Sonntag, 23. August 2015

|| Rezension || Zwerg Zwirbels magisches Märchen-ABC ~ Silke Leffler

Silke Leffler
Zwerg Zwirbels magisches Märchen ABC
Gebundene Ausgabe
64 Seiten
Verlag: NordSüd Verlag; Auflage: 1., Durchgehend farbig illustriert (17. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3314101557
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
€ 18,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG




Homepage der Autorin



Meine Lesemeinung:
"Es war einmal ein drolliger Zwerg namens Zwirbel. Am liebsten saß er bei schönem Wetter am Märchenbuchsee, schaute den Wolkenbildern nach, angelte Buchstaben und dachte sich lustige Sätze dazu aus."
So beginnt das Buch "Zwerg Zwirbels magisches Märchen ABC".
Wow, was für ein schönes Buch. So erging es mir, als ich es in den Händen hielt. Typisch Silke Leffler-Stil, den man sofort erkennt.

Buchstabe G = Gretel und Goldmarie gießen gerne Großmutters Glückskleegarten.
Fast jeder Buchstabe des Satzes zum "Märchen-ABC" beginnt mit dem des zu erklärenden Buchstaben. Doch manche davon erweisen sich als wahre Zungenbrecher. Für mich als Erwachsene bzw. Vorleserin zwar eine gute Idee, aber ...
Nächstes Beispiel:
Buchstabe O = Oberon offeriert Ozeanide opulente orientalische Orchestermusik im Opernhaus.

Peng! Wie erkläre ich einem Kind in dem vom Hersteller empfohlenen Lesealter, wer Oberon und wer Ozeanide ist oder den Begriff Opernhaus?
Es stellt sich oft die Frage, welche Kriterien sollen gute und kindgerechte Bücher erfüllen. Wenn man von einigen "Fehlgriffen" der Autorin bezüglich der Auswahl zum Buchstabentext abzieht, sprechen die Illustrationen für sich. Leider ist mir nicht klar geworden, warum sich Silke Leffler nicht damit auseinandergesetzt hat, dass es auch für das empfohlene Lesealter verständlich ist.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass ich erwartet habe, Zwerg Zwirbel öfter als nur zu Beginn und am Ende in den Illustrationen zu sehen. Leider war das nicht der Fall. Oder waren hier meine Erwartungen zu hoch?
Wirklich sehr schade. Für mich hat das Buch dadurch an Charme verloren. Kinder werden die großflächigen und harmonisch gestalteten Illustrationen lieben und mit viel Fantasie eigene Geschichten erzählen.

Kinderbücher sind dann gut, wenn Erwachsene sich als Kind fühlen und mit Begeisterung das Buch lesen bzw. vorlesen.

Kritik übe ich an den aufgeführten Märchen bzw. Namen, die junge Leser/Erstleser nicht kennen. Dass muss ich aus der Sicht als Erwachsene sagen.

Normalerweise würde ich nur drei Kinderbuch-Feen geben, werte es aber mit vier. Man wird nie zu alt dafür, denn es waren die Illustrationen und die schönen Lese- und Vorlesemomente mit meinem Enkel, die zu dem Ergebnis führten.


Kommentare :

  1. Hey! :)

    Ich habe auf meinem Blog einen Beitrag dazu geschrieben, welche Bücher ich während meiner Schulzeit lesen musste und dich ebenfalls dazu getaggt. Ich hab das Ganze mal "Schullektüren-TAG" genannt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst! :)

    Hier gehts zum Beitrag:
    http://worte-und-welten.blogspot.de/2015/08/bucher-die-ich-wahrend-meiner-schulzeit.html

    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina, danke für deinen Kommentar und ich werde dir zu deiner Frage bzw. TAG direkt auf deiner Seite kommentieren.
      Heute leider nicht mehr, ich hatte Dienst und komme so kaum noch zum Posten
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. ...oje, liebe Hanne, der ganze Buchstabe O ist wohl ein Griff ins Klo! Der Satz würde selbst manchem Erwachsenen nicht gefallen. Mir auch nicht. "offerierte" klingt altbacken und passt in keinen Wortschatz der Zielgruppe. Solche Sätze wie mit G sind hingegen wirklich tolle Zungenbrecher. Aber dieses krampfhafte Festhalten an einem bestimmten Buchstaben - klappt wohl doch nicht. Bei meinen Kindern wäre das Buch damals wohl eher durchgefallen. Und dann der Preis - da muss man schwer schlucken. Aber die Illustrationen scheinen einiges wieder gut zu machen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      wenn ich nicht so viel Eigeninterpretation in die Bilder legen würde, wäre es bei mir auch durchgefallen. Es sind die Illustrationen die es ausmachen. Also mit den Sätzen zu den jeweiligen Buchstaben hat die Autoring ehörig "ins Klo" gegriffen. Schade eigentlich, denn da hätte man mehr raus machen können.
      DAnke dir
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...