Dienstag, 30. Juni 2015

Kleine Auswahl aus der H/W-Vorschau 2015/16 dtv-Verlag -



Hier nun meine Buchtipps aus der Verlagsvorschau vom dtv Verlag. Eine kleine Auswahl aus einem großartigen Angebot. ☺
Literatur  und Sachbuch
(© Rechte Cover - Info Verlag - "klick" auf den Autor!)
 
ET 18. 12. 2015  Sachbuch

Thomas Harding
Sommerhaus am See

Ein Ort für die Seele
In den 20er Jahren wurde das Haus am See das Sommerparadies für die jüdische Familie Alexander. Für Elsie Alexander, Großmutter von Autor Thomas Harding, ist es auch nach der Verfolgung und Vetreibung durch die Nazis ein Ort für die Seele geblieben. Danach pachtete Will Meisel, Komponist und NSDAP-Mitglied, das Anwesen. Im Krieg bot das Haus seiner Familie Zuflucht. Nach der Teilung Deutschlands lag es in der sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR, direkt an der Grenze. Wieder wurde es zur Zuflucht für Familien. Sie sahen, wie am Gartenende die Mauer gebaut wurde und wie sie fiel. Thomas Harding hatte seine Großmutter nach der Wende einmal dorthin begleitet. Viele Jahre später kam er wieder. Es war wie ein Wunder. Das Haus stand immer noch, inzwischen aber verlassen und dem Verfall preisgegeben. Er beschloss, die Geschichte dieses Hauses und der Menschen, die in ihm gelebt hatten, zu erzählen. Und nicht nur das: Er konnte die Stadt Potsdam, inzwischen Besitzerin des Grundstücks, davon überzeugen, dass dieses Haus Denkmalschutz verdient.

ET 22. 9. 2015  Literatur

Dorothy Baker
Zwei Schwestern

Als Cassandra Edwards sich zur Hochzeit ihrer Zwillingsschwester Judith aufmacht, hat sie vor allem eines im Sinn: die Vermählung zu verhindern. Was will ihre hochmusikalische Schwester mit irgendeinem durchschnittlichen, jungen Arzt - wie hieß er noch? Seinen Namen kann sie sich nicht merken. Kompromisse und Mittelmaß sind ihr ein Gräuel, und radikal sich selbst treu zu bleiben, das ist in ihrer Familie oberstes Familiengebot. - Wird Cassandra auf der Suche nach sich selbst in ihrer symbiotischen Beziehung zu Judith gefangen bleiben? Wird Judith die Reise ins Unbekannte antreten und sich aus der beklemmenden schwesterlichen Zweisamkeit befreien können? Beiden steht eine existentielle und, wie sich zeigen wird, extrem bedrohliche Herausforderung bevor. - Ein hochintelligenter, witziger, vielschichtiger und scharfzüngiger Roman über Bindung, die Spielarten von Erotik und unsere Suche nach der großen, erfüllenden Liebe, jener Seelenverwandtschaft, die von unserer Einsamkeit eine Brücke zum Anderen schlägt.

ET 23. 10. 2015   Literatur

Sasha Abramsky
Das Haus der zwanzigtausend Bücher

Ein Haus voller Bücher, in dem Abend für Abend eine illustre Gästeschar lebhaft diskutierte. Als Kind kam Sasha Abramsky dies ganz selbstverständlich vor. Erst viel später wurde ihm bewusst, welcher Schatz sich hinter der unauffälligen Fassade dieses Londoner Reihenhauses verbarg: Sein Großvater Chimen, der 2010 hochbetagt starb, hatte im Laufe seines Lebens geschätzte zwanzigtausend Bücher zusammengetragen und eine der bedeutendsten Privatsammlungen Englands geschaffen - zugleich ein Spiegel der großen gesellschaftspolitischen Debattendes 20. Jahrhunderts. Voller Zärtlichkeit erinnert sich Abramsky an seinen Großvater und dessen unvergleichliche Sammlung - ein einzigartiges Vermächtnis.



ET 20. 11. 2015    Literatur

Maggie Shipstead
Dich tanzen zu sehen

Ein fesselnder Tanz um Liebe, Leidenschaft und Lebenslügen
Joan steht der Abschied vom Ballett bevor: Sie ist schwanger und ihre Karriere als Tänzerin beendet, bevor sie richtig beginnt - falls sie denn jemals begonnen hätte. Sie heiratet ihren alten Schulfreund Jacob, und das Paar zieht aus New York an die Westküste, wo sich beide stumm nach der Welt des Balletts verzehren: Joan nach dem Tanz, Jacob nach der Tänzerin, die Joan einst gewesen ist. Doch ein Leben für den Tanz bedeutet nicht nur Drama, sondern auch hochfliegende Hoffnungen, stürmische Gefühle, erhabene Momente, und Joan ist und bleibt eine Tänzerin ...  "Dieser Text ist bis ins Detail choreographiert wie ein Ballett - technisch anspruchsvoll und doch unangestrengt."
 Jeffrey Eugenides



Christian Morgenstern
Für Große und Kleine

Zum Gedenktag des Meisters des humoristischen und satirischen Gedichts erscheint ein vierfarbig illustrierter Geschenkband mit dem Besten, was Christian Morgenstern für Große und Kleine zu bieten hat. In der von Reinhard Michl herausgegebenen und illustrierten Auswahl berühmter Verse fi nden sich u.a. ein einsames Butterbrotpapier im Wald, ein Schlittschuh laufender Seufzer, den ein schreckliches Schicksal ereilt, ein skeptisches Heideschaf - und natürlich Igel und Agel.







Joachim Ringelnatz
Für Große und Kleine

Satirisch-heitere Gedichte, oft hintergründig oder zum Kringeln, sind das Markenzeichen des berühmten Autors, der sich Ringelnatz, das Seepferdchen, nannte. Sein bürgerlicher Name war Hans Gustav Bötticher. Wem dieser grandiose Wortspieler noch nicht vertraut ist: Dieses wunderschön illustrierte Buch bietet Gelegenheit, es nachzuholen. Aber auch Ringelnatz-Fans werden in dieser Sammlung neue Facetten des Dichters entdecken.






☺ Viel Spaß beim Stöbern ☺

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...