Donnerstag, 29. Dezember 2016

|| Rezension || Wenn das Leben Loopings dreht ~ Theresia Graw

Theresia Graw
Wenn das Leben Loopings dreht
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734102464
ISBN-13: 978-3734102462
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

Homepage Autorin





Das Leben ist eine Achterbahnfahrt
– ohne ein paar Loopings wäre es langweilig!

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Laura Caspari, Akazienweg 23 in München, so lautete die Adresse auf  dem handgeschriebenen Briefumschlag aus Hongkong. Nur leider wohnte diese Dame gar nicht hier. Wer aber war diese Frau, das fragte sich Franziska Herold. Sie lebte mit Mann und Kind, der Sohn war schon außer Haus, hier unter der Adresse. Ihr Mann war ein bekannter Professor für Amöbenforschung. Nur leider konzentrierte er sich mehr auf die Arbeit als um seine Frau. Für Familie blieb wenig Raum und Zeit. Franziska hatte nur den alltäglichen Wahnsinn. Dieser wurde aufgelockert durch die eintreffenden Briefe. Neugierig öffnet sie diese und wird zur Detektivin. Die Texte sprachen sie an, sie strahlten so viel Liebe aus. Bald wird sie fündig, meint Franziska. Doch es kommt anders als sie denkt.
Nach einem Eklat auf dem Unifest flieht Franziska. Nur gut, dass sie zwei sehr gute Freundinnen hat, Mona und Helen. Die Unzufriedenheit in der Ehe, die wahnsinnstollen Liebesbriefe, die Geheimnistuerei ihres Mannes nach einem Aufenthalt im Ausland, Franziska ist mehr als eifersüchtig. Sie findet heraus, dass der Alex aus den Briefen nunmehr nicht in Hongkong lebt, sondern in Hamburg und fährt dort hin.
Mit ihrer Geschichte hat die Autorin einen Frauenroman geschrieben, der man könnte meinen, aus dem Leben gegriffen ist. Während Franziska mir als Charaktere in der ersten Hälfte des Buches sympathisch war, umso mehr entfernte sie sich in der zweiten Hälfte. Auch Laura ist eine interessante Charaktere, denn irgendwie hat auch sie nicht mit ihrer Vergangenheit, mit Alex, abgeschlossen. Oder doch? Es gibt Absätze, die sich wie Loopings einer Achterbahn drehten und verwirrten mich dann irgendwie. Das erforderte mehr Konzentration beim Lesen und wirkte sich störend auf die Harmonie aus.  Manches war einfach zu viel und kam so gekünstelt herüber.
Im Endeffekt geht es doch um die Beziehungen, auch darum, wie sie sich im Laufe der Zeit verändern. Beeinflusst ein Erlebnis aus der Vergangenheit das Leben in der Gegenwart? Inwiefern alles eine Fügung des Schicksals ist, hier wird man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein.
Das Cover ist sehr schön und auch der Titel ist gut gewählt.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Knapp 4 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ   
 

Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen. »Mit Hanna nach Havanna« ist ihr vierter Roman für Erwachsene.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

 Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!

Teils amüsant und humorvoll  – für Zwischendurch ideal – mehr leider nicht.


Kommentare :

  1. Liebe Hanne,
    mir ging es leider ähnlich. Die erste Hälfte gefiel mir gut, aber obwohl ich selbst fünfzig bin, konnte ich mich nicht wirklich mit der Protagonistin identifizieren. Etwas überdreht die Geschichte....schade! "Das Liebesleben der Suppenschildkröten" fand ich viel, viel besser! Kennst du es?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ich bin ja 50+++ und ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob ich so wäre☺ Egal. Nein, das genannte Buch kenne ich nicht. Meinst du, ich sollte es lesen?
      Ich kämpfe mich gerade ein bisschen durch die Verlagsvorschauen durch, um zu schauen, was mich interessieren könnte. In Anbetracht meines SuBs eigentlich nicht nötig. Denn diese Bücher wollen ja auch gelesen werden ☺
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...