Mittwoch, 30. Dezember 2015

|| Mach mir den Garten, Liebling! || Ellen Berg

Ellen Berg
Mach mir den Garten, Liebling
Broschur
320 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3146-2
9,99 €

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG









Lesemeinung:
Die Lust am Gärtnern – und am Gärtner …

Luisas Tante Ruth kündigt ihre Rückkehr aus Italien an. Luisa, 39 Jahre, Single-Frau - und auch sonst ist ihr Leben kein Zuckerschlecken. Schulden vom Ex-Freund, die sie bezahlen muss, ein frustrierender Job, Kollegen, die ihr das Leben schwer machen  und das I-Tüpfelchen war, dass ihr so ein Fiesling vor die Nase gesetzt wurde, obwohl sie mit der längst fälligen Beförderung gerechnet hatte.
Und nun noch Tante Ruth, deren Schrebergarten sich in einem desolaten Zustand befindet. Wie sollte Luisa das nur auf die Reihe bringen?
Ich bin ja Fan von Ellen Bergs Romanen und nach "Alles Tofu, oder was?" habe ich mich auf ein neues Werk von ihr sehr gefreut.
Es gibt Leute, die haben den grünen Daumen. Manche wissen es nur nicht. Wenn dein Job dich auffrisst, Freunde auf der Strecke bleiben, weil keine Zeit für sie da ist, wann hat Luisa Zeit für sich?
Nun allerdings musste sie tätig werden, denn Tante Ruth würde der Schlag treffen beim derzeitigen Anblick des Gartens. Und hier kommt der positive Effekt. Luisa findet zu sich selbst, findet Ruhe.
Ein Merkmal der Ellen Berg-Romane die Aufmachung der Cover. Alle unter Verwendung einer Illustration von Gerhard Glück.
Luisa Fröhlich als Charaktere überzeugt durch ihre Darstellung, sympathisch und lebendig beschrieben. Aber auch die Nebencharaktere sind interessante Persönlichkeiten.
Die Romanidee wurde hervorragend umgesetzt. Von der Handlung her interessant und abwechslungsreich, mit amüsanten, als auch nachdenklich stimmenden Passagen.
Zitat S. 224:
..."dankbare Blüher". So hatte der Werbespruch für die Stiefmütterchen gelautet. - Ja, Blumen konnten dankbar sein. Sie waren etwas Wunderbares - sie redeten nicht, sie verurteilten nicht, sie mischten sich nicht ein. Sie waren einfach da. Und solange man sie gut behandelte, zeigten sie ihre Dankbarkeit, indem sie das Auge und die Seele erfreuten."


"Mach mir den Garten, Liebling" verdient fünf Lesegenuss-Bücher.
Ein unterhaltsamer Roman, der garantiert gute Laune mit sich bringt.


Buchinfo:
Zur Hölle mit dem Job! Statt der überfälligen Beförderung bekommt Luisa einen arroganten Fiesling vor die Nase gesetzt. Sie ist frustriert. 14-Stunden-Arbeitstage und Bürointrigen – wofür das alles?
Ausgerechnet jetzt muss sie sich um den Schrebergarten ihrer Tante Ruth kümmern. Komposthaufen statt Karriere, geht gar nicht. Doch dann stellt Luisa fest, dass Gärtnern sogar glücklich machen kann. Wenn nur nicht dieser rasend charmante Mann im Nachbargarten wäre, der so gar nicht in ihr Leben passt …

Vita
Ellen Berg (Pseudonym), geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre Romane „Du mich auch. (K)ein Rache Roman“, „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman“, „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman“, „Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman“, „Gib’s mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman“, „Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman“, „Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman“, „Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman“ liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.

Kommentare :

  1. Liebe Hanne! Schön, dass er dir auch gefallen hat. Ellen Berg kann ich nie genug bekommen. Ich finde ihre Bücher echt toll. Aber hast du schon rausgefunden wer dahinter steckt? Es gibt doch auch Bilder von ihr, aber immer das gleiche habe ich festgestellt.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ja auch der Roman war wieder gut ☺ Nein, ich weiß es nicht. Obwohl man manchmal meint, durch den Schreibstil eine Autorin erkennen zu können, wegen Pseudonym - aber - egal.....
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. Hallo liebe Hanne! :)

    "Mach mit den Garten, Liebling" wird wohl mein erstes Buch von Ellen Berg werden, es ist nämlich vor ein paar Tagen erst bei mir eingezogen, ich habe es beim vorablesen-Adventkalender gewonnen. Was ich vorher gar nicht gemerkt habe, waren die beiden nackten Gartenzwerge in der Wiese, auf die der alte Mann da runterschaut. :D
    Ich freue mich schon total auf das Buch, man hört ja fast nur Gutes von der Autorin. ;)

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      dein erstes Buch - toll! Mal schauen, was du von der Autorin sagst und vielleicht hast du ja eine Eingebung, wer sich dahinter versteckt. Denn es ist ja Pseudo...
      Lass es dir gut gehen
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
    2. Hallo Hanne,
      wieso meinst du, dass Ellen Berg ein Pseudonym ist? Weil es keine Bilder von ihr im Internet gibt? Auf LB habe ich dieses Foto von ihr gefunden: http://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Berg/
      Ich kenne diese Frau nicht als eine andere Autorin, du etwa?
      Liebe Grüße,
      Janine

      Löschen
    3. Glaub mir, es ist ein Pseudo. Ich habe damals beim Verlag nachgefragt weiß nicht mehr warum, aber als Herr Stubenrauch noch da war, hat er mir das geschrieben. Ist so ☺ ☺ ☺
      Und was sagt schon ein Foto? Ich kann dir gern ein Foto von mir schicken, ob ich das aber dann bin???
      LG

      Löschen
    4. Ja Hanne, ich glaube es dir ja, dass Ellen Berg ein Pseudonym ist. ;) Man findet nämlich nicht besonders viel im Netz, wenn man den Namen bei Google eingibt. Das muss doch aber nicht heißen, dass dieses Bild bei LB nicht die Autorin selbst ist. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es Lovelybooks erlaubt ist, ein Foto einer Frau zu zeigen, also diese als die Autorin auszugeben, obwohl sie es gar nicht ist. Vielleicht ist das wohl die Autorin dieser Bücher, aber der Name Ellen Berg stimmt nur einfach nicht. ;)

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...