Sonntag, 18. Januar 2015

(Rezension) Taberna Libraria - Das Geheimnis von Pamunar - Dana S. Eliott


Dana S. Eliott
Taberna Libraria - Das Geheimnis von Pamunar
Taschenbuch
608 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3426515440
€ 9,99

© Quelle / Info - Kauflink
»  Verlag  «





Verlagsinfo:
Eine fremde Welt, ein dunkler Magier und ein verbotenes Buch - Die fantastische Geschichte um Corrie und Silvana geht weiter!

Corrie und Silvana konnten dem dunklen Magier Lamassar einen herben Rückschlag zufügen. Doch beide wissen, dass dieser nicht so schnell aufgeben wird. Also müssen sie das nächste Puzzlestück des Buches von Angwil so schnell wie möglich finden. Die Suche führt die beiden Frauen auf die abgelegene Insel Panumar. Aber Lamassar erwartet sie schon …
  
Meine Meinung:

Fremde Welten, Fantasiegestalten, die eine Geschichte erzählen, „Taberna Libraria“ geht endlich weiter. Nach „Die magische Schriftrolle“ folgt nunmehr „Das Geheimnis um Pamunar“.  Vorkenntnisse vom ersten Band sind schon gewünscht. Zu umfangreich wäre jetzt hier eine Schilderung bzw. Einführung in die Geschichte.
Der Weltentwurf lebt von den Ideen der Autorinnen und diese sind reichlich vorhanden, was der Leser im Laufe der Handlung wieder feststellen kann. Es geht um fünf Bücher, in dessen Besitz die Freunde gelangen müssen, um Angwil wieder zu erwecken. Sie brauchen ihn und seine Kenntnisse. Doch der dunkle Magier Lamassar ist ein gefährlicher Gegner. Er will um jeden Preis die Macht der Welt der hundert Inseln an sich reißen um sie zu beherrschen. Hauptcharaktere sind wieder Corrie und Silvana. Nach der bisherigen Suche und ihren Abenteuern nach den ersten Büchern versuchen beide, diese nicht mehr zu hektisch anzugehen. Die beiden Frauen, von Beruf Buchhändlerinnen, sind  mir schon im ersten Teil sympathisch gewesen. Es tauchen wieder altbekannte Figuren auf, aber auch neue Namen.  Unglücklicherweise ist das Portal im Buchladen zu, doch beide müssen wieder in das „Zweimondland“. Nur gut, dass Kapitän Rabus ihnen wieder zu Hilfe eilt.
Es macht keinerlei Mühe, in die neue Geschichte einzutauchen und neue Abenteuer zu erleben. Abenteuer auf eine Art und Weise, die faszinieren, vor allem aber die geschaffenen Welten und Figuren. Im zweiten Band haben die Autorinnen das enorme Tempo etwas heruntergefahren. Doch zu keiner Zeit kommt ein Hauch von Langeweile auf. Szenen werden aufgelockert und die Handlung läuft stimmig ab.
Die „Taberna Libraria“-Geschichte spielt zum einen im fiktiven kleinen Ort Woodworth/England. Hier leben die beiden Charaktere Corrie und Silvana. Im zweiten Band geht es nach „Pamunar“. Doch anscheinend ist ihnen der Magier Lamassar immer einen Schritt voraus. Dies spricht alles für einen Verräter in ihren Reihen.
Sehr detailliert und gut gewählter Wortauswahl lassen Bilder vor den Augen entstehen. Es ist fast so, als wäre man als unsichtbarer Gast mitten in der Handlung.

Abwechslungsreich, spannend, fantasiereich - Taberna Libraria - bescheren dem Leser magische Lesegenuss-Stunden; und machen neugierig, wie es weitergehen mag.

  
Vita:
Der Name Dana S. Eliott steht für ein junges Autoren-Duo, das gebürtig aus Ostwestfalen stammt. Während es die eine nach der Ausbildung in ein großes Labor gezogen hat, arbeitet die andere im Zwischenbuchhandel.

Bei ihren Romanen folgen die beiden hauptsächlich einem Grundsatz: immer das zu schreiben, was sie selber gerne lesen würden - wobei sie hoffen, dass auch andere an ihren Geschichten und phantastischen Welten ebenso viel Spaß haben, wie sie selbst.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...