verlosung.

Ich wünsche euch eine besinnliche Adventszeit - lasst den Stress irgendwo.... und nehmt euch die Zeit, einfach mal abzuschalten.

Liebe Grüße 
Hanne

Samstag, 28. November 2015

Buchige Adventsverlosung


Es ist wieder soweit!

Heute startet meine Adventsverlosung.

Ich verlose zwei neue Bücher - ungelesen, die ein neues Zuhause suchen.

Buch 1 - Ellen Berg - Das bisschen Kuchen
 

© Cover Verlag

Mach dich dünne!
Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex?

Meine Rezi « hier »









Buch 2 - Mein extradickes Wimmelbuch Weihnachten


11 große Wimmelbildszenen nehmen Klein und Groß mit auf eine winterlich-weihnachtliche Entdeckungsreise. Dank der unzähligen Details gibt es bei jedem Anschauen etwas Neues zum Sehen, Staunen und Erzählen.


Link zu Amazon, da ich keinen anderen Hinweis bezüglich der Coverrechte gefunden habe
« Hier »








Wenn Ihr euren Kommentar abschickt, schreibt bitte im Betreff
"Buch 1" oder "Buch 2". Natürlich könnt Ihr euch auch für beide Bücher jeweils einzeln bewerben.
Ich werde das wieder über random auslosen.

Teilnahmebedingungen:
Ihr seid 18 Jahre alt - ansonsten brauche ich das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme am Gewinnspiel
Ihr wohnt in Deutschland / Österreich
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Das Gewinnspiel endet am 29. November 2015 - 22.00 Uhr. 

Ich wünsche euch ein wunderbares Advents-Wochenende.

In allem ist die Zeit zu kostbar, um sie mit Nichtigkeiten zu verplempern!

۰۪۫H۪۫۰۰۪۫a۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫n۪۫۰۰۪۫e۪۫۰  

 

Montag, 23. November 2015

♥ Post für dich ♥ Der Winter naht ...

  ♥ Post für dich ♥   - diese Aktion greife ich heute mal wieder auf.
Im Juni habe ich euch ja auf das Post-Stöckchen aufmerksam gemacht und eine Karte verschickt.

Postkarten sind für mich immer noch ein sehr persönlicher Gruß. Der Empfänger kann sie in der Hand halten, an eine Pinnwand heften, anschauen.
Aber kann ich das mit einer SMS, WhatsApp oder Email? Nun, ich kann darauf schauen, aber die Persönlichkeit, eine Verbindung fehlt dann doch. In der digitalen Welt sind die genannten gut für schnelle Kommunikation, aber ...

  ♥ Post für dich ♥



Wer dieser Karte ein "neues" Zuhause geben möchte, natürlich mit einem handgeschriebenen Gruß schreibt einfach im Kommentarfeld. Bitte achtet aber darauf, dass ich euch erreichen kann.
Bei mehreren Kommentaren entscheidet das Glückslos und ich werde in diesem Post dann unter dem Kommentar der Glücklichen schreiben ☼  und mit einem lieben Gruß abschicken.


Ich reiche dieses Post-Stöckchen gern weiter, ohne allerdings jemanden zu benennen.
Aufgegriffen habe ich damals diese Idee auf Jutta Wilkes Blog.
Originaltext von Juttas Blog:


PS:  Den Original-PostfürDich-Stempel gibt es bei kukuwaja.
Da die Urheberrechte für dieses Motiv bei kukuwaja liegen, denkt bitte daran, ebenfalls auf diese Seite zu verlinken, falls ihr bei der Post-für-dich Aktion mitmachen und auch das Stempelmotiv verwenden wollt. Danke

  ♥ Anderen Menschen eine kleine Freude bereiten, kann ganz einfach sein.  ♥


Sonntag, 22. November 2015

|| Rezension || Der Winter der schwarzen Rosen ~ Nina Blazon

Nina Blazon
Der Winter der schwarzen Rosen
Gebundene Ausgabe
544 Seiten
Verlag: cbt (5. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570163641
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
€ 16,99


© Cover / Info - Kauflink
VERLAG






Inhalt:
Ein Epos über Magie, Verrat und Liebe
In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...


Meine Meinung:
In der Geschichte "Der Winter der schwarzen Rose" geht es um die beiden Zwillingsschwestern Tajann und Liljann. Sie leben bei ihrem Vater, der Jäger ist, im Wald, fernab von jeglichem Kontakt, in ihrer eigenen Welt. Dankbar für jede Abwechslung folgen sie der Einladung zu einem Fest auf die Burg. Obwohl Liljann die Erstgeborene ist, steht sie doch im Schatten ihrer Schwester Tajann. Aber sie besitzt eine Gabe, die jedoch geheimgehalten werden muss. Denn wenn es bekannt würde, wäre es für das Todesurteil.

Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt: Teil I - Holz und Marmor Teil II - Paläste und Zitadellen Teil III - Kammern und Schwellen Teil IV - Spiegel und Schatten. Kapitelweise in der Ich-Perspektive der Zwillingsschwestern erzählen diese jeweils im Wechsel die Handlung. Bereits von Nina Blazons "Der dunkle Kuss der Sterne" war ich begeistert.
Eine fantasievolle Welt, zwei tragende Charaktere, deren Entwicklung im Lauf der Handlung positiv zu sehen ist. Hatte Anfangs erst die eine Person mich überzeugt, stellte sich jedoch im Laufe der Geschichte eine Wandlung ein.
Die geschaffene Welt, die Charaktere, sowie die Idee zu "Der Winter der schwarzen Rose", man taucht ein und möchte nicht aufhören zu lesen. Ich vermeide eine ausführliche Inhaltswiedergabe. Davon kann man leider schon zu viel in anderen Rezensionen lesen. Wer Nina Blazons Bücher kennt, weiß um ihre fesselnde Art zu schreiben. Sie hat einen sehr persönlichen Erzählstil, der durch die gewählten Worte den Leser bildhaft die Geschichte vor Augen entstehen lässt.

„Der Winter der schwarzen Rosen“ hat mich mit seiner poetischen, bildhaften Sprache und seinen vielschichtigen Charakteren überzeugen können.  Der Fantasy-Romance-Roman hat Tiefgang, ist gefühlvoll, spannend, magisch und fesselt den Leser ungemein. Es ist durchgehend spannend und traumhaft schön zu lesen, auch für Erwachsene. Eine Lesereise, die einen mitnimmt und fesselt!

Ich gebe fünf Lesegenuss-Bücher*****

Vita:
Nina Blazon, geboren 1969 in Koper bei Triest, aufgewachsen in Neu-Ulm, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums – Theaterstücke und Kurzgeschichten –, bevor sie den Fantasy-Jugendroman Im Bann des Fluchträgers schrieb, der 2003 mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

www.ninablazon.de


Eine fantastisch, wunderschön erzählte Geschichte


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...