Dienstag, 20. Januar 2015

(Notizblatt) ツ Eintöpfe Hausfrauenart



Buttermilchsuppe
1 kg Kartoffeln, 1 Lorbeerblatt, 4 Pimentkörner, 1 l Buttermilch, 1-2 Brühwürfel, 500 gr durchw. Speck oder Schinkenwürfel, 2 Zwiebeln, 250 ml Sahne, Salz, Pfeffer
Kartoffeln schälen und mit dem Lorbeerblatt und Pimentkörnern weich kochen. Abgießen und stampfen. Buttermilch erhitzen und die Brühwürfel dazu fügen, über die gestampften Kartoffeln gießen. Speck und Zwiebeln kross braten und in die Suppe geben. Sahne dazu, Salz und Pfeffer abschmecken und möglichst heiß servieren.

Gemüseeintopf mit Schafskäse
500 gr kartoffeln, 500 gr Zucchini, 500 gr grüne Paprikaschoten, Salz, 1/4 l Gemüsebrühe, Paprikapulver, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 Bund Petersilie, 150 gr Schafskäse
Kartoffeln kochen (ca. 10 Minuten), in Scheiben schneiden. Geputztes Gemüse in heißem Wasser andünsten (in Scheiben, Streifen schneiden). Kartoffeln dazugeben, mit der Brühe auffüllen und ca. 15 Minuten garen. Salz und Paprikapulver abschmecken. Geputzte Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Petersilie hacken und mit dem zerbröselten Schafskäse über das Gemüse streuen. Zugedeckt circa 5 Minuten weiter schmoren.

Geschmorter Gemüsetopf mit Kräuterfrischkäse
1 Zwiebel, 500 gr Möhren, 500 gr grüne Bohnen (frisch oder TK), 500 gr Kartoffeln, 1 Eßl Öl, Pfeffer, 1 Teel Bohnenkraut, Gemüsebrühe, 1/2 l Wasser, 4 Tomaten, 1/2 saure Sahne, 100 gr Kräuterfrischkäse, Petersilie
Zwiebel würfeln, Gemüse putzen, Kartoffen schälen, alles würfeln und in Öl anbraten. Gewürze dazu geben, Wasser dazu und die Instantbrühe unterrühren. Zugedeckt ca. 15-20 Min auf kleiner Flamme schmoren lassen. Aufpassen ob genug Flüssigkeit. Saure Sahne, Frischkäse und  abgehäuteten Tomaten (klein geschnitten) unterrühren und noch mal 5 Min ziehen lassen. Vor dem Servieren Petersilie darüber streuen.

Möhrentopf
4 Zwiebeln, 750 gr Möhren, 5 Eßl Butter, Salz, Pfeffer, Zucker, 1/4 l Fleischbrühe, 4 gr Kartoffeln, 4 säuerl. Äpfel, etwas Majoran, 500 gr frische Bratwurst, gehackte Petersilie
Zwiebeln fein wüfeln und in der Butter glasig dünsten. Geputzte Möhren in Scheiben schneiden und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Fleischbrühe dazu und ca. 20 Minuten zugedeckt garen. Geschälte Kartoffeln würfeln und extra in Wasser ca. 5 Minuten kochen. Danach zu den Möhren geben. Äpfel schälen, achteln und ebenfalls zufügen. Mit Majoran abschmecken. Die Bratwurst in kleinen Häufchen aus der Pelle in das dampfende Kartoffelwasser drücken, kurz angaren lassen und heraus nehmen. Den Eintopf mit etwas Butter verfeinern, die Klößchen dazu geben und mit Petersilie bestreuen.

Schneller Möhreneintopf
500 gr Wurzeln, 500 Zwiebeln, 500 Kartoffeln, 250 gr Speck oder Speckwürfel, Salz, Pfeffer, Zucker, 1/4 l Brühe
Speck, Zwiebeln, Kartoffeln und Wurzeln würfeln und alles andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und mit der Brühe auffüllen. Ca. 20 Minuten garen lassen. FERTIG!

Kommentare :

  1. Huhu Hanne

    Oh, Eintöpfe mag ich auch .... sind praktisch zum Kochen und schmecken gut. Ich werde bestimmt mal einen versuchen :-) Danke für die Rezepte.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Favola,
      den geschmorten Gemüseeintopf kann ich empfehlen :-) Hab ich mir für das kommende Wochenende wieder mal vorgenommen. Eintöpfe mag ich auch sehr gern. Jetzt gerade richtig zur Jahreszeit ... aber ansonsten auch.
      DAnke für deinen Besuch
      LG HANNE

      Löschen
  2. Wir lieben Suppen und Eintöpfe - wobei ich meist ohne Rezept koche. Kürbissuppe oder Kartoffelsuppe - ob mit Fleisch oder Wurst, oder ohne. Nur Kohl wird abgelehnt, wobei mein Mann und ich den sehr schmackhaft finden. Schafs- und Ziegenkäse mögen wir nicht, aber da kann man ja auch Hirtenkäse verwenden - man muss da eben flexibel sein.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Kürbissuppe habe ich mich bis heute noch nicht rangewagt. Aber man kann ja jedes Rezept variieren. Ich mach das mit den Rezepten hier auf dem Blog, weil ab und an braucht es ein wenig Abwechslung.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
    2. Ich mische meist Kürbis mit Kartoffeln - und verwende nur Butternut- oder Hokkaidokürbis, weil man die mit Schale verwenden kann, und sie zudem recht klein sind.

      LG,
      Heidi, die Cappuccino-Mama

      Löschen
    3. Danke für den Tipp- dann werde ich mal in diesem Jahr mich daran wagen.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...