Dienstag, 26. April 2016

っ◔◡◔っ Neuzugänge der letzten Wochen ←



Es ist schon lange her, dass ich euch meine Neugänge in einem Post präsentiert habe. Die Regelmäßigkeit fehlt hierin, ich weiß.  Gekauft - getauscht, Rezensionsexemplare - wie auch immer. Auf jeden Fall richtig guter Lesestoff.

© Cover - Info - VERLAG

Daniela Ohms - Winterhonig
Hardcover, Knaur HC
01.04.2016, 592 S.
€ 19,99

Überraschungspost vom Verlag - und glaubt mir, ich habe mich wie Bolle gefreut. Das Buch stand auf meiner Wunschliste - aber ihr kennt das ja ☺

Winterhonig - Mehr als nur (eine) Geschichte. Inspiriert von den Jugenderinnerungen ihrer Großmutter, erzählt Daniela Ohms die Zeit des Zweiten Weltkriegs aus der Sicht der Landbevölkerung. Daniela Ohms Großmutter ist inzwischen 92 Jahre alt. Ich selbst bin ja auf dem Land groß geworden und das Thema interessiert mich schon.


"Winterhonig" erzählt von einer lebensgefährlichen Liebe in einer archaischen, grausamen Welt, die noch gar nicht so lang Geschichte ist. Inspiriert von den Erlebnissen ihrer eigenen Großmutter, lässt uns Daniela Ohms die Zeit des Zweiten Weltkriegs aus Sicht der Landbevölkerung erleben: Das harte, entbehrungsreiche Leben, das Mathilda als zehntes Kind eines Bauern führt; die Anstrengungen, die der junge Karl unternimmt, um seine Abstammung vor den Nazis geheim zu halten; die Liebe der beiden, die nicht sein darf, bringt sie Mathilda doch in große Gefahr; die Schrecken des Krieges, der drohende Tod durch Bomben oder Verrat. Und über allem die Hoffnung.

Endlich ist es da - Tasmina Perrys neuer Roman!

© Cover - Info - VERLAG
Tasmina Perry
Nur ein letzter Kuss
Übersetzt von Katrin Behringer
464 Seiten - ET 2. 5. 2016
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-8270-1299-9
€ 14,99
Bloomsbury - Berlin Verlag

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte und eine ungewöhnliche Frauenfreundschaft

London 1961. Während in Berlin die Mauer errichtet wird und in Washington John F. Kennedy das Weiße Haus bezieht, bereitet sich der vielgereiste Entdecker und Womanizer Dominic Blake auf sein größtes Abenteuer vor. Doch es kommt ihm etwas dazwischen, womit er überhaupt nicht gerechnet hat: Er verliert sein Herz ...
London 2014. Abby Gordons Ehe ist ein Scherbenhaufen: Nachdem schon ihr Kin-derwunsch nicht erfüllt wurde, stellt sich jetzt heraus, dass ihr Mann sie auch noch mit einer Geschäftspartnerin betrogen hat. Was bleibt ihr anderes übrig, als ihn hochkant hinauszuwerfen und sich verzweifelt in die Arbeit zu stürzen? Zum Glück plant das Royal Cartography Institute gerade eine große Ausstellung zu den briti-schen Entdeckungsreisenden, und Abby hofft, die Geschichten von Himalaya-, Süd-pol- und Afrika-Expeditionen helfen ihr über ihren Liebeskummer hinweg. Dabei stößt sie auf das Foto einer zu Tränen rührenden Abschiedsszene zwischen einem Amazonasforscher und seiner Geliebten. Abby macht das Bild zum Mittelpunkt der Ausstellung und sieht sich bei der Eröffnung einer überraschenden Besucherin ge-genüber: Rosamund Bailey, einer Ikone des Journalismus, der Frau auf dem Foto. Als Rosamund ihr die tragische Geschichte des spurlos verschwundenen Entdeckers erzählt, fasst Abby einen wagemutigen Entschluss.

Von ihrem ersten Roman  "Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht"  war ich ja total begeistert. Umso mehr freue ich mich nun auf das neue Buch der Autorin.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.


© Cover - Info VERLAG
 
Marie Matisek
Sonnensegeln
Klappenbroschur, Knaur TB
01.04.2016, 304 S.
ISBN: 978-3-426-51739-0
€ 9,99

Das Buch habe ich getauscht. Gelesen ist es ebenfalls schon und in Kürze werde ich dann meine →Gedanken zu … ← diesem Buch online stellen. Ob ich mich den bisher guten Kritiken anschließen werde?

»Private Pflegerin für schwerkranken Unternehmer nach Südfrankreich gesucht. Sprachkenntnisse von Vorteil, aber nicht Bedingung.«
Als die Krankenschwester Marita diese Annonce in der Zeitung liest, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. Schon lange hadert sie mit sich und den eingefahrenen Gleisen ihrer Existenz. Doch erst ihre achtzehnjährige Tochter bewegt Marita dazu, auf die Anzeige zu antworten. (??? habe ich eine verkehrte Ausgabe erhalten?) So landet sie auf dem von Blütenduft und Sonnenglut durchtränkten Gut der Lafleurs in der Nähe der Parfümstadt Grasse. Hier blühen die Rosen und der Jasmin, die die Grundlage für wunderbare Düfte und den Reichtum der Lafleurs bilden. Der schwerkranke Unternehmer entpuppt sich als schwieriger Patient, und Lucien, sein Sohn, ist offenbar auch nicht viel besser. Marita könnte verzweifeln, wären da nicht die herzensgute Haushälterin Segolène und der charmante Filou François, der Marita die zauberhafte Côte d’Azur von ihrer schönsten Seite zeigt …


© Cover - Info VERLAG

Linda Winterberg
Das Haus der verlorenen Kinder
Broschur, 512 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3220-9
12,99 €
♥-lichen Dank an den Verlag für das Leseexemplar!

Nimmt man einer Mutter ihr Kind …

Norwegen, 1941: In dem kriegsgebeutelten Land verlieben sich Lisbet und ihre Freundin Oda in die falschen Männer – in deutsche Soldaten. Ihre verbotene Liebe fordert einen hohen Preis, und die beiden jungen Frauen verlieren alles, was ihnen lieb ist. Ausgerechnet bei den deutschen Besatzern scheinen sie Hilfe zu finden, doch dann wird Lisbet von ihrer kleinen Tochter getrennt. Erst lange Zeit später findet sich ihre Spur – in Deutschland.

Eine dramatische Geschichte um zwei junge Frauen in Norwegen im Zweiten Weltkrieg, deren Schicksal bis in die Gegenwart reicht

Hinter Linda Winterberg verbirgt sich Nicole Steyer, eine erfolgreiche Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus und begann schon im Kindesalter erste Geschichten zu schreiben. Bei einer Reise nach Norwegen stieß sie auf die historischen Fälle, die diesem Roman zugrunde liegen und die sie nicht mehr losließen.
***
Drei weitere Bücher werde ich euch in einem anderen Post vorstellen. Beim Durchsehen meiner Neuzugänge-Posts der vergangenen Zeit habe ich festgestellt, dass ich von den vier vorgestellten ertauschten Büchern noch keins (!) gelesen habe. Ich kenne ja meinen SuB, aber das ist wirklich be.s.s.s.... Ich schreib das Wort lieber nicht aus.

Vielleicht ist ja wieder für euch ein Buchtipp dabei. Lasst es mich wissen.

 Ich wünsch euch eine schöne Woche - egal wie das Wetter wird.

Kommentare :

  1. Das Buch von Tasmina Perry muss ich auch gleich auf meine Wunschliste setzen. Ich habe von ihr schon andere zu Hause und muss mir natürlich auch dieses kaufen.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, ich kenne nur das eine von ihr - und war ja total begeistert davon.
      Mal schauen, ich denke es ist gut
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. Hallo Hanne! :)

    Einfach großartige Neuzugänge sind das - wäre mein SuB nicht so groß, könnte ich dich glatt drum beneiden. ;)
    Aber wie meinst du das bei "Sonnensegeln", dass du eine verkehrte Ausgabe erhalten hast?

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      das bei den "Sonnensegeln" ist ironisch gemeint, denn auf dem Buchrückentext steht, dass ihre Tochter sie dazu bewegt, auf die Anzeige zu antworten. Ist aber nicht so, denn sie macht das dann spät ganz spontan - ohne ihre Tochter. Vielleicht meinen die aber auch damit, da ihre Tochter für ein Jahr unterwegs ist und sie nun vielleicht mal etwas anderes machen will. Egal, ich fand es störend, bzw. irritierend.
      Tja, von meinem SuB wollen wir mal gar nicht reden. :-(
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  3. Liebe Hanne!
    Das sind wirklich tolle Titel, die bei dir eingezogen sind! "Winterhonig" und "Das Haus der verlorenen Kinder" möchte ich auch sehr gerne noch lesen! "Sonnensegeln" und das neue Buch von Tasmina Perry durften auch schon bei mir einziehen:-) Da freue ich mich auch schon sehr drauf!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      lieben Dank für deinen Besuch. "Sonnensegeln" habe ich ja tauschen können, ist auch schon gelesen und auf die anderen Bücher freu ich mich auch schon.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  4. Na, doch ein Neuzugänge-Post?! :-D
    Schöne Bücher sind dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***lach ..... ach, es musste einfach mal wieder sein, bei so tollen Büchern ☺
      LG Hanne

      Löschen
  5. Liebe hanne!
    Tolle Bücher sind bei dir eingezogen! Zwei davon sind auch bei mir gelandet =) "Winterhonig" habe ich vom Verlag angefordert und auch "Das Haus der verlorenen Kinder". Letzteres stand schon seitdem ich es entdeckt habe auf meiner Wunschliste!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      es ist ja nur ein Teil. Ich wollte den Post nicht überfrachten, zumal ich schon lange keine Buchzugänge mehr einstelle. Es fehlt wie so oft mal an Zeit dafür. Mal schauen, vielleicht mach ich die anderen auch nocht.
      Ja auf Winterhonig bin ich gespannt, wie alle anderen auch. Wobei ich ja eins schon gelesen habe, die ich hier vorgestellt habe ☺
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...