Sonntag, 18. Oktober 2015

|| Kurzreport || Amanda Brooke - Das Geheimnis der Monduhr

Amanda Brooke
Das Geheimnis der Monduhr
Taschenbuch
368 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (21. Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442478101
Originaltitel: Yesterday's Sun
€ 9,99
Aus dem Englischen von Annette Wetzel

© Cover / Info - Kauflink
VERLAG






Meine Meinung:

"Das Geschenk der Monduhr ist ein Blick in die Zukunft - doch was, wenn du dich zwischen deinem Leben und dem deines Kindes entscheiden musst?" (Zitat)
Es war geschafft. Holly und ihr Mann Tom waren von London nach Fincross aufs Land gezogen und bewohnten dort ein früheres Torhaus. Dieses gehörte zum Landsitz Hardmonton Hall, doch das Herrenhaus war abgebrannt und stand als Ruine dort. Nur das Torhaus war unversehrt geblieben, aber es gab keine Interessenten für das gesamte Anwesen. Während Tom immer wieder beruflich unterwegs war, richtete Holly das Haus ein. Zu dem gehörte auch ein verwilderter Garten. Eines Tages sieht Holly dort eine undefinierbare Skulptur stehen, die ihr Interesse weckt. Von Beruf aus ist Holly Bildhauerin. Nach und nach findet sie mehrere Gegenstände, wie auch eine Kugel, die genau in das Werk hineinpasst. Es ist eine Monduhr, allerdings tickt die anders. Beim ersten Vollmond, Tom ist unterwegs, Holly kann nicht schlafen und geht in den Garten zur Uhr. Ohne zu ahnen, was mit ihr passiert, beginnt für Holly eine Zeitreise. Sie kann in die Zukunft sehen, glaubt sie. Allerdings ... lest selbst.
Dann ist da noch Jocelyn, eine ältere Dame, die für Holly zu einer Vertrauten wird.
Das Buch beginnt mit einem emotionalen Prolog, sehr berührend. Holly, die eigentlich keine Kinder wollte, weiß, dass die Geburt ihres ersten Kindes ein Opfer verlangt - von der Monduhr.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Holly. Warum Holly keine Kinder möchte, liegt in ihrer Vergangenheit. Sie glaubt fest daran, keine gute Mutter sein zu können. Doch Jocelyn und ihr Mann, ein liebevolles älteres Ehepaar, sind für sie eine Art Ersatzeltern. Fürsorglich kümmern sie sich um sie. Was für sympathische Charaktere, die beiden!

"Das Geheimnis der Monduhr" ist eine wunderbare Geschichte, in der man viel von dem persönlich Erlebten der Autorin wiederfindet. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, auch wenn man es fast erahnt. Liebe und Freundschaft, ein etwas anderer Zeitroman. Er berührt das Herz!
Ein harmonisch gestaltetes Cover rundet das Ganze ab.

Von mir gibt es sehr gute vier Lesegenuss-Bücher.

♥ Danke an Jasmin für diesen wunderbaren Buchtausch.


Buchinfo:
Das Geschenk der Monduhr ist ein Blick in die Zukunft – doch was, wenn du siehst, dass du dich zwischen deinem Leben und dem deines Kindes entscheiden musst?

Die Bildhauerin Holly und ihr Mann Tom sind von London in das malerische Städtchen Fincross gezogen und machen sich mit Feuereifer daran, sich in ihrem neuen Heim, dem Torhaus eines ehemals herrschaftlichen Landsitzes, einzurichten. Doch als sie in dem verwilderten Garten eine seltsame Vorrichtung finden, ändert sich für Holly alles. Die Monduhr ermöglicht ihr einen Blick in die Zukunft – und was sie sieht, stellt Holly vor eine furchtbare Entscheidung: Sie wird schwanger werden und eine kleine Tochter zur Welt bringen, das Kind, das Tom sich immer gewünscht hat. Doch der Preis ist hoch, denn das Gesetz der Monduhr fordert ein Leben für ein Leben …

Vita:
Amanda Brooke lebt mit ihrer Tochter in Liverpool, England. Der Ursprung ihrer Schriftstellerkarriere liegt in einer persönlichen Tragödie: Als bei ihrem kleinen Sohn Krebs diagnostiziert wurde und er schließlich mit nur drei Jahren starb, stand für Amanda Brooke fest, dass diese schmerzliche Erfahrung eine Quelle der Inspiration, nicht der Verzweiflung, sein sollte. So erzählt sie in ihren Romanen berührende, aufrichtige Geschichten von der Liebe, dem Leben und der Kraft der Hoffnung, die stärker ist als der Tod.

1 Kommentar :

  1. Als ich vor bestimmt einem Jahr oder mehr dieses Buch las, war ich leider nicht so begeistert davon. Mich konnte es nicht recht berühren, weil ich ganz andere Erwartungen daran hatte.

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...