Dienstag, 24. Mai 2016

Gedanken zu → SONNENSEGELN ← von Marie Matisek

Marie Matisek
Sonnensegeln
Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3426517390
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG
auch als E-Book erhältlich




❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  Gedanken zu …  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀

Wunderschöner Anfang - Zitat von Marcel Pagnol … über deren Rand die großen Blätter der Feigenbäume, buschige Clematisranken und hundertjährige Oliven sich zu uns herunterneigten

Genau meins - steht zwar auch auf dem Cover, aber das war ebenso mein erster Gedanke zu dem Buch "Sonnensegeln" von Marie Matisek. Buchinfo passte - und ich wollte es lesen.
Von Husum an die Mittelmeerküste. Marie nimmt sich eine Auszeit von ihrem Job als Krankenschwester. Für einige Monate geht sie als Pflegerin des alten Lafleurs auf das Familiengut in der Nähe von Grasse. Die Stelle hatte in der Heimatzeitung gestanden und trotz ihrer schlechten französischen Sprachkenntnisse schickt sie ihre Bewerbung ab. Dass sie dort von dem "Schwerkranken" nicht mit offenen Armen empfangen wird, der Juniorchef so gut wie nie Zeit erübrigt, das stört Marita nicht wirklich. Nie im Leben hatte sie so eine Landschaft gesehen, gerochen, gefühlt. Und die Haushälterin Segolene schließt Marita in ihr Herz.

Positiv überrascht - wurde ich durch die Rückblende in das Jahr 1762. Dort beginnt die Geschichte des 27jährigen Bo Rickless, der als Siebenjähriger von seiner Heimatinsel Amrum als Schiffsjunge verkauft worden war.
Zitat S. 29
Bevor der Fremde mit den Rüschen sie auf die Schaluppe führte, hatte Hark den kleinen Bo fest an beiden Schultern gefasst und ihm in die Augen geblickt. "Du kommst zurück, min Jong", hatte er gesagt, "als ein reicher Mann mit einem besseren Leben."

Und dem war auch so. Mit 20 kehrte Bo zurück nach Amrum, doch dort hielt eres nur ein Jahr aus und es zog ihn wieder in die Welt. Er sehnte sich nach der brennenden Sonne.

Interessant - die detaillierten Beschreibungen bzw. Informationen zur Herstellung von Parfümöl. Ebenso lebendig und bildhaft vorstellbar die Landschaften.

Kritik - muss ich am Buchrückentext(Buchinfo üben. Dort steht "Als die Krankenschwester Marita diese Annonce in der Zeitung liest, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. .... Doch erst ihre achtzehnjährige Tochter bewegt Marita dazu, auf die Anzeige zu antworten."
S. 23 Buch: … Immer schneller flogen Maritas Finger über die Tasten, sie las Artikel über Artikel, klickte von einem Link auf den nächsten und ehe sie sich(s)  [Druckfehler ein 's' zuviel] versah, hatte sie eine Mail geschrieben und auf Senden gedrückt. An: information@domainelafleur.fr
----- Bis dahin hatte Marita nicht ein einziges Mal mit ihrer Tochter über diese Anzeige gesprochen.


An den Haaren herbeigezogen oder wie man auch sagt, aber mich hat das irgendwie die ganze Zeit beim Lesen gestört. Zu pedantisch? Mag sein.

Fazit - Wer immer wieder einmal Sehnsucht nach Veränderung hat, sollte diesen luftig-leichten Sommerroman lesen. Trotz aufgeführter Kritik gibt es meine Leseempfehlung.

❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  Buchinfo  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀

»Private Pflegerin für schwerkranken Unternehmer nach Südfrankreich gesucht. Sprachkenntnisse von Vorteil, aber nicht Bedingung.«
Als die Krankenschwester Marita diese Annonce in der Zeitung liest, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. Schon lange hadert sie mit sich und den eingefahrenen Gleisen ihrer Existenz. Doch erst ihre achtzehnjährige Tochter bewegt Marita dazu, auf die Anzeige zu antworten. So landet sie auf dem von Blütenduft und Sonnenglut durchtränkten Gut der Lafleurs in der Nähe der Parfümstadt Grasse. Hier blühen die Rosen und der Jasmin, die die Grundlage für wunderbare Düfte und den Reichtum der Lafleurs bilden. Der schwerkranke Unternehmer entpuppt sich als schwieriger Patient, und Lucien, sein Sohn, ist offenbar auch nicht viel besser. Marita könnte verzweifeln, wären da nicht die herzensgute Haushälterin Segolène und der charmante Filou François, der Marita die zauberhafte Côte d’Azur von ihrer schönsten Seite zeigt …

❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  Vita  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀

Marie Matisek (Pseudo) führt einen chaotischen Haushalt mit Mann, Kindern und Tieren im idyllischen Umland von München. Neben dem Muttersein und dem Schreiben pflegt sie ihre Hobbys: Kochen, ihren Acker umgraben und Kröten über die Straße helfen.

Ihre Küstenromane waren Bestseller; mit ihrem neuen Roman entführt Marie Matisek ihre Leser in die zauberhafte Provence.

Kommentare :

  1. Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste - jetzt wo du erwähnst, dass es u.a. auch um Herstellung von Parfumöl geht, muss ich es lesen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir für deinen Kommentar. Ja, da sind ein paar wirklich interessante Passagen dabei, tolle Landschaftsbeschreibungen. Die "Romanze" drum herum ist eigentlich nur Beiwerk, aber passt
      LG

      Löschen
  2. In letzter Zeit haben mich manche Klappentexte etwas verärgert! Da stand wie bei dir ganz was anderes drauf, als tatsächlich passierte oder es wurden wichtige Details verraten, die erst im letzten Drittel des Buches auftauchten, aber wichtig waren! Finde ich nicht gut!!! :(
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Siehst du und genau das war ein Grund mit es auch einmal offen zu schreiben. Denn wie dir erging es mir mit zwei-drei anderen Büchern ebenso. Ich mag das nicht...
    LG HANNE

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...