Donnerstag, 27. April 2017

| Rezension | All die verborgenen Dinge ~ Sarah Moore Fitzgerald

Sarah Moore Fitzgerald
All die verborgenen Dinge
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (23. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373735197X
ISBN-13: 978-3737351973
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Übersetzt von Adelheid Zöfel
Originaltitel: A very good Chance
€ 14,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG




Die Geschichte einer Freundschaft und 
eine poetische Liebeserklärung an das Leben

B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲
Ned Buckley und Martin Cassidy kamen mitten im Winterhalbjahr in unsere Klasse, und am Anfang hingen die beiden immer zusammen.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Die Autorin Sarah Moore Fitzgerald hat mit ihrem neuen Roman "All die verborgenen Dinge" wiederum ein Buch für junge Leser geschrieben, in dem ein wichtiges Thema die Freundschaft ist.
Die Ich-Erzählerin Minty schildert die Geschehnisse aus ihrer Sicht, was aber erst nach etlichen Seiten klar wird. Anfangs ist man etwas irritiert, wer erzählt denn da nun die Geschichte. So blickt man in das Gefühls- und Gedankenchaos der Protagonistin, die es nicht einfach hat. Im Laufe der Handlung zeigen sich etliche Passagen, die Minty unausgesprochen lässt.
Die Hauptpersonen sind Miny und Ned, der Neue an der Schule. Eine starke Nebenfigur ist die Lehrerin Serena, die aus der Toskana der Liebe wegen nach Irland gekommen war.
Mintys Eltern trennen sich und das genau rund um ihren Geburtstag, wo der Vater auszieht. Es hatte sich schon eine ganze Weile vorher gezeigt, dass etwas nicht in Ordnung war. Nein, nicht korrekt. Es stimmte nichts mehr im Leben beider. Der Vater hatte eine Neue, jünger als Mintys Mutter. Doch deren Hauptspruch ist, immer fröhlich sein.
Nur - keiner von beiden brachte es zustande, mit Minty über die veränderte Situation vernünftig zu reden.
"Geheimnisse können in einer Familie den Effekt haben, dass du das Gefühl bekommst, jemand tobt in deinem Kopf herum und wirft lauter schwere Gegenstände durch die Gegend."
Zitat S. 40

Minty besucht die Nettleboy Secondary School. Als der Neue, Ned mit Martin in die Klasse kam, wurde er gleich als Außenseiter abgestempelt. Ja, er war anders als alle Mitschüler. Nur in der Lehrerin Serena hatte er eine Fürsprecherin. Ned tat so gut wie nicht, sprach kam und er kam zum Unterricht, wie er wollte.
Druck erzeugt Gegendruck und Trotzreaktionen. Dies zeigt Minty sehr deutlich und sie findet langsam Zufang zu Ned. Seine Liebe, seine Leidenschaft, der Umfang mit Pferden, dies zu sehen, zu erleben, verändert die Charaktere Minty.
Und dann ist da Neds Großmutter, mit der er in einem Wohnwagen am Fluß lebt. Durch sie erfährt Minty, dass Ned für ein Pferderennen trainiert. Es ist ein besonderes Rennen und niemand darf davon erfahren. Es braucht nicht viel Ahnung, um zu sehen, was für ein begnadeter Reiter Ned ist.
"Und ich begann, Seiten an ihm zu verstehen, die anscheinend außer mir noch niemand wahrgenommen hatte. Die verborgenen Seiten. Die Geheimnisse. Den inneren Reichtum."
Zitat S. 61

Schwierig bei diesem wunderbaren Buch nicht allzuviel aus der Handlung zu verraten. Das ganze Buch enthält so wunderbare Sätze, die ich hier en mas aufführen könnte.
Wichtig war, dass die Klasse eines Tages durch Serena erklärt, dass Ned das Talent und den Mut zu einem Palio-Jockey hat. Was es damit auf sich hat, beschreibt die Autorin ganz ausgezeichnet. Ich kannte es nicht, aber ich fühlte, dass es etwas ganz Besonderes war.

Die 240 Seiten zu lesen, die Zeit verging so schnell. Ich war
Da ich von der Autorin schon  "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" gelesen hatte, war ich neugierig geworden. Das Cover als auch die kurze Inhaltsangabe rundeten den Wunsch ab.

Dies hier ist nur mein Leseeindruck, auch wenn ich versuche, möglichst neutral zu schreiben.
Alles in allem eine rundum gelungene Geschichte, teils mit amüsanten Passagen (mit dem Pferd zur Schule reiten☺) aber auch ernste Themen werden behandelt. Nicht zu intensiv, gerade ausreichend.
Jedes Buch ist ein eigenes Individuum.


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 

Zitat S. 51
Allgemein gilt die Theorie, dass Lügen etwas Schlechtes sind. Aber das gilt nicht für alle Lügen. Manchmal brauchen wir sie."

Das Leben ist lang. Du musst dich nicht hetzen, um alles gleichzeitig in den Griff zu bekommen."

Zitat S. 234 

"Und die Pferde - diese wunderbaren Pferde, stark und elegant und ganz auf den Augenblick ausgerichtet -, sie sind unterwegs."
 

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]
Sarah Moore Fitzgerald, geboren 1965 in New York, USA, ist Professorin für Psychologie. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Limerick, Irland, und glaubt ganz fest an die magische Wirkung von Apfelkuchen. Und daran, dass man die Hoffnung niemals aufgeben darf.

B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]
Glück ist (k)ein Wunder
Unten am Fluss liegt das Glück. Genauer gesagt im Wohnwagen am Flussufer. Er ist einer dieser wenigen Orte auf der Welt, wo man sagen kann, was man denkt und sich nicht verstellen muss. Dort wohnt Ned. Er ist neu an Mintys Schule und so ganz anders als alle anderen. Die Mitschüler finden ihn seltsam, wollen nichts mit ihm zu tun haben. Aber Minty ist fasziniert. Ned traut sich, ganz er selbst zu sein, egal, was andere denken. Im Gegensatz zu Mintys Eltern, die sich gerade getrennt haben und so gar nicht sie selbst sind. Durch ihre Freundschaft zu Ned sieht Minty, was so vielen verborgen bleibt: Wir entscheiden selbst, wie wir die Welt sehen. Glück ist kein Wunder, wir haben es selbst in der Hand.
Authentisch, einfühlsam und mit ganz viel Herz.

Kommentare :

  1. Huhu!

    Das Buch hatte ich vor ein paar Wochen sogar schon mal angefangen und war auch sehr angetan! Dann kamen mir aber eine ganze Reihe Bücher dazwischen, die ich für Leserunden, eine Blogtour und eine Themenwoche erstmal lesen musste... Aber ich freue mich schon darauf, das Buch weiterzulesen!

    Sehr schöne Rezension, bisher kann ich deine Eindrücke nur unterschreiben.

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ich war erade auf deinem Blog - wow tolles Design, toller Post. Beeindruckend, was du dir für Arbeit machst.
      Sehr gern bin ich als Leser dageblieben.
      Herzliche Grüße und wenn du Zeit hast, bin ich gespannt, wie dir das Buchg efällt
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...