In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Montag, 28. August 2017

Rezension || "Rosenstunden" Rose Harbor-Reihe ~ Debbie Macomber

Debbie Macomber
Rosenstunden
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104491
ISBN-13: 978-3734104497
Originaltitel: Sweet Tomorrows (Rose Harbor 5)
Nina Bader (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover /Info - Kauflink
Verlag
oder bei einem Buchhändler eures Vertrauens




 Sommer, neues Glück
und alte Leidenschaften

 ❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  Lesemeinung  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀

Mit "Rosenstunden" heißt es nunmehr Abschied nehmen von der Rose Harbor Reihe, von Cedar Cove, von Jo Marie, der Inhaberin des "Rose Harbor Inn" und all den Leuten, die in den vergangenen Geschichten eine Rolle spielten. Knapp ein ganzes Jahr musste der Leser darauf warten. Ob es sich gelohnt hat, lest selbst.  Für den weiteren Text meiner Lesemeinung ist eine gewisse Vorkenntnis erforderlich. (siehe Klappentext unten)
Vor neun Monaten verließ Mark den kleinen Ort Cedar Cove - und auch Jo Marie. Zwischen beiden war im Laufe der Zeit aus ihrer Freundschaft eine wachsende Liebe geworden. Doch Jo Marie tut sich schwer, nicht zu wissen, was mit Mark los ist. Sie erfährt nichts über seinen geheimen Einsatz. Und es macht sie krank, nicht zu wissen, ob er noch lebt. Schon einmal hatte sie ihre Liebe im Irak-Krieg verloren. Ein zweites Mal würde sie nicht verkraften. Doch ein neuer Pensionsgast, Emily Goffney, bringt etwas Leben in Jo Maries Alltag. So wie es aussieht, hat Emily das Pech gepachtet, aber lest selbst. Diese war nach Cedar Cove gekommen, um ein neues, anderes Leben anzufangen. Und dazu gehörte ihrer Meinung nach "ihr" Traumhaus. Das war schnell gefunden. Doch leider war es bewohnt und stand nicht zum Verkauf.
Schon vom ersten Band an bin ich ein Fand der "Rose Harbor-"Reihe. Über den langen Zeitraum gesehen war es purer Lesegenuss, jeder Band mit seinen eigenen Charakteren zu lesen.
In "Rosenstunden "erzählen vier Charaktere aus ihrer jeweiligen Sicht die Geschichte. Jo Marie, Emily, Mark, Nick. Sie geben uns Einblick in ihre Einstellung, ihrer Sichtweise, die klar und verständlich geschrieben ist, so dass man sich als Leser jeweils in die Person hineinversetzen kann. Voraussetzung ist natürlich, man lässt sich darauf ein. Gerade Marks Geschichte, seine Haltung, Einstellung zur Army, der geheimen Mission, war für die Handlung ausschlaggebend, nicht zu kurz, nicht zu lang, aber dennoch verständlich dargestellt.
Die Story ist gut aufgebaut.
Wirklich schade "Adieu" zu sagen - von einem gut beschriebenen, vorstellbaren Schauplatz und einer tollen Hauptprotagonistin.
Auch mit "Rosenstunden" konnte ich mich schnell auf die Geschichte einlassen; von Anfang an bis zur letzten Seite gut geschrieben.
Das harmonisch gestaltete Cover rundet das Gesamdbild an.
"Rosenstunden" - ein rundum gelungener Abschluss der Rose Harbor-Reihe, die ich gerne weiter empfehle.

Von mir klare Leseempfehlung und fünf Lesegenuss-Bücher.

Meine Lesemeinung zu den vorherigen Bänden findet Ihr hier
Band 1 Winterglück
Band 2 Frühlingsnächte
Band 3 Sommersterne
Band 4 Herbstleuchten


Klappentext
Jo Marie Rose hat nach dem Tod ihres Mannes Paul vor vier Jahren ihr altes Leben komplett hinter sich gelassen und ein Bed & Breakfast im beschaulichen Örtchen Cedar Cove eröffnet. Das Rose Harbor Inn ist ihr ganzer Stolz, und sie glaubt fest daran, dassa an diesem Ort nicht nur sie, sondern auch andere ihren Frieden finden können. Daran muss sie in diesen Zeiten auch selbst besonders stark glauben, denn seit neun Monaten hat sie nichts mehr von ihrem ehemaligen Handwerker und Freund Mark Taylor gehört. Er gestand ihr seine Liebe, und sie dachte, dass sie nun endlich wieder glücklich sein könnte. Doch direkt darauf verließ er Hals über Kopf die Stadt, um eine alte Schuld zu begleichen. Doch Ablenkung naht, als die junge Lehrerin Emily Gaffney für einige Zeit ins Inn zieht. Nachdem ihre letzten zwei Beziehungen beide kurz vor der Hochzeit in die Brüche gegangen sind, hat Emily keine Lust mehr auf die Liebe und ist nach Cedar Cove gekommen, um ein neues Leben anzufangen. Werden beide Frauen doch noch ihr ganz persönliches Glück finden?

Debbie Macomber ist mit einer Gesamtauflage von über 170 Millionen Büchern eine der erfolgreichsten Autorinnen überhaupt. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie eine begeisterte Strickerin und verbringt mit Vorliebe viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Sie lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, und im Winter in Florida.

Das Leben schreibt deine Geschichte

Kommentare :

Martina hat gesagt…

Liebe Hanne,
ich habe ja diese Reihe noch nicht gelesen, aber ich bin mitten in der Blossom Street =) Band 1 und 2 sind bereits gelesen. Ein Buch, das nicht zur Reihe gehört, aber wo die Hauptprotagonistin am Ende ein Blumengeschäft in der Blossom Street eröffnet habe ich ebenfalls inhaliert (Rezi kommt) und Band 3 liegt schon hier. Wenn du also noch weitere Bücher der Autorin lesen möchtest...das wäre ein Tipp ;)
Liebe Grüße
Martina

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Martina,
ah die Blossom Street ☺ Band 1 und 2 habe ich erst kürzlich gelesen, bin aber noch nicht zum rezensieren gekommen. Ich hänge :-( Und den dritten Band der liegt in meiner Bestellliste. Vielleicht verschlägt es dich ja mal ins Rose Harbor Inn
Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar
Hanne