In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension || Herbstfunkeln - Cornwall Seasons 1 ~ Cara Lindon

Cara Lindon
Herbstfunkeln: Cornwall Seasons 1
Taschenbuch: 314 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (18. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1973767767
ISBN-13: 978-1973767763
€ 8,99

Info - Cover - Kauflink
Autorenwebseite







"Cornwall tut den Augen und der Seele gut", sagte Grandma, 
"… und es heilt gebrochene Herzen."

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
"Herbstfunkeln" ist der Auftaktband zur Cornwall Seasons Reihe. Die Autorin Cara Lindon nimmt den Leser mit auf eine Lesereise nach Cornwall, ihr persönlicher Sehnsuchtsort.
Worum geht es also in "Herbstfunkeln"? Nun, da ist Alys. Mit knapp 30 Jahren steht sie vermeintlich vor den Trümmern der vergangenen zehn Jahre. Job verloren, dann den Freund, der fremdging, der Anruf ihrer Gro0mutter aus Cornwall, sie sei schwer krank. Nur gute sechs Wochen blieben Alys mit ihr, dann verstarb die Großmutter. Nun wohnte sie in dem vertrauten Cottage von ihr. Sie fühlt sich einsam, verloren. Ihre Freundin Bree hatte ihren Traumjob als model, die andere, Chesten, lebte in der Nähe, war aber immer im Stress, einerseits durch ihren Beruf als Tierärztin, zum anderen durch ihre Beziehung zu einem verheirateten Mann. Einen letzten Wunsch der Großmutter galt es noch zu erfüllen. Sie sollte sich eine Katze ins Haus holen. Im Tierheim möchte man Aly Mr. Cat mitgeben. Ein Kater, den aber niemand haben will. Und der auch nicht jeden mag, was er immer wieder deutlich zeigt. Nun gut, zur Not hätte Alys ja Chesten an ihrer Seite. Mr. Cat ist aber auch wirklich sehr eigen, und dennoch hat er ein feines Gespür für Menschen, wie sich noch herausstellen wird. Dort im Tierheim hat Alys ihre erste Begegnung mit einem jungen Mann, der den Hund "Buddy" wieder herausholen möchte. So wie Mr. Cat ist auch Buddy nicht ganz einfach. Nun, ich würde sagen, er ist sehr, sehr speziell ☺ Ich habe mehrfach bei seinen Eskapaden geschmunzelt. Was aber hatte es mit Buddy auf sich? Und wieso spricht Jory, der junge Mann aus dem Tierheim, immer von einem Kitto? Natürlich macht das neugierig, doch meines Erachtens nach kam die Aufklärung hierzu sehr spät. War wohl so gewollt, bzw. es fügte sich dann eins zum anderen. Ziemlich viel auf einmal zum Ende des Buches  - leider. Wer bitte ist Alexa, mit der Jory spricht? Ach ja, klick, die vom großen "A". Muss man wohl wissen.
Nun zu Alys, die Protagonistin des Romans. Ihre Geschichte, ein Up and Down, okay, nur gut, dass es noch wahre Freundschaft gibt. Bree, Chesten und Alys, eine Dreierfreundschaft, die auch noch zehn Jahre nach dem Examen festen Bestand hat. eine bodenständige Freundschaft, wie sich noch zeigen wird.
Alys, die nicht an eine neue Liebe glaubt, sich nicht einlassen will, verfällt ganz schnell Daveth, ein attraktiver junger Mann. Doch ist da auch noch Jory, der Bree sehr angenehm auffällt und es nicht versteht, wieso Alys schon wieder in ihr altes Muster verfällt. Und mitten drin Mr. Cat!
Es ist nicht so, dass Alys mein Leserherz erobert hat. Das musste sie sich hart erkämpfen, und dennoch, richtig warm wurde ich mit der Protagonistin auch bis zum Schluss nicht. Nein, ich habe von ihr kein Bild mehr vor Augen. Bedauerlich, denn gerade sie ist ja die Hauptperson, um die es in "Herbstfunkeln" geht. Diese Story trägt so viel Sehnsucht in sich. Mein Leserherz gehört der Charaktere "Buddy".  Die intensiven Landschafts- und Ortsbeschreibungen, hier ist das Herzblut, ihre Sehnsucht zu Cornwall nicht nur spürbar, sondern es entstehen Bilder vor Augen, dass man meint, mitten drin zu sein.
Hoffnung und die Suche nach dem Glück, nach dem perfekten Gegenstück. Es gibt wunderschöne Momente in dem Roman, doch einige waren mir dann aber wiederum zu einfach.

►Romane, die von Freundinnen handeln, sind derzeit ziemlich IN. Nicht neu, aber dennoch immer wieder gern gelesen. Ich nenne hier jetzt keine Namen oder Reihen. Die "Cornwall Seasons Reihe" fügt sich hier mit ein. Drei Freundinnen, drei Geschichten - Alys, Bree, Chesten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich dann auch die kornischen Namen gewöhnt, auch von den Nebencharakteren. Zu Beginn des Buches steht eine Auflistung der kornischen Namen. Ich fand das Setting gut gewählt, und auch das Cover ist richtig, richtig gut gelungen. Sehr ansprechend, warme Farben, alles sehr harmonisch. Doch insgesamt hat mir etwas gefehlt in der ganzen Story. Manches war einfach zu langatmig geschildert. Der rote Faden, der den Leser durch den Text führt,  hat etliche kleine Risse. Ich hoffe, dass der zweite Band mir besser gefallen wird. Es ist ein leicht-lockerer Cornwall-Liebesroman, der unterhält, aber mich nicht zu 100% abgeholt hat.  Ideal für zwischendurch zum lesen.

Für die Story gibt es 3,5 Lesegenuss-Bücher, aber da ich ja ein Cover-Fan bin, runde ich auf 4 auf. Aber wirklich nur deswegen.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
»Cornwall tut den Augen und der Seele gut«, sagte Grandma, »… und es heilt gebrochene Herzen.« Mann weg, Job weg, Wohnung weg – kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber das Leben erscheint ihr leer. Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim. Gerade hat Alys sich ihrem Dasein als einsame Katzenfrau abgefunden, treten zwei Männer in ihr Leben: der sympathische Jory, mit dem Alys lachen kann, und der erfolgreiche Daveth mit den stahlgrauen Augen, der sie verwöhnt. Das Gefühlschaos ist perfekt. Nun muss Alys sich entscheiden: Kann sie ihrem Herz vertrauen oder steht ihre Vergangenheit ihrem Glück im Weg? Gefühlvoll erzählt Cara Lindon eine bewegende Liebesgeschichte vor der bezaubernden Kulisse Cornwalls, die uns vor die Frage stellt, was wahre Liebe wirklich ausmacht und ob wir sie erkennen, wenn sie vor uns steht.


Cara Lindon ist das Pseudonym einer Bestseller-Autorin, die bereits bei den Verlagen Knaur, Rowohlt und Aufbau sowie im Selbstverlag veröffentlicht hat. Cornwall ist ihr Sehnsuchtsort, den sie mindestens einmal im Jahr besuchen muss, damit Land und Meer ihre Seele streicheln. Cara hat ihren Seelenverwandten bereits gefunden und lebt mit ihm und ihren Katern in einer kleinen Stadt, leider nicht in Cornwall.

Leicht-lockerer Cornwall-Liebesroman … mit viel Luft nach oben. 

Kommentare :

Nik75 hat gesagt…

Liebe Hanne!

Das ist eine interessante Rezi. Mir haben die Teile mit Jory am Besten gefallen. Daveth hätte ich am liebesten rausgeschmissen aus der Geschichte. Der war mir so gar nicht sympathisch. Auch mit den Namen tat ich mir ein wenig schwer am Anfang, aber man kommt rein.
Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
Lg Nicole

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hi Nicole,
danke für deine Rückmeldung. Ja mit den Namen hatte ich das nicht so. Meines Erachtens wären die "normalen" Namen besser gewesen, aber das ist Ansichtssache. Ansonsten, wenn ich an den Australienroman denke, dann bin ich immer noch "verliebt". Der war so richtig "wow" - und genau dieses "Wow" fehlte mir hier.
Liebe Grüße Hanne

Giselas Bücher hat gesagt…

Guten Morgen Hanne

Schade dass dich das Buch nicht überzeugen konnte. Bei dem Cover muss ich dir Recht geben. Ein richtiger Hingucker, der Herbstlaune versprüht.

Liebe Grüße,
Gisela

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hallo Gisela,
ja nicht zu 100% leider. Warum, habe ich ja aufgelistet. Tut mir wirklich so leid, aber ... was soll ich machen. Lügen?
Liebe Grüße Hanne