In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Sonntag, 1. April 2018

|| Rezension || "Die Mitternachtsschwestern" ~ Tracy Buchanan

Tracy Buchanan
Die Mitternachtsschwestern
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410422X
ISBN-13: 978-3734104220
Originaltitel: My Sister's Secret
Hanne Hammer (Übersetzer) 
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG







Ein Geheimnis, so tief und dunkel wie das Meer.
Eine Liebe, die nicht sein durfte.
Eine Tochter, die nach ihren Wurzeln sucht …


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Buchanfang
März 1977
Faith lag ganz still; der Regen benetzte ihr Gesicht und fiel auf die Weiche Haut ihrer ausgestreckten Handflächen. Sie hörte Stimmen und Schritte, aber sie konnte sich nicht bewegen, konnte nicht rufen. Sie blickte zu den triefenden Ästen hoch.


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

"Die Mitternachtsschwestern" eine Familiensaga über die drei Schwestern Hope, Faith und Charity. Die Handlung spielt zum einen im Jahr 2016, und in dem Zeitraum um 1976 bis 1996. Die Autorin arbeitet wechselweise mit den Zeitebenen. Vor den Kapiteln steht jeweils Name, Ort und Jahresangabe. Willow ist die Tochter von Charity, leidenschaftliche Taucherin und sie hofft, nunmehr im Ägäischen Meer vor Griechenland im Schiffswrack Antworten zu finden. Das Schiff hatte ihrem Vater gehört. Ihre Eltern waren hier ums Leben gekommen.

Bei der Bergungsaktion findet sich eine kleine Tasche. Für Willow von großer persönlicher Bedeutung. In ihr findet sie in einem Seitenfach eine Halskette mit Anhänger, ein Halbkreis wie ein Symbol. Es sah aus wie zwei Buchstaben, ein C und ein N. C für Charity, so dachte sie, aber N? Ihr Vater hieß doch Dan. Von den drei Schwestern lebte nur noch Hope. Sie hatte Willow nach dem Tod der Eltern groß gezogen. Willow versucht nunmehr Licht in die Vergangenheit zu bringen. Auf Hilfe ihrer Tante kann sie nicht rechnen. Sie hatten sich nie besonders gut verstanden. Doch eine Einladung zu einer Fotoausstellung ist der Auslöser, wie eine Art Dominosteinreihe. Einmal den ersten Stein berührt, kommt er ins Rollen.
Geschickt spinnt die Autorin hier ihre Geschichte der Vergangenheit, deren Auswirkungen sich bis hin in die Gegenwart ziehen. Zum einen erfährt der Leser die Geschichte der Schwestern, und dann wiederum Willow, die das Geheimnis - nicht nur der Kette, lösen will.
Zuviel möchte ich nun aus der Geschichte nicht erzählen, kan aber sagen, dass sich Willow und Hope näher kommen, zusammenrücken. Erst zum Ende hin wird das Geheimnis um alles völlig gelüftet.
Die Autorin versteht es mit den Worten zu spielen. Ein interessanter Prolog und die Autorin konnte mich bereits ab der ersten Seite an das Buch fesseln. Spannende Fragen, die sich im Laufe der Handlung aufbauen. Die Lösung ergibt sich Stück für Stück.
Die Protagonisten haben ihre Schwächen und Stärken. Sie sind gut charakterisiert. Dadurch, dass die Autorin ihre Szenenwechsel passend platziert, werden immer neue Informationen preisgegeben. Der harmonische, fließend und bildhafte Schreibstil trägt zum weiteren Lesegenuss bei.
Die Geschichte ist am Ende rundum abgeschlossen. Die Aufmachung des Buches ist wunderschön und wirkt schon geheimnisvoll. Das Haus auf den Klippen, das Meer, der Strand und vorn die Blüten - gesamt ein Hingucker - und passend zum Buch.
"Die Mitternachtsschwestern" - eine außergewöhnliche, spannende aber auch gefühlvolle Familiensaga.
Ein Familienschicksal - geprägt von Schmerz und Verlust.
Ӝ̵̨̄Ʒ 4 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Tracy Buchanan lebt als Schriftstellerin in England. Wenn sie nicht gerade schreibt, liebt sie es, durch Wälder zu streifen, einsame Strände zu erkunden und mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem Hund Brontë auf Städtetrips zu gehen.

Willows Kindheit war unbeschwert – bis zu dem Tag, an dem ihre geliebten Eltern bei einem Schiffsunglück starben. Als sie Jahre später eine Einladung zu einer Ausstellung erhält, auf der Fotografien von wunderschönen Unterwasserwäldern gezeigt werden, bekommt sie Zweifel an ihrer Version der Vergangenheit. Denn der Fotograf hat Willows Mutter Charity geliebt. War die Ehe ihrer Eltern nicht so perfekt wie gedacht? Und warum erfuhr sie nie von dem tragischen Verlust, der Charitys Leben vor Jahrzehnten zerriss? Um Antworten zu finden, muss Willow den Spuren ihrer Mutter folgen – und die führen sie um die ganze Welt und tief unter die Oberfläche des Wassers …


Das Geheimnis der Vergangenheit

Kommentare :

Connys Bücherwelt hat gesagt…

Liebe Hanne,

vielen Dank für deinen netten Besuch bei mir und für die interessante Buchvorstellung! Das wäre bestimmt auch was für mich. Ich liebe Romane mit Familiengeheimnissen und auf mehreren Zeitebenen. Das Cover ist auch wirklich ein richtiger Hingucker. Gefällt mir! Ich setzte den Roman gleich mal mit auf meine Wuli.

Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Ostermontag und eine schöne Frühlingswoche! Endlich wird es wärmer :)

Alles Liebe von Conny

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hallo Conny,
da ich ja so ein bisschen deinen Lesegeschmack kenne, denke ich, das Buch ist bestimmt etwas für dich. Wirklich gut..
Ich hoffe, du hattest entspannende Ostern. Hier starten jetzt die warmen Temperaturen. Aber leider hohe Luftfeuchtigkeit. Nicht grade gut, aber ist so wie es ist.. Liebe Grüße Hanne

HibiscusFlower hat gesagt…

Hallo Hanne,
noch vor dem Erscheinen hatte ich mir das Buch vermerkt, aber auf dieser Liste ist es alles andere als allein. Doch nun hat mich deine Rezension daran erinnert und den Wunsch geweckt, das Buch endlich lesen zu wollen.
Dafür danke ich dir.
Liebste Grüße, Hibi

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Hibi,
danke für deinen Besuch/Kommentar. Ja diese "schreckliche" Liste besitze ich auch. Aber wenn du dann doch irgendwie Zeit hast, lies das Buch. Es ist wirklich toll. Ich mag den Schreibstil der Autorin und vor allem, wie sie die Geschichte aufgebaut hat
Liebe Grüße Hanne