Freitag, 26. August 2016

[Buchvorstellung] Auf Null ~ Catharina Junk

Als ich vor einigen Wochen die Vorankündigung des Verlags zu diesem Buch erhielt, war ich im Zwiespalt. Einerseits möchte ich auch Bücher lesen, die nicht nur in mein derzeitiges Leseschema passen, sprich: Mal über den Tellerrand schauen!, andererseits war ich mir nicht sicher, ob ich ein derartiges Thema "packen" würde. Nach einem sehr netten Mailkontakt mit der Pressereferentin erhielt ich dann das Buch. Auf jeden Fall wollte ich eine Buchvorstellung auf meinem Blog machen. Es sollte wohl so sein, denn als ich heute unsere Tageszeitung aufschlug, las ich ein großartiges Interview mit der Autorin.  ☺

Catharina Junk
Auf Null
Ein mitreißender und lebensbejahender Debütroman.

 Zum Inhalt:

Krank sein ist anstrengend, gesund sein noch viel mehr! Mit herrlich schwarzem Humor beschreibt die Autorin Catharina Junk in ihrem autobiografisch gefärbten Debütroman «Auf Null», wie die Studentin Nina nach ihrer erfolgreichen Krebsbehandlung zurück ins Leben stolpert.
Gesund – aber nicht geheilt. Das ist Ninas Diagnose nach überstandener Leukämie. Für die Zwanzigjährige klingt das wie: Freu dich bloß nicht zu früh. Ohnehin hat die Krankheit alles verändert. Mit ihrer besten Freundin Bahar ist sie zerstritten, ihr Bruder ist streng gläubig geworden, und Nina würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Dann lernt Nina Erik kennen und ist schneller in ihn verliebt, als ihre Angst vor einem Rückfall es erlaubt. Aber wie soll Liebe funktionieren, wenn einem der Mut zum Leben fehlt?


"Vielleicht ja, vielleicht nein. Lasst euch überraschen."

Catharina Junk will keine Geschichte über den Krebs, sondern die Zeit danach erzählen. Eine Phase, die sie persönlich so erlebt hat: «Die Angst vor einem Rückfall wird zu einem Rauschen, das über allem liegt». Sie richtet den Fokus außerdem auf ein Thema, das tagesaktueller nicht sein könnte: den Leistungsdruck unserer Gesellschaft, der selbst vor Krankheit keinen Halt mehr macht.«Gesundwerden als Erfolgsgeschichte gefällt mir nicht» so Junk.

Catharina Junk, 1973 in Bremen geboren, arbeitete mehrere Jahre als Redakteurin für Fernsehserien und Reihen beim NDR und ist seit 2008 selbständige Drehbuchautorin für Film und Fernsehen.
2014 erhielt sie für eine frühe Fassung von «Auf Null» den Hamburger Förderpreis für Literatur. «Auf Null» ist ihr erster Roman. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Wenn mein Gefühl mir sagt es passt jetzt für das Buch, werde ich es lesen. Und wenn es past, schreib ich meine Lesemeinung hier dann auf dem Blog.

Sollte ich euch mit diesem Buchtipp schon neugierig gemacht haben, würde es mich natürlich freuen.

Danke an den Verlag für das Buch!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...