Samstag, 18. Februar 2012

Rezension (139) Im Schatten der Dämonen - Weltennebel




Aileen P. Roberts
Im Schatten der Dämonen - Weltennebel
Taschenbuch
672 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (12. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442475902
€ 12,00


Abschluss der großen Romantic-Fantasy-Trilogie "Weltennebel"

Der Thron von Northcliffe: Seit Darian, einst Student in London, durch ein magisches Portal seine eigentliche Heimat Albany betrat, führt er einen erbitterten Kampf um sein Erbe. Sein Gegenspieler, der Zauberer Samukal, verfügt über eine scheinbar unbesiegbare Waffe: Dämonen aus dem Zwischenreich, beschworen durch eine mächtige Formel. Doch dann verliert Samukal die Kontrolle über sie, und Albany versinkt im Chaos. Nur wenn es Darian gelingt, an der Seite seiner treuen Freunde und seiner großen Liebe die aus Albany verschwundenen Drachen zurückzuholen, wird seine Welt überleben ...
Statement:
Mit „Schatten der Dämonen“ liegt nun der Abschlussband der Trilogie „Weltennebel“ vor.
Die Autorin erleichtert dem Leser den Einstieg, denn der Anfang beginnt mit einem kurzen Rückblick auf das bisherige Geschehen. So ist es kein Wunder, dass man schon nach wenigen Seiten sich mitten in der teils doch sehr spannenden Story befindet.
Gelingt es Darian und seinem wieder gefundenen Bruder Atorian nunmehr endlich den unangenehmen, bösartigen Zauberer Samukal das Handwerk zu legen? Und was hat das alles mit den verschwundenen Drachen zu tun. Samukal, der böse Zauberer, letztendlich trägt er dazu bei, dass das Land Albany im Chaos zu versinken scheint. Diese finstere Macht, die Samukal zu immer mehr Bösen treibt, seine Herrschsucht, diese Gier, die das Unheil vorantreiben.
Oberstes Ziel der beiden Brüder ist es, ihn zu stellen. Es gilt Albany vor dem endgültigen Aus zu bewahren, den Thron von Albany zu retten.
Jeder Autor hat seinen eigenen Schreibstil, die nicht jedem behagen. Doch bei allem sollte man nicht vergessen, es steckt eine ganze Menge Arbeit darin, ein Buch zu schreiben. Wenn auch hier im Abschlussband der Trilogie ab und an gewisse Passagen textlich nicht perfekt sind, „Im Schatten der Dämonen“ ist ein guter Abschluss der „Weltennebel“-Trilogie, in der sich viel Fantasie mit unserer Realität vergleichen lässt.
Es gibt viele besonders erwähnenswerte Charaktere, doch speziell einzelne noch einmal hervorzuheben, wäre nicht fair gegenüber manch vielleicht unscheinbaren Nebencharakteren.
Wer jedoch glaubt, dass das Ende vorhersehbar sei, dem sei jetzt schon einmal mitgeteilt, dass wie auch im normalen Leben ein manches Mal geliebte Personen oder Menschen, die einen ans Herz gewachsen sind, das Ende nicht überleben. Es gibt so einiges in der Story, die mich überrascht hat, ebenso aber fügten sich offene Puzzleteile/-fragen zu einem Ganzen, doch wie schon geschrieben, am Ende angekommen, war es eine unterhaltsame Lesereise durch die Triologie „Weltennebel“. Schade – aber alles hat irgendwann einmal ein Ende.
Realität und Fantasie, die Gier nach Macht, das Dunkle und Böse, Rassismus und Integration, aber auch Liebe und Freundschaft, das Miteinander, die Toleranz, große Gefühle, so vieles findet sich wieder „Im Schatten der Dämonen“.
Erwähnenswert auf jeden Fall das Personenregister am Ende des Buches und natürlich das Cover.
Ich vergebe 5 Bucheulen.
Hier geht es zur Leseprobe

Kommentare :

  1. hey klingt ja echt spannend...wollt auch die ganze zeit mal was von der autorin lesen..
    hast auch nen richtig schönen blog =) gefällt mir. kannst ja auch gerne mal bei mir vorbei schauen! LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. @ Steffi,lieben Dank für deine Stöbergrüße - ja die Trilogie ist toll.
    LG HANNE

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...