In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Montag, 18. September 2017

Rezension || Heute fängt der Himmel an ~ Kristin Harmel

Kristin Harmel
Heute fängt der Himmel an
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734102898
ISBN-13: 978-3734102899
Originaltitel: When We Meet Again
Veronika Dünninger (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover Info - Kauflink
Verlag
oder bei einem Buchhändler Eures Vertrauens




Ein ungleiches Paar,
ein geheimnisvolles Bild
und eine Liebe, die nie verging …

Die freiberuflich arbeitende Journalistin Emily Emerson hat gerade ihren Hauptauftrag, die Kolumne "Beziehungsweise", die sie schon sehr lange für eine Zeitung schrieb, verloren. Es garantierte ihr tägliches Brot. Da erreicht sie ein Anruf aus der Redaktion, es sei eine Paketrolle für sie abgegeben worden, Absender eine Galerie aus Deutschland. Genau an dem Tag, wo ihr letzter Beitrag erschien. Zufall oder? Als ob Emily nicht schon genug Kummer hätte, denn vor kurzem hatte sie erst ihre Großmutter verloren. Als sie das mysteriöse Paket öffnet, kommt eine Leinwand zum Vorschein. Darauf meint sie, ihre Großmutter Margaret zu erkennen. Aber konnte das sein? Anbei war ein Zettel. "Sie war die Liebe seines Lebens", stand darauf. Doch wer war der Künstler? Sie möchte das Rätsel lösen und begibt sich auf Spurensuche. Und nimmt sogar Kontakt zu ihrem Vater auf, den sie seit Jahren von sich weist. Dieser hatte die Familie verlassen, als Emily gerade mal elf Jahre alt war. Das konnte und wollte sie ihm nicht verzeihen. Doch sie selbst hat mit achtzehn Jahren, in ihren Augen, einen großen Fehler gemacht. Ihrer Meinung nach unverzeihlich, aber nicht rückgängig zu machen. Es ist eine schwere Last, die Emily mit sich trägt.
Gemeinsam macht sie sich mit dem Vater auf nach Deutschland, Auf den Spuren des Bildes kehren sie wieder nach Amerika zurück, denn von dort war das Bild nach München zur Restauration geschickt worden. Bei weiteren Recherchen stößt Emily auf eine Geschichte, die ihr vollkommen neu war. Es war ihr nicht bekannt, dass es in Amerika Kriegsgefangenenlager im Zweiten Weltkrieg gab.
Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen.
Im Spätherbst 1944 in Belle Creek arbeitet dort Peter Dahler auf den Zuckerrohrfeldern, wie viele andere. Dort lernt er Margaret kennen sowie den kleinen dunkelhäutigen Jeremiah, über den sie so gut es ging, ihre schützende Hand hielt.
Kristin Harmel greift in ihren Romanen Themen auf, die sich aus der Menge schon abheben. In diesem Buch geht es um eine längst vergangene Liebesgeschichte zwischen einem deutschen Kriegsgefangenen in Amerika und einem jungen amerikanischen Mädchen. Und zwar beginnt es mit diesem Zitat:
"Du selbst zu sein in einer Welt, die dich ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft", platzte es heraus, prombt überzeugt, dass es noch dümmer war, ein fragwürdiges Zitat anzuführen.
"Sie kennen Ralph Waldo Emerson?", fragte sie.

(Zitat S. 74)
Fällt Ihnen hier auch die Verbindung der Nachnamen auf? 
Ralph Waldo Emerson - Emily Emerson!?

Doch das Leben hatte etwas anderes für die beiden geplant. Wenn dann noch Missgunst, Neid, Hass innerhalb einer Familie eine Rolle spielen, dann sind manche Hürden nicht zu überwinden.
Ich möchte bewusst nicht näher auf den Inhalt des Romans eingehen. Diese Geschichte ist so beeindruckend, einfühlsam und spannend geschrieben, dass sie mir wirklich unter die Haut ging. Das mit eingebundene Thema Kriegsgefangene in Amerika während des Zweiten Weltkriegs war wie schon erwähnt, mir völlig fremd.
Alle Charaktere sind so beschrieben, dass man das Gefühl hat, es gäbe sie wirklich. Sie alle mit ihren Schwächen und Stärken wirken so menschlich.
Die Autorin Kristin Harmel hat es erneut geschafft, mich als Leser mit "Heute fängt der Himmel an" vollkommen in den Bann der Geschichte zu ziehen. Schwer zu beschreiben, was mir während des Lesens alles so durch den Kopf ging. Denn irgendwie habe ich es nicht nur gelesen, sondern auch gefühlt.

Mit "Heute fängt der Himmel an" hat die Autorin erneut eine berührende, traurige, tragische aber auch romantische Geschichte mit wunderbaren Protagonisten geschrieben.
Peter und Margaret, die beiden haben das gefunden, was sich jeder wünscht: die wahre Liebe.

When we meet again

Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 

Ӝ̵̨̄Ʒ   Kristin Harmel ist Autorin und Journalistin. Ihre Bestseller Solange am Himmel Sterne stehen, Über uns der Himmel und Heute fängt der Himmel an waren in Deutschland große Erfolge und verzauberten auch weltweit viele Leserinnen. Auch ihr neuester Roman Ein Ort für unsere Träume erzählt wieder eine bewegende Geschichte von Liebe und Verlust. Kristin Harmel lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Orlando, Florida.


Ӝ̵̨̄Ʒ  Die Journalistin Emily Emerson befindet sich kurz nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter Margaret an einem besonders schwierigen Punkt in ihrem Leben. Da erreicht sie unvermittelt ein mysteriöses Gemälde, das eine Frau unter einem wunderschönen violettfarbenen Himmel zeigt. Schnell erkennt Emily, dass es sich dabei um Margaret handeln muss, doch dem Bild ist nur eine Notiz mit den Worten »Sie war die Liebe seines Lebens.« beigelegt. Emily ist von diesen Zeilen tief bewegt und begibt sich auf die Suche nach dem Absender. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte, die auch ihr eigenes Leben nicht unberührt lässt ...
Kristin Harmel bei Facebook

Eine emotionale und spannende Familiensaga

Kommentare :

Martina hat gesagt…

Hallo liebe Hanne,
der neue Roman von Kristin Hrmel steht definitv auf meiner Wunschliste!
Liebe Grüße
Martina

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hallo Martina,
das freut mich sehr. Ich fand ihn wieder mal wirklich toll.
Liebe Grüße Hanne

Nik75 hat gesagt…

Liebe Hanne! Dieser Roman hört sich wirklich spannend an. Ich kenne diese Autorin noch gar nicht, aber sie scheint genau solche Bücher zu schreiben, die mir gefallen würden. Lg Nicole

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Nicole
aaaaaaaaaaaaaaargggg
du hast noch kein Buch von der Autorin gelesen? Das musst du aber schnell ändern ☺ Liebe Grüße Hanne

Meiky hat gesagt…

Hallo :)

ich habe das Buch auch gerade rezensiert <3 So eine schöne Geschichte!

Liebe Grüße
Meiky

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hallo Meiky,
danke für deinen Besuch bei mir. Ich war gerade auf deinem Blog, den ich noch nicht kannte, und habe dir ein paar Zeilen geschrieben.
Liebe Grüße Hanne

Mikka Liest hat gesagt…

Huhu!

Oh, die Liebesgeschichte fängt mit meinem Lieblingszitat an?! Ich liebe Ralph Waldo Emerson, bisher kannte ich dieses Zitat aber nur im Original:

"To be yourself in a world that is constantly trying to make you something else is the greatest accomplishment."

Ich würde ja vermuten, dass Emily seine Enkelin ist, aber er war ja kein deutscher Kriegsgefangener...?

Jetzt bin ich richtig neugierig auf das Buch!

Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

LG,
Mikka

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Mikka,
sorry ich komm erst heute in Ruhe dazu, meine Mails zu beantworten. Ich finde seine Zitate ja toll. Kenne sie ja nur in Deutsch. Mein Englisch ist grottenschlecht... Die Tatsache, dass deutsche Kriegsgefangene in den USA waren, ist mir bis zum Buch nicht bekannt gewesen
Liebe Grüße Hanne
deinen Bericht schau ich mir gleich mal an