Sonntag, 28. Juni 2015

|| Rezension || Traumflieger - Lena schreibt Briefe an Gott - Jando

Jando
Traumflieger – Lena schreibt Briefe an  Gott
Gebundene Ausgabe: 162 Seiten
Verlag: Koros Nord (4. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3981486322
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre
€ 13,99

©  Cover - Info - Kauflink
VERLAG
Illustration - Antjeca







"Es gibt Zeiten im Leben, in denen man Vergangenes ziehen lassen muss, um dem Glück eine neue Chance zu geben."

Meine Meinung:

… wenn man Träume ins Leben einwebt, entwickeln sich Momente, die magisch werden und für die Ewigkeit bestehen", so geschrieben im Prolog zum neuen Buch des Autors Jando. Als dieser vor längerer Zeit von seinem neuen Projekt berichtete, stand für mich fest, ich muss es lesen - auch wenn ich nicht zu dem empfohlenen Lesealter gehöre.
Das Buch dann in den Händen zu halten, wieder ein ganz besonderer Moment. Am Ende war das Buch gespickt von vielen kleinen gelben Zetteln, denn die darin enthaltenen Zitate durften nicht so einfach untergehen.
Es beginnt damit, dass zwei Familien die auf der kleinen Insel Norderoog über Ostern Urlaub machen, Zuflucht in dem Leuchtturm suchen. Über Nacht war der Winter zurückgekehrt und ein Schneesturm verhinderte, dass sie zurück in ihr Quartier konnten. Im Leuchtturm werden sie von einem alten Mann empfangen, der anscheinend schon auf sie gewartet hatte.
Und hier beginnt nun die Geschichte vom "Traumflieger" - Lenas Geschichte, aber auch die von Lasse.
Lena schreibt an Gott, nachdem sie im Fernsehen schreckliche Bilder gesehen hat und legt diesen Brief auf die Fensterbank. In ihrem Traum sieht sie eine weiße Taube, die vom Himmel herab fliegt. So entwickelt sich die Geschichte, wie auch die Freundschaft zwischen Lena und Lasse.  Diese beiden Kinder sind zusammen in der Klasse 4b. Also vom Alter her ca. zehn Jahre. Lasse hat ein Sprachproblem, er stottert.
In ihren Briefen an Gott schreibt Lena ihre Wünsche, Sehnsüchte und auch von Lasse, der den Tod seines Vaters noch nicht verarbeitet hat. Und es sind lange Briefe, die das Mädchen schreibt. In Anbetracht der Inhalte von Lenas Briefen habe ich schon meine Zweifel am Alter der Protagonistin gehabt, denn sie sind sehr erwachsen geschrieben. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt.

"Traumflieger - Lena schreibt Briefe an Gott" ist eine wunderbare Geschichte, ein modernes Märchen sicherlich, es erzählt von Freundschaft, Glaube, Liebe und Hoffnung.

Antjeca, Jandos Schwester, ist die Illustratorin - eine weitere Bereicherung.

Ich wünsche mir für "Traumflieger" ganz viele neue Leser, Jung und Alt, das spielt hier keine Rolle.
Die Geschichte berührt das Herz, macht Mut, öffnet die Augen und lassen so manches nebensächlich erscheinen.

"Traumflieger - Lena schreibt Briefe an Gott"
- ein besonderes Buch
- ein wahrer Buchschatz
- ein ganz außergewöhnlicher Autor

Ein modernes Märchen mit zauberhaften Illustrationen - von mir gibt es fünf Lesegenuss-Bücher und meine Lese-/Kaufempfehlung.

"Wenn du die Windwolken im Sonnenspiel hörst
und die Fragen der Gesang sind, dann bist du angekommen
an dem Strand deiner Träume. Horche in dich hinein.
Du wirst das Traumfliegen lernen und dabei fühlen,
dass es nicht auf jede Frage eine schnelle Antwort gibt.

Fliege einfach weiter mein Freund
und nehme deine Liebsten mit auf die Reise …"

(Zitat Buchanfang)

Klappentext:

Lena und Lasse sind dicke Freunde, die viel Spaß miteinander haben. Dann wird Lasse immer trauriger und dem Mann im Mond bricht das Herz. Der Himmel verfinstert sich, anhaltende Dunkelheit droht. Lenas Hoffnung sind Superhelden, die der Himmel schickt. Jedoch erfährt sie von der Taube Anastasia, dass sie und Lasse auserkoren sind, dem Mann im Mond zu helfen. Gemeinsam mit Lenas Hund Benny Buxbeutel und Schmusewal Schnorchi machen sie sich auf den Weg, um einen Auftrag zu erfüllen, der für zwei Kinder im Alter von neun und zehn Jahren eigentlich viel zu schwierig ist. Die Beiden erleben spannende Abenteuer und riskieren sogar ihr Leben. Wie schon in seinem Bestseller „Sternenreiter. Kleine Sterne leuchten ewig“ knüpft Jando an die Tradition der Märchenerzähler an. Fabelhafte Wesen, überraschende Wendungen und magische Momente ziehen kleine und erwachsene Leser gleichermaßen in Bann. Eine poetische Geschichte mit zeitlosen Botschaften und zauberhaften Illustrationen der Künstlerin Antjeca.

Vita:
Jando wurde am 16.07.1970 im niedersächsischen Oldenburg geboren. Er ist ein moderner Geschichtenerzähler mit zeitlosen Botschaften für Jung und Alt, Groß und Klein. Sein Seemannsgarn spinnt der Norddeutsche während ausgedehnter Wanderungen entlang der Küste. Als kleiner Junge wollte er Seeräuber werden, der Besitztümer an Arme verteilt. Diese Haltung spiegeln heute seine Bücher wider. Jandos Erstlingserfolg "Windträume ... eine wundersame Reise zu sich selbst". welches er zunächst 2003 im Eigenverlag veröffentlichte, erschien 2010 bei einem klassischen Verlag und liegt auch als Hörbuch vor. Nach längerem Aufenthalt in Köln lebt der Geschichtenerzähler heute unweit der Nordseeküste. 2012 erschien das moderne Märchen "Sternenreiter:Kleine Sterne leuchten ewig", als gebundene und Hörbuchausgabe. Von dem Buchtitel wurden bisher 20.000 Exemplare auf dem deutschen Buchmarkt verkauft. 2015 wird der Titel auf dem koreanischen Buchmarkt eingeführt, nachdem sich der Verlag Penguin Publishing Cafe die Rechte sicherte. Weitere Publikationen sind der immerwährende Kalender "Herzensbotschaften für das Jahr". Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2014 wurde er für den "Virenschleuderpreis" nominiert und auf die Shortlist in der Kategorie "Ansteckendste Persönlichkeit" gewählt. Jando engagiert sich ehrenamtlich für die Kinderhilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" und unterstützt die Robben-Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA.


http://www.korosnord-gmbh.de

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...