In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Freitag, 9. März 2018

Release-Party "Frühlingsleuchten" von Cara Lindon || Tag 2



Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
im goldenen Sonnenschein.

(Auszug aus dem Gedicht "Die schönste Zeit"  von Annette von Droste-Hülshoff)
Liebe LeserInnen,

heute am zweiten Tag der "Release-Party" zum dritten Teil der "Cornwall-Seasons Reihe" von Cara Lindon wird euch unser Hund Toby ein paar Fragen, die ihm die Autorin gestellt hat, beantworten.
Wer die beiden Vorbände gelesen hat, weiß es spielen nicht nur Katzen in den Büchern eine Rolle, sondern auch Hunde. In ersten Teil "Herbstfunkeln" habt ihr ja neben all den anderen auch Buddy kennengelernt und in "Winterglitzern" hieß der kleine Hüpfenspringer "Charlie Brown". Entschuldigt bitte den Zusatz☺
Tja, und wenn ihr in den nächsten Tagen es ja weiterhin "nur"☺ mit Katzen als Interviewpartner zu tun habt, heute bin ich der große Macho.
Was waren das aber auch für Fragen und dann musste ich doch jedes Mal um ein Leckerli betteln. Aber Frauchen ist in manchen Dingen sehr konsequent. Psst nicht weiter sagen. Ich schaffe es aber sehr, sehr oft, sie mit meinem treuen Hundeblick zu hypnotisieren.


1. Erzähl bitte ein bisschen über Dich?

Ich bin genau seit dem 20. Oktober 2011 bei meinen Menschen. Geboren wurde ich im Mai 2008. Mein Frauchen hat in ihrem Post im Oktober 2011 genau beschrieben, wieso ich bei Terra Mater gelandet bin. Was hatte ich doch für Glück, dass Herrchen mich gefunden hat und Frauchen auch ihr Okay.
Inzwischen habe ich viele Ängste abgelegt. Auch dürfen Leonie und Lennard, das sind die Enkel meiner Menschen, mich streicheln. Ich tue nichts. Hat aber lange gedauert, bis ich zu ihnen Vertrauen aufgebaut habe. Was ich immer noch nicht mag, ist der Staubsauger. Das Ding ist soo laut, da geh ich lieber raus auf die Terrasse. Naja, es gibt noch so ein paar Eigenheiten von mir, doch ich muss ja nicht alles erzählen. Wenn ihr mögt, Frauchen hat noch einen zweiten Post über mich gebloggt. Ich finde das toll. Aber ehrlich, warum kommt da nicht mehr? Muss wohl noch mal intensiven Augenkontakt mit ihr aufnehmen …

2. Wie heißt der Blog Deines Menschen? Wo liegt euer Schwerpunkt?

"Book Lounge Lesegenuss" - so heißt der Blog, wo Frauchen ganz viel über gelesene Bücher, aber auch Neuerscheinungen und auch ein bisschen Dit & Dat schreibt. Wo ich mich hier unten umschaue, siehst du Bücher. Nein, so schlimm ist es nicht. Hauptsächlich hat sie die in ihrem Büro im Regal stehen. Aber ihr müsst mal nach oben gehen. Da haben mal die Mädels von meinen Menschen gewohnt. Im großen Zimmer stehen etliche Regale - voll mit Büchern. Ich war nur einmal oben, denn Treppen steigen ist nicht so mein Ding. Das heißt, für mich war es in meinem ersten Zuhause ein Verbot nach oben zu gehen. Und ich bin lieber unten oder draußen.


3. Was ist deine Aufgabe im Blog?

Ich liebe den Platz im Büro, wenn Frauchen am PC sitzt und da ihre "Arbeiten" erledigt, so sagt sie jedenfalls dazu. Meine Vorgängerin Lina hat auch immer auf dem Kuschelteppich gelegen. Das weiß ich aber nur, weil ein Foto von ihr am Büroschrank hängt. Wir haben übrigens große Ähnlichkeit. Naja, nur dass sie eben eine Hündin war und ich bin ein unkastrierter Rüde. Aufgaben mag ich keine. Nur die, wenn wir unterwegs sind und Kommandos abgerufen werden. Dann ist das okay. Doch so Zettelchen aus der Losbox rausschnüffeln, ist nicht mein Ding. Ich bin aber auch ein guter Zuhörer, wenn Frauchen mit mir unterwegs ist und sie mal Dampf ablassen muss. Ist zwar nicht oft, aber manchmal hat sie tagelang schlechte Laune, weil sie sich wieder über gewisse Dinge im Internet aufgeregt hat oder sie hat da was gelesen, wo sie sich mit mir unterhält. Ich verstehe das alles, aber Antworten naja die muss sie sich selbst ausdenken. Sie versteht ja nicht die Hundesprache so wie Doktor Dolittle. Wusstet ihr, dass der 498 Tiersprachen beherrscht? Ich auch nicht, aber Frauchen hat mir das gerade eben gesagt. Naja, es kann ja nicht jeder alles können.

4. Was hältst du davon, dass Dein Mensch so viel Zeit mit Lesen und Bloggen verbringt?

Das ist alles nicht so schlimm. Hauptsache, wir gehen immer viel Gassi. Ich liebe es, draußen zu sein. Und das haben beide Menschen gut drauf. Herrchen geht ja lieber spazieren, während Frauchen nur wenn Schnee und Glatteis ist, mit mir zu Fuß unterwegs ist. Ansonsten fährt sie gern mit dem Fahrrad mit mir los. Und so viel Zeit ist das nicht. Sie hat das inzwischen doch einigermaßen im Griff, sich ihre Zeit gut einzuteilen.

5. Übernimmst du auch Aufgaben im Blog? (Fotomodell, Losfee …)

Weniger, auch wenn Frauchen hin und wieder mal ein Foto von mir auf Facebook oder so postet. Aber wie schon in Frage Nr. 3 beantwortet, mag ich diese Papierschnipselei nicht.

6. Erzählst du uns ein bisschen über deine Erfahrungen mit Tierärztinnen?

Wir sind jetzt seit einigen Jahren bei einer Tierärztin. Die ist wirklich ganz toll und Angst oder so habe ich keine vor ihr. Manche Hunde schnappen ja nach ihr, so sagt sie. Aber ich bin da nicht so. Wahrscheinlich weil ich sie mag, denn sie hat mir mehr als einmal das Leben gerettet. Und seitdem ich mal im vorletzten Herbst irgendwie mit Rattengift in Kontakt gekommen bin, muss ich schon öfter zu ihr. Doch es läuft alles gut. Die Auswirkungen haben leider mein Herz und meine Nieren angegriffen. Und es gibt bei ihr immer so ein Leckeri, das mag ich. Getrocknete Lammlunge als Stange. Da ist sie aber immer recht geizig mit, nur ein Stück bekomme ich. Okay, ich kanns verkraften. Habe ja leider ein paar Pfunde zu viel drauf.
Deswegen freue ich mich darauf, wenn das Wetter wieder besser wird und wir mehr spazieren gehen können. Also Leute, ehrlich Tierärzte oder Tierärztinnen sind doch echt cool.


7. Was ist dir im Leben am wichtigsten? 3 Dinge, die dich beschreiben!

Meine beiden Menschen, die sind mir sehr wichtig. Vor allem weil ich ein wirklich tolles Zuhause bei ihnen bekommen habe, nachdem ich ja die ersten Lebensjahre woanders gelebt habe. Ich liebe Autofahren, meinen Garten … ach es gibt so viel. Was willst du alles wissen. Das sind aber auch Fragen …

8. Nun etwas Werbung! Chesten als Tierärztin magst du, weil …

… Chesten eben Chesten ist. Für sie stehen Tiere an erster Stelle. Die kannst du anrufen, egal ob Tag oder Nacht. Da hat selbst das private Nachrang.
Aber das weiß ich alles nur vom Erzählen von Frauchen. Denn ich kenne sie ja nicht. Die lebt ja in einem Buch, also Chesten meine ich. Ach ja, und ich erinnere mich, dass Frauchen doch etliche Male über Chesten gemeckert hat, dann aber wiederum sagte, sie kann Chesten verstehen - sie und ihre Liebe zu dem verheirateten Mann. LIEBE macht (manchmal) blind. Und so denke ich, irgendwie wird Chesten ihr Leben doch noch auf die Reihe kriegen. Zu jedem Topf gibt es einen passenden Deckel. Nur der Deckel, den sie jetzt hat, der passt überhaupt nicht. Aber das wird sie schon merken.

Danke für das Interview!

Sehr gern - und für meine Geduld werde ich dann wohl auch belohnt oder?!  Komm mir nicht an und sag, ich wäre moppelig. Frauchen sagt immer, wir sind rustikal gebaut☺

Diesen Hundeblick setze ich auf, und glaubt mir, der Trick wirkt immer!
März 2017

Cornwall Seasons Reihe - Sie handelt von drei Freundinnen Alys, Bree und Chesten. Ungewöhnliche Namen, aber tolle Geschichten, die sich Cara Lindon ausgedacht hat. Ich bin ziemlich gespannt, was so im dritten Teil "Frühlingsleuchten", der von Chesten handelt, sich die Autorin ausgedacht hat. Und Tiere spielen ja bei der Autorin immer irgendwie eine Rolle.  Und natürlich, ich bin ein Cover-Liebhaber. Was sind das für traumhafte Cover geworden. Die Geschichten natürlich auch. Ich bin ja Bree-Fan. Mal schauen, was Chesten so anstellen wird, damit sie endlich die wahre Liebe kennen- und liebenlernt.

Keine Kommentare :