Dienstag, 25. Juli 2017

Rezension || Hier stirbt keiner ~ Lola Renn

Lola Renn
Hier stirbt keiner
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 1 (22. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3733503252
ISBN-13: 978-3733503253
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

Leseprobe




B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲
 
Von mir aus können wir die ganze Nacht durchfahren, mich zieht's nicht nach Hause. Es ist dunkel, schon nach eins, die Landstraße ist leer.

Es wird kein Sommer, nicht wie jedes Jahr für die 15-jährige Annika, für ihre Eltern, wie auch ihrem älteren Bruder Marek. Dieser fliegt für einige Zeit nach Amerika, Rückkehr offen.  Marek ist Annikas Halt in ihrem Leben, nicht nur ihr Bruder, ihr Beschützer, ihr Ruhepool. Auch wenn da Chris ist, Mareks bester Freud, für den sich Annika interessiert. Noch sieben Wochen, und dann sind Ferien. Und was dann, fragt sich Annika. Ihre Eltern nerven, ständige Streitereien sind an der Tagesordnung. Auch mit ihrer besten Freundin Theresa läuft es nicht gut. Annikas Meinung nach hat diese das Glück gepachtet. Mit Fünfzehn "sitzt man zwischen den Stühlen", der Prozess der Reife, die Pubertät, alles nicht so einfach. Nicht nur für die betreffende Person, sondern auch ihr Umfeld.

"Hier stirbt keiner" von Lola Renn hat mich einerseits durch das gut gestaltete Cover angesprochen, ebenso der Klappentext und Titel. Die Ich-Erzählerin Annika schildert ihren Sommer, ihr Leben rundum aus ihrer Sicht. Es war nicht immer einfach, ihren Einblicken in die Gefühle und Gedanken zu folgen. Was sich nach einer leicht-lockeren Lektüre anhört, nein, dem ist nicht ganz so. Annika als Charaktere, sie zu mögen, fiel mir dann doch ab und an schwer.
Ansich ist "Hier stirbt keiner" ein ideales Buch gerade jetzt zur Sommerzeit. Es behandelt schon ansprechende Themen, wie Pubertät, die Schrammen, die einem zugefügt werden, Freundschaft und erste Liebe.
Anfänglich hatte ich Schwierigkeiten, um in das Buch hineinzukommen. Der zweite Anlauf hat dann geklappt und ich habe es in einem Rutsch gelesen.
Es gibt eben nun mal Bücher, die man mag, und Bücher, die man nicht mag. Der Funke ist nicht zu 100% übergesprungen. Rein persönlich war es nicht meine Zielrichtung. Doch für die angesprochene Zielgruppe gebe ich meine Leseempfehlung. Das Buch bietet Stoff zum Austausch untereinander

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Annikas großer Bruder geht nach Amerika, ihre beste Freundin versteht sie nicht mehr, ihre Eltern streiten nur noch. Das ist der Anfang von einem heißen Sommer, in dem Dinge passieren, die Annikas vertraute Welt auf den Kopf stellen. Aber egal wie schlimm es sich anfühlt, hier stirbt schon keiner. Irgendwie kriegt Annika das schon hin. Und vielleicht hilft Chris ihr dabei, denn auf einmal ist er ein bisschen mehr als nur der beste Freund von ihrem Bruder. Eigentlich ist er sogar viel mehr.
Ein wunderschöner Roman über das Erwachsenwerden, nicht nur für heiße Sommerferientage!

Lola Renn wuchs in Berlin und Salt Lake City (USA) auf. Sie studierte Kunst und illustrierte Kinderbücher, bevor sie mit dem Schreiben anfing. 2013 erschien ihr Roman Drei Songs später. Seit einem Jahr arbeitet sie anonym an einem Musikblog.

Der Funke ist nicht zu 100% übergesprungen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...