Montag, 14. Dezember 2015

|| Rezension || Winterküsse im Schnee - Karen Swan

Karen Swan
Winterküsse im Schnee
Taschenbuch
512 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (19. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442483792
Originaltitel: Christmas in the Snow
Gertrud Wittich (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






"Verlieren Sie sich in eine zauberhafte Geschichte" lt. HEAT. Ich hatte mich für das neue Buch von der Autorin Karen Swan entschieden, da sie mich mit ihrem Buch "Ein Geschenk von Tiffany" verzaubert hat. (Vielleicht schreibe ich dazu noch einen Kurzreport).
Weihnachtszeit in London. Überall Lichterglanz, es liegt Schnee und zaubert eine festliche Stimmung. Doch es gibt Menschen, die dieser Zeit nichts abgewinnen können. So auch der Single-Frau Allegra Fisher, eine Karrierefrau wie aus dem Bilderbuch. Allegra hat noch eine Schwester, das genaue Gegenteil scheint es, Isobel. Die Mutter beider ist an Alzheimer erkrankt und lebt in einem Wohnheim. Ein Anruf aus der Schweiz greift tief in aller Leben ein und so reisen sie nach Zermatt.

"Winterküsse im Schnee" ist eine Familiengeschichte, konfrontiert mit der Vergangenheit zeigt es einen Weg in die Zukunft. Im Rückblick wird klar, dass Liebe Zeiten überdauert. Erkenntnisse, die Allegras Herz öffnen. Denn der Liebe hatte sie sich verschlossen.
Die Handlungsplätze in London und der Schweiz sind bildhaft beschrieben.
Im Verlauf der Handlung entwickelt sich die Protagonistin Allegra und zum Schluss ist auch sie mir sympathisch.
Aufgeteilt in 36 Kapitel stehen unter 24 von ihnen noch Kapitelüberschriften, z. B.: 18. Tag Kuhglöckchen
Der 24. Tag ist gleichzeitig das Ende von "Winterküsse im Schnee".
Das Cover gefällt durch die weihnachtliche Aufmachung. Als Farbtupfer die Frau im Schnee mit dem roten Mantel. Ebenfalls in Rot Titel und Autorenname.

Ein Roman, der mich gut unterhalten hat, trotz seiner Schwere der Thematik über Verlust und Krankheit.
Es gibt von mir vier Lesegenuss-Bücher, denn im Vergleich zu dem vorher gelesenen Buch habe ich hier nicht zu 100 Prozent die Verbindung aufbauen können.



Buchinfo lt. Verlag:
Karrierefrau Allegra hat keine Zeit für Romantik. Doch das Fest der Liebe macht seinem Namen alle Ehre ...
Weihnachtszeit in London: Die Stadt funkelt, unter den Sohlen knirscht der Schnee – doch Allegra Fisher hat nur einen Wunsch: dass die Feiertage schnell vorübergehen. Die Karrierefrau arbeitet an einem Riesendeal und hat keine Zeit für das »Fest der Liebe«. Als im verschneiten Zermatt eine alte Berghütte entdeckt wird, kann Allegra kaum glauben, dass der Fund etwas mit ihrer Familie zu tun haben soll. Gemeinsam mit ihrer Schwester Isobel fliegt sie in die Schweiz – und mit der Reise und ihrem attraktiven Konkurrenten Sam nimmt Allegras Leben eine neue Wendung. Vielleicht wird es doch ein Fest der Liebe ...

Vita:
Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Kommentare :

  1. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste. Mal schauen ob ich es mir kaufe. Aber deine Rezi ist schon mal sehr aufschlussreich und hilft bei der Entscheidung.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nicole - wie ich schon schrieb, mir gefiel das andere besser. Dieses hat sehr viel Schwere
      LG Hanne

      Löschen
    2. Kennst du eigentlich von Holly Green "Das Glücksarmband"? Dieses Buch hat mir echt gut gefallen. Es war ein schöner Weihnachtsroman, der einen richtig schön auf die Zeit einstimmt.

      Löschen
    3. Oh ja das habe ich auch schon gelesen. Ein tolles Buch. Aber da es kein Rezibuch war, habe ich es einfach nur mal so für mich gelesen.
      LG Hanne

      Löschen
    4. Ich arbeite auch dran, dass ich im neuen Jahr meinen Sub abbauen kann und meine ganzen gekauften, geschenkten Bücher lesen kann. Da sind eine Unmenge an schönen Weihnachtsbüchern dabei und dann lesen ohne Rezi. Herrlich wird das hoffentlich.

      Löschen
  2. Hallo Hanne ;-)
    Ich habe dieses Buch auch gelesen und mir erging es ähnlich wie dir. Gerade anfänglich ist es mir nicht leicht gefallen, ein Gefühl für die Protagonistin zu bekommen. Erst mit dem Verlauf der Geschichte und auch durch Isobel hat sich das gelegt.
    Für mich bleibt "Ein Geschenk von Tiffany" mein Lieblingsbuch von der Autorin. ;-)
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hibi
      danke für deine Rückmeldung und bin froh, dass es nicht nur mir so erging.
      Ja "Ein Geschenk von Tiffany" ist wirklich klasse. Da kommt dieses Buch leider nicht mit
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...